Himbeer-Buttermilch-Kuchen mit Streuseln

7. Juli 2018

 
Meine lieben Leser.

Als ich letztens nach einem Kuchen suchte, den ich für die letzte Yoga-Stunde vor den Ferien in meiner Yogaschule backen wollte, wusste ich, dass er vor allem fruchtig, leicht zu essen und fluffig sein sollte. Ich wollte meinen Mit-Yogis eine Freude machen und meine Yogalehrerin versprach uns eine Kuchen-Meditation. Der Kuchen, den ich euch heute hier zeige hat dann letztendlich alle Kriterien erfüllt und war vor allem eines: Lecker!


Der Boden ist unglaublich luftig und saftig und ich nehme Himbeeren aus der Tiefkühltruhe, wenn gerade keine Saison ist - man schmeckt eigentlich keinen Unterschied. Die tiefgekühlten gebe ich noch gefroren auf den Teig und es ist kein Problem.


Und hier zum Nachbacken die Rezeptkarte. Schnell herunterladen mit einem Rechtsklick darauf und "Grafik speichern unter...".


Mein Rezept hier ist passend für ein halbes Backblech - ich habe extra eine Form mit Transportdeckel und benutze sie immer, wenn mir ein ganzes Blech zu viel ist. Der Kuchen wird nicht ganz so hoch und hat ein ausgewogenes Boden zu Streusel-Verhältnis.


Ich liebe Streuselkuchen mittlerweile - und wenn sie dann einen Rührteig als Boden haben anstatt einem trockenen Hefeteig, bin ich im siebten Kuchenhimmel. Geht euch das auch so? Als Ersatz für die Himbeeren kann ich mir hier auch Kirschen oder andere Beeren super vorstellen.


Also - ran an den Backofen und vorgeheizt. Dieser Kuchen will gebacken werden!


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs