Plätzchen: Schokoladen-Kirsch-Herzen

14. Dezember 2021

 Meine lieben Leser.
Gibt es eine bessere Kombination als Schokolade & Kirsch? Ich kenne nur wenige und daher war es an der Zeit, mal ein Plätzchen für den Gaumen und das Auge zu entwerfen. Also hier für euch, mein neustes Rezept: Schokoladen-Kirsch-Herzen.
 
 
 Wenn du dich jetzt fragst, wo ich gefriergetrocknete Kirschen herbekommen habe, dann sei ein Wort in den Raum gestellt: Online. Leider habe ich sie noch in keinem Supermarkt vor Ort gefunden. Also bestelle ich eine Packung online und benutze den Rest in meinem Müsli. Schmeckt super dazu.
 
 

Und hier die Rezeptkarte für euch: 
 

Ihr könnt natürlich auch normale Zartbitterschokolade nehmen - Kuvertüre hält sich aber meines Erachtens länger ohne weiße Punkte zu bekommen. Hat etwas mit dem Erwärmen & Fettgehalt etc. zu tun.


Auch diese Plätzchen halten sich gut in einer luftdichten Metallbox.


Frohe Weihnachten & viel Spaß beim Plätzchenbacken!

 


Plätzchen: Fensterplätzchen / Kekse mit Bonbons

7. Dezember 2021

 Meine lieben Leser.

Ausstechplätzchen sind meistens für Kinder super cool zu machen, aber geschmacklich eher so...mäh. Aber diese hier verbinden den Spaß Kekse auszustechen mit einem kleinen Wow-Effekt. Denn man backt hier zerkleinerte Bonbons mit. Und die werden zu buntem "Glas." Ich liebe sie einfach. 

 

Und hier die Rezeptkarte für euch:
 

Ich benutze gerne bunte, durchsichtige Fruchtbonbons für diese Plätzchen. Aber tatsächlich seid ihr komplett frei in der Wahl eures "Fensterglases". Natürlich sieht es immer schöner aus, wenn man durchschauen kann. Ist aber kein Muss.


Viel Spaß beim Backen dieser ganz besonderen Plätzchen.


Plätzchen: Pistazien-Engelsaugen

30. November 2021

 Meine lieben Leser.

Jedes Jahr backen meine Mutter und ich unzählige Plätzchen bereits vor dem 1. Advent, denn genau an diesem Tag lehnen wir uns zurück und genießen die Früchte unserer Arbeit. Und diese Früchte hier, das neue Rezept, welches ich für euch entwickelt habe, ist richtig gut. Hat sogar Lieblingsplätzchen-Potential... Und das will was heißen. 

 

 Ich mache es mir hier leicht und nehme eine fertige Pistaziencreme - quasi einen Brotaufstrich - den man in jedem Supermarkt der Rewe-Kette bekommt. Ist eine Eigenmarke und sehr lecker.

Und hier für euch das Rezept:


Auch diese Plätzchen halten sich in einer Metalldose ziemlich lange. Die Creme braucht keine Kühlung, aber wir bewahren sie immer in einem kalten Schlafzimmer auf. So bleiben sie einfach frischer.

Und? Genauso Pistazienfan wie wir?


Graupensuppe / Gerstensuppe (mit Gemüse / vegan / vegetarisch)

16. September 2021

 
 
Meine lieben Leser. 
 
Ich könnte fast wetten, dass jeder der das hier gerade liest, das Wort Graupensuppe mindestens einmal in seinem Leben gehört hat und sie vermutlich auch öfters schon gegessen hat. Vermutlich eher bei Oma als bei Mutti.


 

Gerste ansich ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschheit. Die Körner sind widerstandsfähig und auch ohne Kühlung lange haltbar. Das machte Gerste oder Graupen gerade in der Seefahrt und bei militärischen Unternehmen schon im Altertum zu einem wichtigen Bestandteil der Ernährung. Auch heute noch gibt es sie in jedem Supermarkt zu kaufen und viele von uns, erinnern sich bestimmt daran, dass es bei Oma genau diese Suppe gab.

Nun, typischerweise wird diese Suppe auf Basis einer Fleischbrühe hergestellt - ist aber nicht nötig, wir machen das einfach ohne Suppenknochen und essen unserer wärmende und sättigende Graupensuppe ohne tierische Zusätze.


 

Und hier die Rezeptkarte zum Herunterladen: 


Wollt ihr die Suppe komplett vegan? Tauscht einfach die Butter gegen z.B. Sonnenblumenöl oder Alsan aus. Schon ist sie vegan. 

Wisst ihr denn, was Graupen eigentlich sind? Sie werden aus geschälten, polierten Gersten- oder Weizenkörnern von runder, halb- oder länglich-runder Form gemacht. Also eigentlich sind sie nur durch Bearbeitung so rund und nicht natürlich so gewachsen.


Lasst es euch schmecken!

Nudel-Schinken-Auflauf/Gratin (vegetarisch /veganer Speck)

27. August 2021

 Meine lieben Leser. 

Für jeden ist Soulfood etwas anderes und seit ich kein Fleisch mehr esse (immerhin bereits über 15 Jahre), habe ich dieses Gericht nicht mehr gegessen. Aber ich erinnere mich, dass dieser Auflauf in den frühen 2000er Jahren DER Hit war. Jeder aß ihn. Und natürlich mit Maggitütchen gemacht. Als ich jetzt veganen Speck für mich entdeckte, eröffnete sich mir die Möglichkeit dieses Gericht nach über einem Jahrzehnt mal wieder zu essen und was muss ich sagen? Schmeckt immernoch. Auch ohne tierischen Schinken.

Ja, ich weiß, "Speck" und Schinken sind zwei ziemlich unterschiedliche Dinge. Aber auch meinem Mann (der noch Fleisch isst) und meinem kleinen 1jährigen Sohn schmeckt dieser Auflauf hervorragend.

Und hier das Rezept und die Rezeptkarte zum Herunterladen:

 

Ich mag es nicht, wenn der Auflauf zu trocken ist, daher habe ich etwas mehr Soße ins Rezept geschrieben. Sie zieht schnell in die Nudeln ein, wenn er erstmal aus dem Ofen ist. Habt ihr noch Reste für eine weitere Mahlzeit, gebt etwas Milch in die Auflaufform, macht nochmal etwas geriebenen Käse drüber und beckt ihn nochmal auf. Klappt auch in der Pfanne.

Lasst es euch schmecken!

Made With Love By The Dutch Lady Designs