Eine Erdbeer-Vanille-Torte für ein besonderes Mädchen

29. Juni 2016




Meine lieben Leser.

Ich habe da so eine kleine Nichte. Einen richtigen kleinen Sonnenschein. Und dieser kleine Sonnenschein nennt sich Marie. Sie wurde geboren, da weilte ich gerade in Irland – sie hatte es einfach zu eilig, zu unserer Familie zu gehören. Nun hat sie den Salat; sie wird von allen geknuddelt und geherzt, weil sie so ein süßes und liebenswürdiges Geschöpf ist. Und nun wird sie schon 1 Jahr alt; ich kann es immer noch nicht recht glauben. Aber natürlich schreit dieser 1. Geburtstag nach einer außergewöhnlichen Geburtstagstorte; und zwar in rosa! Es macht mir immer Spaß, mir für meine Nichte und meinen Neffen leckere Dinge auszudenken und da ich die kleinen Geschmacksnerven nicht zu sehr kitzeln wollte, wurde es ein Vanille-Butter-Kuchen mit Erdbeere-Meringue-Buttercreme und Erdbeerfüllung. Hach… War der lecker… Aber kommen wir zum Rezept.


Zutaten Kuchen 
(2 Böden 20cm Durchmesser):

300 g Mehl
100 g Stärke
2 TL Backpulver
2 TL Vanille
1 Pr. Salz
200 g Butter
4 Eier
200 g Zucker
200 ml Mineralwasser
(oder andere Flüssigkeit wie Fruchtsaft)

Zubereitung:

Ofen auf 175 °C vorheizen. Mehl, Stärke,
Backpulver, Salz und Vanille vermengen,
durchsieben und beiseite stellen.
Butter in einem kleinen Topf schmelzen
und abkühlen lassen.
Eier und Zucker zusammen schaumig rühren.
Butter und Mineralwasser in die Schüssel
zu den Eiern geben und durchmischen.
Nun das Mehl hinzugeben und unterrühren.
                Teig auf zwei (wenn die Böden dicker sein sollen)
 oder drei (wenn sie etwas dünner sein sollen)
gefettete 20cm Formen aufteilen,
feuchte Frotteestreifen um die Formen legen,
mit einer Sicherheitsnadel befestigen und
ca. 25 – 28 Minuten backen.
Garprobe machen! Komplett auskühlen lassen
und bis zur weiteren Verwendung in
 Frischhaltefolie wickeln.


Zutaten Swiss Meringue 
Erdbeer-Buttercreme:


1 TL Vanille
6 - 8 große Erdbeeren
1 TL Zucker
1 Prise Salz

Außerdem:

1/2 Glas Erdbeer Samt Konfitüre
+ ein paar Erdbeeren


Zubereitung:

Um diesen Post nicht zu lang werden zu lassen,
bereite die Buttercreme bitte nach dieser Anleitung hier zu.
Wenn die Buttercreme fertig ist, werden die Erdbeeren
mit dem Zucker und 1 Prise Salz in den Mixer
gegeben und gut durchgemixt,
sodass ein Mus entsteht.
Miss nun von dem Erdbeerpüree max. 120 ml ab
 und mixe diese nach und nach unter die Buttercreme.
Dabei auf mittlerer Geschwindigkeit bleiben.

Sobald alles verrührt ist, wird es Zeit den
Kuchen zusammenzusetzen.
Dafür die erkalteten Böden obendrauf gerade schneiden.
D. h. sollte sich in der Mitte vom Kuchen ein kleiner
Vulkan gebildet haben, schneidest du ihn
mit einem langen Messer gerade ab.
Setz den unteren Boden auf eine Tortenplatte.
Fülle nun etwas der Buttercreme in einen Spritzbeutel
und spritze großzügig am oberen Rand des Bodens
eine „Konfitüren-Barriere“ auf.
Nun kannst du die Marmelade auf dem
Boden geben und verstreichen.
Nun ein paar Erdbeeren kleinschneiden und
auf der Marmelade verteilen.
 Setzte den zweiten Boden nun darauf und ummantle
den Kuchen mit einer Krümelfangschicht.
Stelle ihn nun ca. ½ Stunde in den Kühlschrank.
     Danach kannst du den Kuchen mit dem Rest der Buttercreme
bestreichen und nach deinen Wünschen verzieren.
Ich habe eine glatte Oberfläche gewählt und
ein paar hübsche Punkte zu einer Girlande werden lassen.
Außerdem habe ich mir eine Schablone gemacht
und die 1 aus kleinen Nonpareille Perlen gelegt.
Torte bis zum Servieren kühlen,
2 Stunden vor dem Anschneiden aus
 dem Kühlschrank nehmen


Ich habe die Torte morgens aus dem Kühlschrank geholt und dann war die Buttercreme nachmittags wunderbar cremig und weich. Es lohnt sich also.


Gewinner, Pinterest & Goodbye

26. Juni 2016

Meine lieben Leser.

Meine Güte - jetzt ist es schon Abend und ich komme gerade erst dazu, diesen Post zu schreiben.
Ich habe dieses Wochenende viel gearbeitet und heute einen schönen Tag verlebt und da darf natürlich eines nicht fehlen: Die Gewinner der Naturata-Päckchen! 

 
Gewonnen haben: 

Anna (Annaruns auf Instagram)
Julia Hinzer
Julia von Törtchenfieber
Regina Novotny
Tine

Wie immer wurden die Gewinner per Zufallsgenerator ausgewählt. Ich gratuliere euch zum Gewinn und wo ich die E-Mail-Adressen habe, ihr bekommt heute noch eine Mail von mir. Allen anderen Gewinnern: Bitte sendet mir möglichst schnell eine Mail mit euren Namen & Adressen an christinamachtwas(ät)yahoo.de. Danke! 

Soo... ich habe noch ein paar Änderungen auf Pinterest vorgenommen. Ich habe in den letzten 2 Tagen für viiiiele meiner Posts Collagen wie diese hier hergestellt und meine Pinwände aufgeräumt und zusammengefasst. Alles für mehr Übersicht. Schaut sie euch doch mal an, wenn ihr Lust habt.


So, und damit verabschiede ich mich erstmal. Denn für mich geht es in den ersten Erholungsurlaub dieses Jahr - ja, 1/2 Jahr ohne einen einzigen Urlaub (außer den Umzug...Aber das ist kein Urlaub). Dienstag fliege ich nach Riga und schaue mir für ein paar Tage das Baltikum an. Hachja. Ich freue mich drauf. Und danach geht's schon weiter mit meinem zweiten Buch. Wohoo... Für euch geht es hier natürlich weiter mit 2 leckeren Rezepten in den nächsten 2 Wochen. Jeden Mittwoch, nur für euch. Lasst es krachen, ihr Lieben. 

Auf Bald.

Schokoladenmousse-Torte & Naturata‘s 40er

22. Juni 2016



Meine lieben Leser.

Nach all den Wochen mit wenig Aktivität hier auf meinem kleinen Blog soll es nun langsam wieder losgehen. Mein Umzug ist geschafft und nächste Woche geht's erstmal in den wohlverdienten Urlaub. Aber als Belohnung für eure Treue gibt's heute was tolles für euch. Es gibt nicht viele Marken, denen ich einen Geburtstagskuchen backen würde. Aber von Naturata bin ich seit Jahren überzeugt und kaufe ihre Produkte sehr gern in meinem Bioladen. Ich freute mich natürlich umso mehr, als ich gefragt wurde, ob ich nicht Lust hätte, einen leckeren Kuchen zu backen und für euch sogar noch ein Gewinnspiel zu veranstalten! Aber mehr dazu weiter unten – jetzt kommen wir erstmal zu diesem unglaublich leckeren Schokoladenkuchen. Er ist nicht der schönste - das gebe ich ohne Umschweife zu. Aber er ist einfach göttlich. Schokoladig, saftig und einfach nur deliziös! Und hey, dieser Kuchen ist sogar eine Premiere für mich; denn die Bilder sind in meiner neuen Wohnung entstanden. Mit neuem Set und allem. Wohoo. Na wenn das kein guter Start ist.

Zutaten Keksboden:

50 g Butter
20 g Zartbitterschokolade
100 g Butterkekse

Zubereitung:

Zuerst die Butter und die Zartbitterschokolade
über einem Wasserbad schmelzen.
Danach die Butterkekse in eine Ziploctüte
geben und mit einem Nudelholz oder
einem großen Löffel so lange darauf hauen,
 bis die Kekse zerkrümelt sind.
Die Kekse mit dem Buttermix vermengen
                          und in eine 20 cm-Springform geben und andrücken.
Beiseite stellen.

Zutaten Biskuit:

2 Eier, getrennt
75 g Mehl
50 g Speisestärke
2 TL Backpulver
1 EL Backkakao
100 g Zucker
2 EL heißes Wasser
Zubereitung:

Zuerst die Eier trennen, Eiweiß steif aufschlagen.
Das Mehl, die Speisestärke, das Backpulver
und den Kakao vermengen und durchsieben.
 Die Eigelbe aufschlagen und das heiße Wasser hinzugeben.
                         Jetzt den Zucker hineinrieseln lassen und so lange aufschlagen,
bis die Masse fluffig und heller wird.
Nun die Hälfte des Eiweiß auf die Eigelbmasse geben
und die komplette Mehlmischung darübersieben.
Mit einem Silikonspatel unterheben und die letzte Hälfte
Eischnee hinzugeben und unterheben.
Eine 20er-Form (ich nehme Aluformen) fetten und
die Biskuitmasse hineingeben.
Bei 180 °C ca. 25 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen!
Danach in der Mitte aufschneiden,
um 2 Böden daraus zu bekommen.
Zutaten Mousse au Chocolate:

4 Eier, getrennt
200 g Zartbitterschokolade
30 g Zucker
200 ml Sahne

Zubereitung:

Während die Böden auskühlen, die Eier trennen
und das Eiweiß steif aufschlagen.
                Zartbitterschokolade über einem Wasserbad schmelzen
und etwas abkühlen lassen.
Nun das Eigelb aufschlagen und den
 Zucker hineinrieseln lassen.
Aufgeschlagenes Eigelb und Eiweiß vermengen
und die Schokolade reinlaufen lassen.

Nun zuerst etwas Mousse auf den Keksboden streichen,
dann 1 Biskuitboden darauflegen, Mousse darauf,
wieder einen Boden darauf und den Rest des
Mousses obendrauf verteilen.
Torte mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen
 (besser über Nacht). Kurz vor dem Servieren
mit etwas Kakao bestäuben.


Soo… und um den Geburtstag von Naturata ein bisschen mit euch zu feiern, darf ich an euch

5 Jubiläums-Kehrpakete mit Naturata-Lebensmitteln

verlosen!

Und wie? Ganz einfach. Schreibt mir den leckersten Blechkuchen, den ihr gern zu Geburtstagen backt oder den es in eurer Kindheit immer zu Geburtstagen gab in die Kommentare. Sehr gerne natürlich mit Rezept, wenn ihr habt!

Da es ein Dankeschön an meine treuen Leser sein soll, schreibt doch bitte hinzu über welchen Kanal/welche Kanäle ihr mir folgt.

Ich brauche eine Mailadresse von euch (bitte in den Kommentar dazuschreiben!), damit ich euch vom Gewinn benachrichtigen kann – solltet ihr keine angeben wollen, auch kein Problem. Schaut dann aber bitte am 26.06.2016 hier wieder auf den Blog, denn dann verkünde ich den Gewinner. Also könnt ihr bis zum 25.06.2016 um 24:00 Uhr teilnehmen. Schreibt dann im Falle eines Gewinns bitte eine Mail mit eurem Namen und eurer Adresse an christinamachtwas(ät)yahoo.de. Sollte keine Antwort bis zum 27.06.2016 eintrudeln, lose ich neu aus.

Wie immer springt ihr mehrfach ins Lostöpfchen (und erhöht damit eure Gewinnchancen!), wenn ihr meinen Facebookpost zum Gewinnspiel teilt oder mein Instagrambild regramt. Schreibt es einfach in den Kommentar dazu.

Ich wünsche euch allen viel Glück und drücke euch die Daumen.


Made With Love By The Dutch Lady Designs