Texmex Veggie Fajitas vom Blech

15. Januar 2020


Meine lieben Leser.

Ich liebe Dinge aus dem Ofen und gebackene Paprika und Champignons, mit jeder Menge Gewürz...Hach. Herrlich! Und heute habe ich daher ein Rezept aus der Texmex-Küche für euch: Fajitas! Normalerweise ist dieses Gericht nicht wirklich vegetarisch, aber das ist nicht schlimm. Ist schnell vegetarisiert.


Zuerst sollte man die Gewürzmischung zubereiten. Damit werden auch schrumpelige Paprika wieder zum Genuss. Und bei der weiteren Füllung sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.


Und hier die Rezeptkarte für die Gewürzmischung:


Es gibt natürlich auch fertige Texmex-Gewürze und Gewürzsalze. Auch die kann man nehmen; allerdings haben viele Geschmacksverstärker drin, die man eigentlich nicht am Essen haben möchte. Oder sagen wir mal so: Nicht zu oft am Essen haben will...


Und hier noch das Rezept für meine leckeren Fajitas:


Und? Noch Lust auf meine Guacamole?


Man kann die Fajitas auch mit jeder Art Gemüse aufpeppen. Alles was sich backen lässt wie z.B. Brokkoli, Blumenkohl, Zucchini,... Ihr seht, eine super Resteverwertung für alles, was noch in der Gemüseschublade schlummert.


Sollte von den Fajitas was übrig bleiben, kann man die Reste auch hervorragend in einen Wrap verwandeln und am nächsten Tag mit an die Arbeit nehmen. Nicht zu voll packen, sonst lässt es sich nicht so gut rollen und essen.


Lasst es euch schmecken! Und solltet ihr dieses Gericht nachkochen, gebt mir doch eine Rückmeldung, wie es euch geschmeckt hat.


Flammkuchen-Hörnchen für Silvester

31. Dezember 2019


Meine lieben Leser.

Es gibt Rezepte, die macht man einmal und findet es gut und dann legt man es beiseite. Aber dieses hier, ja diese Flammkuchen-Hörnchen sind der Hammer. Ich backe sie oft und kann manchmal gar nicht genug davon bekommen. Auf jeder Party sind sie der Knaller und extrem schnell weg.


Der Teig ist ein Quark-Öl-Teig und kein klassischer Flammkuchenteig, denn dieser hier ist luftiger und einfach für Hörnchen geeigneter. Die Füllung allerdings lehnt sich an einen klassischen Flammkuchen an. Schmand, Zwiebeln und ich ersetze Speck mit Frühlingszwiebeln und finde es einfach nur lecker.


Und damit ihr genauso süchtig werdet wie ich, hier mein Rezept zum Herunterladen:


Auch eine tolle Variante ist folgende: Schmand auf dem Teig verteilen, Preiselbeeren darauf verstreichen und mit Camembert-Scheiben belegen. Das süß-herzhafte ist sehr, sehr lecker!


Wie verbringt ihr Silvester? Wir meistens mit Freunden und Familie, auch gerne mal bei einer Ausstellung - seit letztem Jahr gerne mit Raclette oder wie in meiner Kindheit mit einem Wok. Mein Freund und ich habe ein paar Jahre gerne griechisches Essen gemacht und dann an seinem Dachfenster das Feuerwerk über Kassel beobachtet. Hach, ich bin niemand, der eine große Party braucht, aber Traditionen halte ich gerne hoch. Achja, und Dinner for One MUSS sein. Mindestens ein Mal an dem Abend.


Lasst es euch schmecken und guten Rutsch!


Glücksschweinchen für Silvester

30. Dezember 2019


Meine lieben Leser.

Ein Schwein? Schweinchen zu Silvester? Ja! Denn bereits seit Jahrtausenden gelten Schweine als Symbol der Stärke und des Wohlstands - und ja, des Glücks. Die alten Griechen brachten der Fruchtbarkeitsgöttin Demeter Schweine als Opfer dar, für die Germanen war der wilde Eber das heilige Tier der Götter. Auch in Japan steht das Wildschwein für Stärke und die Chinesen sehen im Schwein bis heute ein Zeichen für Zufriedenheit. Bei uns wurde es wohl im Mittelalter zum Glückssymbol.


Daher habe ich euch dieses Jahr ein leckeres Rezept für süße zitronige Schweinchen mitgebracht, in die sogar ein Vegetarier wie ich gerne beißt... Sie sind aus einem einfachen Quark-Öl-Teig und schmecken daher auch am zweiten Tag mit etwas Konfitüre etc. noch hervorragend.


Und hier das einfache Rezept für diese kulinarischen Glücksbringer:


Ihr braucht nur zwei runde Ausstechformen für diese kleinen Schweinchen und wenn ich euch einen Tipp geben kann: Macht die Augen erst dann dran, wenn ihr sie auch serviert. Denn leider ziehen Zuckerguss-Augen Feuchtigkeit und die Schweinchen könnten dann am nächsten Tag etwas.... ähm... psychedelisch aus.


Wisst ihr eigentlich woher die Redewendung "Schwein gehabt" kommt? Vermutlich daher, dass es damals bei volkstümlichen Wettbewerben etwa auf Jahrmärkten üblich war, dass der schlechteste Teilnehmer ein Ferkel bekam. Er musste zwar auch einiges an Hohn und Spott über sich ergehen lassen, war letztlich aber doch der Glückliche. Denn Schweine brauchen kein teures Futter (sind mit Abfällen zufrieden) und sind mit etwa sechs Monaten bereits schlachtreif. Eine gesunde Sau kann mindestens zweimal pro Jahr Nachwuchs bekommen – pro Wurf etwa zehn Ferkel. Damit kann man einige hungrige Mäuler stopfen.


Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Rosa Sekt-Gelee mit Pana Cotta (vegetarisch)

29. Dezember 2019


Meine lieben Leser.

Eigentlich bin ich so überhaupt kein Sekt-Fan und wenn es bei Geburtstagen etc. mal welchen gibt, bin ich die allerletzte, die dran nippt. Dann doch lieber O-Saft pur. Ehrlich. Das änderte sich erst letztes Silvester, als meine liebe Nachbarin N. rosanen Sekt mitbrachte. Der schmeckte richtig gut und die Flasche war mit 4 Frauen ziemlich schnell Geschichte...


... und da N. und ich uns verarbredeten um ein paar schöne Silvester-Fotos für meine Rezepte zu machen, nahm ich die Idee mit dem Sekt auf und machte dieses leckere Dessert dafür. In meinem Sekt-Gelee habe ich noch zusätzlich Himbeeren verarbeitet, um es noch leckerer zu machen und da ich nur vegetarisches Geliermittel verwende und keine Gelatine, braucht man nichtmal nen schlechtes Gewissen haben.


Wie man dieses schräge hinbekommt? Ziemlich einfach. Das heiße Gelee wird in die Gläschen gegeben und ich habe meine dann zu zweit schräg in eine Müslischale gestellt. Dann halten sie sich gegenseitig und wenn das Gelee erkaltet, dann bleibt es auch so. Im Internet habe ich gelesen, dass man es auch mit Eierkartons machen kann - dafür waren meine Gläser aber zu groß oder zu schwer oder was weiß ich. Hat jedenfalls mit einem Eierkarton nicht funktioniert. Oben die Panna Cotta wird dann einfach nur noch ins Glas gefüllt und das Glas wird dann wieder gerade hingestellt - und schon ist dieses Dessert fertig. Wirklich kein Hexenwerk.


Ich habe länger überlegt, was ich oben als Creme drauf mache; Panna Cotta war da eine der besten Ideen, denn Sahnecreme o. ä. hätte nicht so schön ausgesehen und was ist denn Panna Cotta schon? Sahne mit Geliermittel anstatt Sekt mit Geliermittel...


Und hier das leckere Rezept für mein Sektgelee mit Panna Cotta:


Eine andere liebe Freundin brachte mich auch die Idee, dass man dieses Gelee auch hervorragend mit alkoholfreien Sekt machen kann - für werdende Mütter z.B.


Und dieses Mal habe ich sogar mit N. zusammen noch Tutorial/GIF gemacht, wie man eine Serviette sehr schön falten kann, um dieses Gelee noch besser in Szene zu setzten.


 Habt ihr Lust auf mehr solcher Serviettentechniken? Ich überlege noch, mal einen Post nur mit Serviettenfaltungen zu machen...


Achso, der Sekt, den ich verwendet habe, heißt "Brut Dargent Ice Rose". Kostet ca. 7 € die Flasche und ist eigentlich bei allen gängigen Getränkemärkten zu haben.


Lasst es euch schmecken und guten Rutsch!

Zitronige Schneeball-Cake Pops für Silvester

28. Dezember 2019


Meine lieben Leser. 

Nachbarschaft ist was wunderbares - denn auch wenn die eigene Wohnung nicht riesig ist, kann man die Wohnungen der Nachbarn "missbrauchen" und bei ihnen Fotos machen. Und so hat man auch eine Ausrede, Mitte Januar ein Wochenende mit Silvester-Rezepten zu verbringen. Ach und außerdem macht es Spaß, mit der netten Nachbarin N. einfach mal einen Sonntag-Mittag mit einem Gläschen Sekt und leckeren Dingen zu genießen. Muss auch mal sein.


Cake Pops ansich mache ich nicht so oft, denn sie sind aufwändig - aufwändiger aus jeden Fall als einen einfachen Kuchen... Aber hier hatte ich mal richtig Lust drauf und auch auf Sprinkles! Denn was ist schöner als nach der weißen Weihnacht noch ein bisschen den Neujahrsschnee mit den Kids im Wald zu genießen... Nun. Öhm. Ich mag keinen Schnee. Aber das lassen wir jetzt einfach mal außen vor.


Auf der Suche nach einer Idee für dieses Gebäck konnte ich nicht umhin, ein leichtes und einfaches Aroma wie die Zitrone zu wählen. Ich mag meinen Zitronen-Rührkuchen sehr gerne und daher habe ich das Rezept verwendet und mit ein paar Zusätzen in Kugelform gebracht. Aber seht selbst...


Damit ihr diese hübschen Cake Pops für euer Silvesterbuffett vorbereiten könnt, hier mein Rezept zum Herunterladen:


Ich empfinde das Äußere meiner Cake Pops als interessant - sie sehen meiner Meinung nach wirklich aus wie Schneebälle. Mit meinen Candymelts war eine glatte Oberfläche nicht möglich, daher empfehle ich sie euch nicht. Aber es gibt ja viele Marken - probiert euch einfach durch.


Viel Spaß mit diesen süßen Leckereien und kommt gut ins neue Jahr!

Made With Love By The Dutch Lady Designs