Lemon Meringue Slab Pie / Zitronen Baiser Blechkuchen

3. August 2020


Meine lieben Leser.

In Zeiten von Corona kann man nie wissen, wann die nächste Familienfeier stattfinden kann, aber um dafür gerüstet zu sein, habe ich euch heute mein Rezept für diesen leckeren Blechkuchen mitgebracht. Ja, ist ein wenig aufwändig, aber ich liebe ihn als einfaches Dessert bei einem großen Grillfest.


Man kann diesen Zitronen-Baiser-Blechkuchen hervorragend vorbereiten und er schmeckt sogar am Besten einen Tag nach dem Backen, wenn er im Kühlschrank Zeit hatte durchzuziehen. Dann kann man ihn einfach ohne Kühlung ein paar Stunden auf dem Buffet stehen lassen und die Leute können ihn einfach aus der Hand essen - ohne Teller und Besteckt.


Und hier mein Rezept für diesen leckeren Lemon-Meringue-Slab Pie (Zitronen-Baiser-Blechkuchen):


Cream of Tartar gibt's im Internet zu kaufen und bitte tauscht es nicht mit Weinsteinbackpulver aus. Dann lieber Saft 1/2 Zitrone beifügen zum Baiser; aber es wird nicht genauso wie mit Cream of Tartar.


Knuspriger Boden, leckere Zitronencreme und süßes Baiser. Ach, es ist einfach der Sommer auf dem Blech für mich...


Lasst es euch schmecken & genießt den Sommer!


Taboulé / Bulgur Salat mit Petersilie

29. Juli 2020


Meine lieben Leser.

Ich liebe frische Salate und als Beilage mag ich manchmal einfache Dinge, die nicht viel Aufwand bedeuten und trotzdem hervorragend schmecken. Daher war es an der Zeit, Taboulé (auch Tabbouleh geschrieben) zu machen.


Dieser Salat entspringt der libanesischen/syrischen Küche und ist dort eher eine Vorspreise (Mezze) oder Zwischenmahlzeit. Er enthält viel Petersilie und reichlich feinen Bulgur - einfach eine frische Sache.


Und hier die Rezeptkarte zum Herunterladen (per Rechtsklick und "Grafik speichern unter..."):


Traditionell wird der Salat auf Blättern von Römersalat gegessen, seltener mit Brot oder allein.


Es gibt viele Variaten und Zubereitungen, aber dieses Rezept ist das, was wir am Liebsten essen. Dieser Salat ist nicht glutenfrei - denn Bulgur ist ja pures Weizen. Aber wenn ihr den Bulgur gegen Quinoa austauscht, ist er auch für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit eine leckere Angelegenheit.


Lasst es euch schmecken und solltet ihr dieses Rezept nachkochen, gebt mir doch eine Rückmeldung, wie es euch geschmeckt hat. 


Banana Cream Pudding / Braune Bananen Resteverwertung

22. Juli 2020


Meine lieben Leser.

Nachdem ich euch bereits die Banana Cream Muffins und meinen Banana Cream Pie verbloggt habe, war es höchste Zeit, dieses Rezept aufn Blog zu bringen. Ich liebe dieses Dessert über alles und es ist jedes Mal wieder einfach die beste Art und Weise braune und reife Bananen zu verarbeiten. Und nein, der Pudding ist nicht krass süß - denn die einzige Zuckerquelle ist die gezuckerte Kondensmilch und das geht bei so vielen Portionen auf jeden Fall sehr gut.


Ihr könnt diesen Pudding natürlich auch mit ganz normalen gelben Bananen machen, aber er wird schmackhafter, je brauner und reifer die Bananen sind.


Dieses Dessert wird - im Gegensatz zu meinem Banana Cream Pie - mit Instant-Pudding gemacht. Das gibt eine ganz andere Konsistenz und dieser Pudding ist an den original-amerikanischen der Magnolia Bakery in New York angelehnt. Ich probierte ihn dort als ich mit meiner Mutter in New York wandelte vor ein paar Jahren und bis auf das meiner nicht ganz so süß ist, ähneln sie sich sehr. Natürlich mache ich dieses Rezept mit deutschen Zutaten, denn Jell-O Puddingpulver ist hier nicht zu kriegen.


Und hier schnell die Rezeptkarte zum Herunterladen und genießen:


Ich verteile diesen Pudding gerne auf mehrere Gefäße, damit ich ihn portionsweise weitergeben kann, denn es sind schon einige Portionen, die herauskommen. Nur es lohnt sich meiner Meinung nicht, eine Dose Milchmädchen auf zu machen und dann die Hälfte für Ewigkeiten im Kühlschrank rumgammeln zu lassen...


Am besten lässt man den Pudding über Nacht durchziehen, damit die Vanilleplätzchen weich werden und man ihn besser essen kann. Allerdings klappt das auch nach 4 Stunden Kühlzeit sehr gut; je länger, desto besser allerdings.


Ich hoffe, euch schmeckt der Banana Cream Pudding genauso gut wie mir. 
Lasst es euch schmecken!

Erbsensalat zum Grillen

15. Juli 2020



Meine lieben Leser.

Mittlerweile habe ich einige leckere Salate zum Grillen auf meinem Blog und es kommen von Jahr zu Jahr immer mehr hinzu. Aber diesen etwas außergewöhnlichen Salat habe ich bisher noch nirgendwo gegessen oder gesehen.


In Amerika ist der Pea Salad ein beliebtes Mitbringsel zu sog. Potlucks - Das sind Zusammenkünfte, wo jeder etwas zu Essen mitbringt und so ein leckeres Buffet entsteht. Es ist eher unwahrscheinlich, zu einem Südstaaten-Potluck zu gehen und diesen Salat dort nicht in irgendeiner Ausführung zu finden.


Und hier die Rezeptkarte zum Herunterladen:


Im amerikanischen Original wird noch Bacon kleingebröselt - ich gleiche dieses salzige mit Cheddar-Käse aus. Ordentlich Salz & Pfeffer dran und keiner wird den Bacon vermissen.


Diesen Sommer habe ich sogar einen "Bratwurstersatz" gefunden, der schmeckt und keine komische Konsistenz hat. Durch Zufall sah ich im Bioladen eine Anzeige für Bratwürste aus Kräuterseitlingen statt Soja-Kram. Hier, dass sind sie: Hermanns Käsebratwurst (Werbung ohne Auftrag, weil wirklich lecker).


Lasst es euch schmecken und vielleicht nehmt ihr diesen Salat ja zum nächsten Grillabend mit.


Einfaches Bruschetta mit Twist (Trüffel)

8. Juli 2020


Meine lieben Leser.

Es gibt Dinge, die sind so einfach, da vergisst man, dass sie unglaublich lecker schmecken. Genau so geht es mir mit Bruschetta. Es ist eigentlich nur etwas Brot, ein paar Tomaten und - für mich unausweichlich - etwas Trüffelöl und Basilikum und ich bin im Himmel.


Und als ich letztens zu Muttertag etwas leckeres für meine Mutti kochen wollte, nahm ich das zum Anlass und dieses leckere Bruschetta mal wieder zuzubereiten und für euch zu fotografieren. Gut, was? Auch wenn man denkt "Ach, schon tausende Male gegessen...", es schmeckt immer wieder hervorragend.


Und hier die Rezeptkarte zum einfachen Herunterladen und nachbasteln:


Für mich gehört einfach ein bisschen Trüffelöl ans Bruschetta - da führt kein Weg dran vorbei und leider muss man bei Trüffelöl auch etwas investieren, damit es schmeckt. Ich kaufe das weiße Trüffelöl von Urbani - gibt bestimmt noch viiiiel besseres, aber das ist halt das, was ich in meiner Umgebung zu kaufen kriege. Für Tipps bin ich immer offen.


Der Einfachheit halber schäle ich meine Tomaten vor dem Verarbeiten nicht, denn ich finde, dass es eine matschige Angelegenheit wird, wenn man Tomaten erst mit kochendem Wasser überbrüht um die Haut zu lösen. Ist einfach Geschmackssache - und ich habe in Italien auch beide Varianten schon gegessen. Mit Haut und gehäutet.


Ich benutze gerne ein abgepacktes Ciabatta zum Fertigbacken für mein Bruschetta. Wenn ihr allerdings an ein frisches kommt, dann ist das genauso gut. Da kann allerdings die Kruste etwas härter sein und für manche Menschen ist es dann schwerer zu Essen.


So, nun lasst es euch schmecken! 


Made With Love By The Dutch Lady Designs