Kirschlikuchen ohne Dr. Oetker

8. September 2018


Meine lieben Leser.

Es gibt Kuchen, die kennt man einfach. Eine Zeit lang, ich würde sagen so Anfang der 2000er Jahre, waren Backmischungen in meinem Umfeld ein sehr großes Ding. Ob Donauwelle, Maulwurfkuchen oder eben Kirschlikuchen - Dr. Oetker Backmischungskuchen standen auf jedem Kaffeetisch. Nun, mittlerweile habe ich so eine kleine Aversion gegen Fertigmischungen und E-Nummern und daher habe ich euch hier mal ein Rezept für einen Kirschlikuchen aus "echten Zutaten" mitgebracht.


Ich weiß, dass es Menschen gibt, die Kirschen aus dem Glas widerlich finden. Nun, ich gehöre nicht dazu und backe sogar sehr gerne mit ihnen. Denn die Kirschzeit ist kurz und ich habe im ganzen restlichen Jahr auch Lust auf Kirschen in meinem Kuchen. Wenn ihr dieses Rezept gerade zur Kirschzeit findet, dann nehmt um Himmelswillen frische! Aber ansonsten kann man auch ohne Schande auf die eingekochten zurückgreifen...


Und hier zum schnellen Nachbacken mit wenig Zutaten, das Rezept zum Herunterladen.


Ich liebe es, zu Rührkuchen noch etwas anzubieten. Ob das ein Klecks Sahne ist oder eben wie hier eine Soße aus dem aufgefangenen Saft. Geht euch das auch so?


Dieser Kuchen ist saftig, schmeckt nach leckerer Schokolade und saftigen Kirschen. Mein persönliches Kuchen-Dreigestirn zum Niederknien...


Und, sagt euch der Kirschlikuchen auch etwas? Kennt ihr auch die Backmischungversion?


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs