Tres Leches Kuchen / Dreierlei-Milch-Kuchen

6. Mai 2021

 

Meine lieben Leser.

Wer von euch hatte in der Schule Spanischunterricht? Ja? Nein? Also ich habe 4 Jahre Spanisch gelernt und ähm... Sagen wir, mein Englisch ist wesentlich besser... Aber eines habe ich mir behalten: Lust an Essen aus spanischsprachigen Ländern.

Heute habe ich euch genau so ein Rezept mitgebracht, nämlich einen Tres Leches Kuche - zu deutsch: Dreierlei Milch Kuchen. Er hat seinen Ursprung im spanischsprachigen Zentralamerika und eines muss ich dazu sagen: Man muss es mögen.

Mein Tres-Leches-Kuchen ist ein Rührteig, der mit einer Mischung aus Milch, Kondensmilch und gezuckerter Kondensmilch getränkt wird. Er wird dadurch unglaublich saftig - aber gerade das ist nicht jedermanns Sache. Ich würde vorschlagen, ihn einfach mal zu probieren, denn der Geschmack ist herrlich.

Und damit ihr ihn schnell nachbacken könnt, hier mein Rezept zum Herunterladen:

Er ist relativ mächtig, daher schafft man leider nicht viel mehr als ein Stück... Aber er hält sich im Kühlschrank ein paar Tage.

In Kolumbien, Mexiko etc. ist dieser Kuchen eher ein Dessert als ein wirklicher Kuchen, den man zum Nachmittagskaffee isst. Ich finde ihn dafür allerdings sehr mächtig.

Ja, glaubt mir, die Angaben im Rezept sind richtig. Ihr müsst den Kuchen mit sehr viel Flüssigkeit tränken; ich habe mich nicht vertippt...

Schonmal was von Tres Leches Kuchen gehört?

Schnelle Ofentomatensoße

15. April 2021

 Meine lieben Leser.

Tomatensoße kann man auf so viele Arten zubereiten, dass man es kaum zählen kann. Ich mache normalerweise eine sehr einfache Tomatensoße mit etwas Salz, etwas Zucker und Knoblauch. Aber wenn es noch schneller gehen muss, weil das Kind z.B. schlecht drauf ist, dann nehme ich mir nur die 5 Minuten um die Soße vorzubereiten und den Rest macht der Ofen. Super, oder?


Ihr nehmt einfach eine Auflaufform, gebt alles hinein, backt die Soße im Ofen, gebt etwas Nudelwasser hinzu und fertig. Mega schnell und so lecker!


Und hier die Rezeptkarte zum Herunterladen:

Den Salzgehalt der Soße könnt ihr mit dem Nudelwasser beeinflussen. Ist das Wasser gut gesalzen, braucht ihr kein zusätzliches Salz hinzugeben. Probiert es einfach aus - ist das Wasser zu salzig, kocht etwas Wasser im Wasserkocher und gebt das dazu. Aber die Stärke aus dem Nudelwasser bindet die Soße ein bisschen, daher auf jeden Fall etwas dazugeben!

Ich gebe gerne etwas Parmesan und leckeren Büffelmozzarella sowie etwas Basilikum über meine Nudeln. Das rundet das Gericht erst so richtig ab.

Man kann diese Soße auch super vorbereiten - also alles schnippeln, vermengen und dann über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. Wenn ihr dann essen möchtet, einfach eine Halbe Stunde vorher in den Ofen stellen und schon ist sie rechtzeitig fertig.

Lasst es euch schmecken!

7-Gemüse-Tomatensoße / Schummelsoße /7 Veg Sauce

21. März 2021

 Meine lieben Leser. 

Bisher isst mein Sohn alles, was ich im vorsetze - aber er ist auch erst ein halbes Jahr alt. Allerdings ist er ein großer Gemüsefan und über Brokkoli geht eigentlich nichts. Nun, aber ich kenne genug Kinder, die kaum Gemüse essen und daher habe ich heute mein Rezept für diese 7-Gemüse-Tomatensoße für euch. Vielleicht bekommt ihr so etwas mehr Gemüse und Nährstoffe in euer Kind.

 

 Um das mal klarzustellen, natürlich schmeckt man, dass anderes Gemüse als nur Tomaten darin sind. Ganz klar. Aber ich für meinen Teil muss sagen, dass es vermutlich nicht weiter auffällt. Ausprobieren!

 
Und hier die Rezeptkarte zum Herunterladen:
 

 Oh, mir ist gerade aufgefallen, dass ich die Paprika gar nicht im Rezept erwähnt habe. Naja gut, ist ja auch nur eine Anregung - man kann ja auch noch jede Menge anderes Gemüse, welches man gerade zur Hand hat, rein machen. 


Mein Rezept hier ist eines für eine größere Portion. Denn ich finde es schöner, dass wenn man schonmal so viel Kram schnippelt, man auch mehr davon hat. Man kann sie auch super in Liter-Gefrierbeuteln einfrieren.

 Lasst es euch schmecken!


 

Riesencookie (Cookie als Geburtstagskuchen)

24. Februar 2021

 Meine lieben Leser.

Ich mache ja jedes Jahr für meinen Neffen und meine Nichte etwas besonderes zum Geburtstag. Letztes Jahr, als ich mit meinem Sohn hochschwanger war, war dieses meine letzte Amtshandlung - einen Riesencookie backen.

 Ich habe mir für jedes Geburtstagskind ein anderes Design überlegt und diese Frosting-Rosen haben mir für meine Nichte am Besten gefallen. Man streicht zuerst weißes Frosting auf ein Stück Frischhaltefolie und dann ein bisschen rosanes in die Mitte. Rollt das ganze, schneidet an einem Ende die Folie ab, steckt diese Rolle in einen Spritzbeutel mit dieser Rosentülle und tada - schon hat man weiße Rosen mit rosa innen. Ansonsten nur noch grüne Blätter aufspritzen und eine Beschriftung mit einer Lochtülle daraufschreiben und fertig.

 Ich nehme für meinen Riesekeks mein altbewährtes Cookies Rezept - das schmeckt immer und jedem und ist weder zu fest noch zu süß. Wenn ihr kleinere Cookies backen wollt, dass klickt mal hier.

 Und damit ihr gleich loslegen könnt, hier die Rezeptkarte zum schnellen und einfachen Herunterladen:

 Es kann sein, dass es etwas viel Frosting ist, je nachdem, wie ihr den Keks verziert. Ich habe es einfach in Beuteln gefüllt und eingefroren. War überhaupt kein Problem, man kann es einfach wieder auftauen, einfärben wie man möchte und damit arbeiten. Ich habe es vorher in der Hand im Beutel etwas warm geknetet, nadem es aufgetaut war.

 Wenn ihr ein spezielles Motiv auf dem Keks wollt, ist das bei einfachen Sachen kein Problem. Ihr sucht euch ein Piktogram eures Motivs im Internet, druckt es in passender Größe aus und schneidet es sozusagen als Negativschablone aus. Legt die Schablone auf den Keks, füllt das Feld mit Frosting und verstreicht es vorsichtig, immer zur Mitte hin, vom Rand weg. Tada - ein Dino. z.B.

Das Frosting und der Keks halten sich gut im Kühlschrank. Man kann also beides gut schon vorbereiten und dann am Tag an dem man es braucht, einfach verzieren.

Lasst es euch schmecken und macht euren Mitmenschen eine Freude!

Der beste Kichererbsensalat (mit Joghurt-Dressing)

3. Februar 2021

Meine lieben Leser. 

Meine kleine Cousine und ich, wir kochen sehr gerne zusammen. Immer wenn wir es einrichten können, machen wir einen Kochabend und oftmals haben diese Abende dann Themen. Als wir diesen Kichererbsensalat gemacht haben, hatten wir das Thema "türkisch kochen" und es war ein herrlicher Abend mit unglaublich leckerem Essen. 

Nun gehört dieses Gericht hier wirklich in die Kategorie "Nicht leicht oder schön zu fotografieren", aber lasst euch gesagt sein: Es schmeckt soooo gut. Ich habe ihn mittlerweile unzählige Male gemacht und nur selten gelangen Reste in den Kühlschrank.

Und hier das Rezept zum Herunterladen:

Süzme-Joghurt ist eine türkische Spezialität - ich nenne ihn einfach mal stichfesten Joghurt. Man kann ihn durch griechischen 10% Joghurt ganz gut ersetzen, sollte man ihn mal nicht bekommen.

Ihr könnt natürlich auch getrocknete Kichererbsen nehmen, sie einweichen, kochen und weiterverarbeiten. Aber mal ehrlich - Wer hat schon Zeit dafür?! Ich leider nicht, daher habe ich immer ein oder zwei Dosen mit Kichererbsen im Vorrat. Am günstigsten bekommt ihr sie in türkischen Supermärkten.

Leider nicht austauschbar ist in diesem Salat das Gewürz Sumach. Ihr bekommt auch dieses in türkischen Supermärkten, im Internet, in gut sortierten Supermärkten oder beim Gewürzhändler. Es wird auch Essiggewürz genannt und schmeckt säuerlich.

Ich hoffe, ihr probiert diesen leckeren Salat mal aus - lasst es euch schmecken!


Made With Love By The Dutch Lady Designs