Selbst gemacht und mitgebracht - Tomaten-Ketchup (mit Paprika)

13. April 2014


Meine lieben Leser.

                       Es gibt Dinge, die kauft man einfach
statt sie selbst zu machen.
So geht es mir normalerweise
mit Ketchup.
Selbst zu machen scheint ein
zu großer Aufwand und
wann ess ich den schonmal?
Nicht sooo oft.
Aber als mir jetzt das Buch 
ins Haus flatterte,
gab's eigentlich kein Halten mehr -
endlich mal ein hübsches
Rezept für Ketchup!

Zutaten (für ca. 1 1/4l):

500 g rote Paprikaschoten
1,5 kg Tomaten (evtl. Dose im Winter)
1 frische Chillischote
1 große Gemüsezwiebel
3 Knoblauchzehen
1/2 Tl gem. Nelken
1/2 Tl gem. Piment
1 Pr. Muskatblüte
1/4 l milder Essig
100 g brauner Zucker
Salz, Pfeffer
etw. Paprikapulver

Zubereitung:

Paprika waschen und entkernen.
Tomaten entstielen und entkernen
(Falls ihr, wie ich, diesen Ketchup im Winter macht,
solltet ihr Dosentomaten nehmen.
Die sind um einiges aromatischer
als der Kram ausm Gewächshaus momentan).
 Die Zwiebel und den Knoblauch
schälen und kleinschneiden.
Alle Zutaten (evtl. nach und nach)
mit einem Pürrierstab pürrieren.
Danach alles in einen Topf  füllen
und bei geringer Hitze so lange köcheln lassen,
bis der Ketchup anfäng einzudicken.
                Dann vom Herd nehmen und nochmals durchpürrieren.
Weiter köcheln lassen, bis der Ketchup
die gewünschte Konsistenz hat.
Würzen und abschmecken.
In einer sterilen Flasche füllen
und im Kühlschrank langern.
Haltbarkeit ist dort ca. 2 Monate.


Ich finde diese Version sehr fruchtig und lecker - und natürlich schmeckt er nicht wie der aus dem Supermarkt. Aber muss er das überhaupt?


Noch ein paar Infos zum Buch:

Preis: 14,99 €
Broschiert: 144 Seiten
Verlag: Kosmos (Franckh-Kosmos); Auflage: Neuauflage. (6. Februar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3440140458
ISBN-13: 978-3440140451
Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 19 x 1,4 cm 
*Dieses Buch wurde mir zur Ansicht zur Verfügung gestellt.

Kommentare :

  1. Selbstgemachtes Ketchup steht schon lange auf meiner "to-do-Liste". Viele Leute wissen ja gar nicht, wie Gemüse und Obst schmeckt, weil sie durch die vielen Aromen und Geschmacksverstärker eine verfälschte Geschmacksvorstellung haben. Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja absolut kein Ketchup-Fan, jedoch würde ich deinem Rezept eine Chance geben. Selbstgemacht schmeckt er bestmmt deutlich besser, zumal ich Tomaten soo gern esse!

    Liebe Grüße
    strawberryred

    AntwortenLöschen
  3. Mmmhhmmm... das sieht schon so lecker aus. Ich hätte jetzt gedacht, dass mehr Zucker rein muss. ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Momentan habe ich einen Curry Ketchupfimmel, wobei ich da eher auf diese dickliche Konsistenz stehe. Dein Ketchup sieht aber sehr lecker aus.

    AntwortenLöschen
  5. Oh , der sieht wirklich gut aus und vorallem gesund!

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs