Saftiger Rhabarber-Joghurt-Rührkuchen & Rhabarberkompott

22. Mai 2019


Meine lieben Leser. 

Dieser Kuchen startete mit einem Desaster. Also... Ok... Ist vielleicht ein bisschen übertrieben. Ich sage es mal so: Ich wollte unbedingt einen leckeren und saftigen Rhabarberkuchen backen. Einen Rührkuchen. Das Rezept war schnell entwickelt und der Kuchen war schon im Ofen als ich mich dran machte und Rhabarber schälte für das Kompott...


...Ich hatte im Internet Rezepte gesehen für so richtig coolen, pinken Rhabarber. Ich hatte gelesen, dass man rote Beete Saft dafür braucht und ich hielt mich an eines der Rezepte und bereitete ihn genau so zu. Dann ging es ans Probieren... Dass ich ihn nicht quer durch die ganze Küche gespuckt habe, war alles. Sowas ekeliges habe ich selten gegessen. Rote Beete und Rhabarber ist meiner Meinung nach eine Kombination, die die Welt nicht braucht. Jedenfalls nicht in dieser Konzentration. Also verabschiedete ich mich von dem richtig krassen pink und naja, machte rosa draus.


Und hier das Rezept für diesen unglaublich saftigen Rhabarberkuchen:


Der Joghurt macht den Kuchen saftig und der Rhabarber bringt eine gewisse Säure hinein. 
Mein absoluter Lieblingskuchen...


Und hier die Rezeptkarte für meinen einfachen Rhabarberkompott. 
Schön säuerlich als Kontrast zum süßen Kuchen:


Ich habe im Internet auch einige gesehen, die ihren Rhabarber mit Granatapfelsirup färben. Den gibt's z.B. von Monin oder im türkischen Supermarkt.


Wer meinen Blog schon länger liest weiß, dass ich bei Rührkuchen sehr anspruchsvoll bin. Er darf nicht trocken sein, aber auch nicht klitsch. Er muss süß, aber nicht zu süß sein. Dieser Kuchen hier vereint alles und gerade zur Rhabarbersaison ist es mein go-to-Kuchen.


Der Guss ist auch sehr schnell gemacht und ich finde, der Sauerkirschsaft gibt ihm eine schöne Farbe. Auch hier kann man rote Beete Saft nehmen, wenn man will - aber wie schon an anderer Stelle erwähnt, muss man diesen Geschmack mögen. Aber das Basilikum, welches ich eigentlich nur als Farbtupfer und Dekoration auf den Kuchen legte, ist laut dem Arbeitskollegen meines Verlobten eine super Ergänzung zum Rhabarber. Glauben wir ihm einfach mal.


Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Nachbacken.

Belugalinsen-Rotkohl-Salat mit Haloumi

20. Mai 2019


Meine lieben Leser. 

Momentan esse ich wieder besonders gerne Linsen und diese hier sind einfach lecker. Belugalinsen werden sie genannt und sie schmecken meiner Meinung nach nussig und sind eine nette Abwechslung in der Salatschüssel. Leider bleiben sie nicht so schön schwarz nach dem Kochen, aber ein nettes Dunkelbraun ist auch ok, oder?


Warum man die Belugalinse so nennt? Nun, das kommt nicht vom gleichnamigen Wal, sondern weil die Linsen zusammen so aussehen wie Kaviar. Sie wird auch der "vegetarische Kaviar" genannt... Okay. Hätten wir das also geklärt. Und wo kommen die meisten Linsen dieser Erde her? Das bedeutendste Land des Linsenanbaus ist Indien. Hier werden weltweit die meisten Linsen angebaut, auch die begehrten Belugalinsen.


Mein Salat hier ist eine leckere Kombination von nussigen Linsen, knackigem Rotkohl und würzigem Haloumi.


Und hier die Rezeptkarte zum Herunterladen: 


Ich habe für den Salat nicht extra ein Dressing angerührt, sondern einfach die Zutaten damit mariniert. Wenn man den Salat einen Tag durchziehen lässt, würde ich vor dem Servieren nochmal etwas frischen Zitronensaft hinzugeben und gut durchmischen. Ich finde, dieses gewisse bisschen Säure gibt dem Salat etwas, das nach einem Tag im Kühlschrank ansonsten nicht mehr da ist.


Den Rotkohl gare ich nicht extra vor, denn ich mag das Knackige im Salat. Man kann den Rotkohl dünner schneiden, wenn er ansonsten zu hart ist - aber keine Angst, wenn der Salat etwas durchgezogen ist, wird auch der Rotkohl weicher.


Lasst es euch schmecken und viel Spaß mit diesem leckeren Salat. 


Sprinkles Cookies / Streusel-Kekse / Bunte Kinderkekse

18. Mai 2019



 Meine lieben Leser.

Meine kleine Nichte ist ein Wirbelwind und ich liebe dieses kleine Mädchen abgöttisch. Immer wenn sie bei mir ist und mich besucht, spiele ich mit ihr und meistens kochen oder backen wir auch etwas, denn die Kleine liebt es, dabei zu helfen. Und da haben wir letztens in meiner Sprinkles-Schublade gestöbert und beschlossen, diese leckeren Kekse zu backen.




Die Kekse sind durch die Zuckerstreusel relativ süß - aber es macht den Kindern ziemlichen Spaß, den Teig in die Streusel zu drücken und die Streusel, die man dabei naschen kann, sind auch nicht zu verachten, richtig?


 Und hier die Rezeptkarte zum einfachen herunterladen, ausdrucken und nachbacken:


 Der Teig enthält etwas Frischkäse - das macht sie aromatischer und auch luftiger, finde ich. Ansonsten sind sie gebacken genauso haltbar wie andere Kekse auch.


Laut meiner Nichte haben wir Mädchenkekse (Glitzer!), Jungskekse (...vielleicht wegen dem Schwarz?!) und... ähm, naja, bunte Kekse gebacken (vielleicht für das neue Geschlecht Divers?). Ich mag persönlich die richtig bunten am Liebsten, aber wer wiederspricht schon einem kleinen Mädchen - Natürlich sind die mit Glitzer die schönsten.


Viel Spaß beim Nachbacken und vielleicht sind die ja was für den nächsten Kindergeburtstag?

Klassische Lasagne (Vegetarisch)

13. Mai 2019


Meine lieben Leser. 

Lasagne, das ist ein Gericht, welches ich gerne esse, aber welches bisher nicht wirklich einen Weg auf meinen Blog gefunden hat. Wieso nicht? Es lässt sich einfach blöd fotografieren. Ich lasse mich wirklich nicht davon abschrecken - normalerweise - aber Lasagne war lange Zeit mein Fotografie-Endgegner. War. Immerhin. Denn es muss bei so einer Lasagne einiges stimmen: Die Soße darf nicht zu flüssig sein, das Verhältnis Nudel-zu-Soße muss perfekt sein, die Béchamel darf nicht zu flüssig und nicht zu fest sein und der Käse muss golden und blubbernd sein. Puh. Viel für so ein Gericht...


Aber eines Sonntags beschloss ich, dass es so nicht weitergeht. Ich BRAUCHE ein gescheites Lasagne-Rezept auf meinem Blog und vor allem braucht diese Welt da draußen ein gescheites vegetarisches Lasagnerezept mit Tipps und Tricks. Oder?


Und damit ihr eine richtig gute vegetarische Lasagne zubereiten könnt, bekommt ihr hier meine Rezepte für die Béchamel-Soße, meine vegane "Bolognese" und die Lasagne ansich. Bitte alle drei Karten herunterladen.


Und hier die Lasagne:


Und damit sie perfekt gelingt hier noch ein paar Tipps und Tricks:


Die vegane Bolognese kann man vielseitig verwenden. Sollte noch etwas Soße übrig bleiben, dann kann man sie auch einfach am nächsten Tag auf Nudeln essen.


Um meiner Lasagne noch etwas Pfiff zu geben, verteile ich gerne ein paar Kleckse Ricotta zwischen den Nudellagen. Das gibt nochmal eine cremige Überraschung beim Essen.


Und wie wärmt man übrig gebliebene Lasagne am besten wieder auf? Da gebe ich euch mal einen kleinen Tipp wie es die Italiener machen: Lasagne in Portionsgröße schneiden und in kleine Auflaufformen legen. Mit etwas Sahne übergießen (eventuell noch etwas Parmesan und Mozzarella darüber geben) und im Ofen aufbacken. Erst mit etwas Alufolie darüber, dann nochmal ohne. Schmeckt fast wie frisch gebacken.


Und? Wie lange habt ihr schon keine Lasagne mehr gegessen und habt ihr jetzt Lust darauf?

Lemon Meringue Pie / Zitronen Baiser Pie

8. Mai 2019


Meine lieben Leser.

Momentan backe ich sehr gerne Pies und bei diesem hier muss ich immer an die Serie Desperate Housewifes denken. Bis heute ist sie eine meiner liebsten Serien aller Zeiten und wenn ich mir eine Nachbarin aussuchen dürfte, hätte ich unglaubliche gerne Bree van de Kamp. Echt. Wir könnten Rezepte tauschen und ich würde in den Genuss von Bree's Lemon Meringue Pie kommen. Kann sich einer von euch noch an die Folge erinnern wo sich Bree und Catherine um den besten Lemon Meringue Pie streiten? Catherines ist anscheinend besser - kann ich mir nur schwer vorstellen. 


 Aber nun, leider lebe ich nicht in der Whisteria Lane und leider gibt es Bree auch nur als Fernsehcharakter und daher muss ich mir meinen Zitronen Baiser Pie selber backen...


Alle Rezepte im Internet waren mit Fertigprodukten, zu süß oder nicht gut genug. Also buk ich in letzter Zeit öfters diesen Pie hier, um das beste aus ihm herauszuholen. Die erste Version war so unglaublich süß, dass man ihn nicht essen konnte. Beim zweiten ging es, aber ich wollte, dass die Zitronenfüllung noch einen "Zing" hat - also noch säuerlich ist und nicht schmeckt, als hätte ich einfach nur Lemoncurd hineingeschmiert. Beim dritten Pie passte dann alles  und hier und heute teile ich mein Rezept für euch.


Lust auf einen Whisteria Lane-Moment? Dann schnell diesen Pie nachbacken und genießen:



Ich habe am Anfang gedacht, dass das Baiser nach einer Nacht im Kühlschrank total matschig sein würde - aber dieser Kuchen schmeckt am besten am Tag nach dem Backen, wenn er Zeit hatte herunterzukühlen und durchzuziehen.


 Hach - ich liebe diese Kombination aus knusprigem Teig, säuerlicher Zitronenfüllung und süßem Baiser. Herrlich! Mein Tipp für die Crust: Das ganze Rezept machen und eine Hälfte einfrieren. Dann hat man für den nächsten Pie schon eine Crust fertig und muss sie nur auftauen lassen. Dann weiterverarbeiten wie bekannt. Manchmal finde ich sogar, dass die Crusts, die schonmal tiefgefroren waren, besser sind als die, die man frisch zubereitet. Ist aber nur meine Meinung.


Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Nachbacken.



Made With Love By The Dutch Lady Designs