Grüne Mac 'n' Cheese

2. Juli 2021

Meine lieben Leser.

Maccaroni & Käse sind eine prima Kombination und hier habe ich euch auch schonmal mein klassisches Rezept verbloggt - aber seit ich ein Kind habe, schaue ich auch darauf, dass noch mehr Gemüse in meinen Rezepten verarbeitet ist. Hier in diesem Auflauf ist zwar viel Käse, aber es verstecken sich auch z.B. Lauch und Spinat in der Soße. 
 

Den Brokkoli gibt man hier ungekocht in den Auflauf, denn er braucht nicht allzu lange und dann wird er wenigstens nicht matschig. Die Nudeln werden allerdings vorgekocht.

Und hier die Rezeptkarte zum Herunterladen:

 
Ja, es dauert ein bisschen, bis der Auflauf im Ofen ist, da man mehr Gemüse verarbeitet als bei normalen Mac 'n' Cheese, aber es lohnt sich. Diese grünen Käsenudeln sind unglaublich lecker.


 
Und nun ran an den Topf, denn diese Mac 'n' Cheese muss man probiert haben!

Rösti mit grünem Spargel

31. Mai 2021


 Meine lieben Leser.
 
Grüner Spargel - es ist doch jedes Jahr wieder herrlich, oder? Ich liebe ihn und hier habe ich für euch ein Rezept, das in 5 Minuten vorbereitet ist und super lecker schmeckt. Man kann sich die Mühe machen und die Sauce Hollandaise selbst herstellen (auch hierfür habe ich dir die Rezeptkarte in den Post gepackt), oder man nimmt halt eine fertige. Ganz nach eurem Geschmack!
 

Ich weiß, ncht besonders gesund. Egal. Spargel und Sauce Hollandaise ist nie wirklich gesund, schließlich besteht die Sauce quasi nur aus Butter.

Und hier die Rezeptkarte zum Herunterladen: 

Und falls ihr die Sauce Hollandaise noch selbst machen wollt:

 
Ja, ich mache meine Sauce Hollandaise auch gerne mal selbst - aber seit ich Mutter bin und an manchen Tagen da so ein kleines Menschlein auf meinem Arm lebt, kann ich sagen, dass auch Fertigsoße ok ist. Es gibt da krasse Qualitätsunterschiede, daher müsst ihr euch wohl oder übel einfach mal durchtesten. Ich persönlich nehme ein Tütchen, wenn es wirklich schnell gehen soll.

Man könnte den Spargel in Stangen lassen und auf den Rösti legen, aber ich mag es lieber, wenn er kleingeschnitten ist. Lässt ich einfacher essen.


Lasst es euch schmecken!


Baked Oatmeal / Gebackenes Haferfrühstück

19. Mai 2021

Meine lieben Leser.

Gebackenen Hafer - schonmal gegessen? Also ich persönlich liebe Hafer - ob gebacken, gekocht, als Keks oder als Porridge. Immer her damit.

Und als ich letztens etwas leckeres für unser Sonntagsfrühstück suchte, fand ich heraus, dass es in Amerika beliebt ist, einfach seinen Haferbrei zu backen und dann hinterher mit kalter Milch zu essen. Ich habe es dann ausprobiert und Mensch, ist das lecker! Noch ein paar frische Beeren dazu und ein Traum von Frühstück ist fertig.

Und hier die Rezeptkarte für euch zum Herunterladen: 

Mir schmeckt es am Besten noch warm, mit kalter Milch und etwas Honig darüber geträufelt. Beeren sind immer lecker dazu, aber auch z.B. Banane schmeckt hervorragend.

Ihr könnt das baked Oatmeal nach dem Abkühlen im Ofen erwärmen oder in der Mikrowelle. Auch auf dem Toaster klappt es zur Not ganz gut. Es schmeckt natürlich auch kalt, also bei Raumtemperatur.

Nicht jeder mag Milch dazu, man kann es auch einfach essen wie es ist. Ich denke, es ergibt auch einen tollen Snack zum Mitnehmen, wenn man mal außer Haus essen muss und trotzdem etwas sättigendes im Bauch haben möchte.

 
 Lasst es euch schmecken!
 

 
 
 
 

Vegetarische Spaghetti Carbonara (mit veganem Speck)

15. Mai 2021

 

 Meine lieben Leser.

Auf manche Rezepte muss man als Vegetarier*in einfach verzichten. Spaghetti Carbonara ohne Speck ist irgendwie witzlos - Nudeln mit Ei... Hm. Ich weiß nicht. Daher habe ich dieses italienische Gericht jahrelang nicht essen können.

Empfand ich auch als überhaupt nicht schlimm, aber in letzter Zeit habe ich immer mal wieder darüber nachgedacht, wie man dieses Gericht vegetarierfreundlich machen könnte. Mit Räuchertofu? Nee, der passt nun wirklich nicht überall dran. Mit getrockneten Tomaten? Nee, irgendwie passt das auch nicht zu Eiern. Mit Raucharoma? Ach alles war nix. Und dann habe ich letztens gesehen, dass es jetzt einen veganen "Speck" gibt im Supermarkt. Die Firma, von der er hergestellt wird heißt Vivera (keine Werbung, nur ein Servicehinweis, wonach ihr suchen müsst).

Und hier für euch die Rezeptkarte zum Herunterladen: 

Warum gebe ich hier mein Ei durch ein Sieb? Ganz einfach - es macht alles cremiger und man hat nicht diese weißen Dinger im fertigen Gericht. Ich nenne sie immer die "Nabelschnur vom Ei" und man braucht sie wirklich nicht zwischen seinen Nudeln...

Ich sehe viele der Ersatzprodukte sehr sehr kritisch - schlichtweg auch, weil ich bisher 16 Jahre ohne sie ausgekommen bin. Aber wenn sie mir ein "Problem" beseitigen, dann nehme ich das gerne an. Isst man ja schließlich auch nicht jeden Tag. Und ganz ehrlich? Die meisten Sachen schmecken auch ohne Speck hervorragend. Hier ist er leider ein essentieller Teil des Gerichts. Aber wie gut, dass es ihn mittlerweile in vegan gibt.

Spaghetti Carbonara braucht absolut keine Sahne an der Soße. Jeder Italiener würde euch lynchen, wenn ihr welche drankippt. Und ihr braucht auch wirklich keine Sahne hierfür; ist cremig genug.

Einige Korinthenk... könnten sich nun noch darüber aufregen, dass Parmesan nicht vegetarisch ist. Stimmt, er enthält tierisches Lab aus dem Kälbermagen. Aber wie bei allem im Leben muss auch hier jeder selbst seine Grenzen ausloten und ich für meinen Teil esse Parmesan. Daher verwende ich ihn auch in meinen Rezepten. Punktum.

Ich hoffe, es schmeckt euch genauso gut wie mir. Haut rein!

Tres Leches Kuchen / Dreierlei-Milch-Kuchen

6. Mai 2021

 

Meine lieben Leser.

Wer von euch hatte in der Schule Spanischunterricht? Ja? Nein? Also ich habe 4 Jahre Spanisch gelernt und ähm... Sagen wir, mein Englisch ist wesentlich besser... Aber eines habe ich mir behalten: Lust an Essen aus spanischsprachigen Ländern.

Heute habe ich euch genau so ein Rezept mitgebracht, nämlich einen Tres Leches Kuche - zu deutsch: Dreierlei Milch Kuchen. Er hat seinen Ursprung im spanischsprachigen Zentralamerika und eines muss ich dazu sagen: Man muss es mögen.

Mein Tres-Leches-Kuchen ist ein Rührteig, der mit einer Mischung aus Milch, Kondensmilch und gezuckerter Kondensmilch getränkt wird. Er wird dadurch unglaublich saftig - aber gerade das ist nicht jedermanns Sache. Ich würde vorschlagen, ihn einfach mal zu probieren, denn der Geschmack ist herrlich.

Und damit ihr ihn schnell nachbacken könnt, hier mein Rezept zum Herunterladen:

Er ist relativ mächtig, daher schafft man leider nicht viel mehr als ein Stück... Aber er hält sich im Kühlschrank ein paar Tage.

In Kolumbien, Mexiko etc. ist dieser Kuchen eher ein Dessert als ein wirklicher Kuchen, den man zum Nachmittagskaffee isst. Ich finde ihn dafür allerdings sehr mächtig.

Ja, glaubt mir, die Angaben im Rezept sind richtig. Ihr müsst den Kuchen mit sehr viel Flüssigkeit tränken; ich habe mich nicht vertippt...

Schonmal was von Tres Leches Kuchen gehört?

Made With Love By The Dutch Lady Designs