Einfaches Bruschetta mit Twist (Trüffel)

8. Juli 2020


Meine lieben Leser.

Es gibt Dinge, die sind so einfach, da vergisst man, dass sie unglaublich lecker schmecken. Genau so geht es mir mit Bruschetta. Es ist eigentlich nur etwas Brot, ein paar Tomaten und - für mich unausweichlich - etwas Trüffelöl und Basilikum und ich bin im Himmel.


Und als ich letztens zu Muttertag etwas leckeres für meine Mutti kochen wollte, nahm ich das zum Anlass und dieses leckere Bruschetta mal wieder zuzubereiten und für euch zu fotografieren. Gut, was? Auch wenn man denkt "Ach, schon tausende Male gegessen...", es schmeckt immer wieder hervorragend.


Und hier die Rezeptkarte zum einfachen Herunterladen und nachbasteln:


Für mich gehört einfach ein bisschen Trüffelöl ans Bruschetta - da führt kein Weg dran vorbei und leider muss man bei Trüffelöl auch etwas investieren, damit es schmeckt. Ich kaufe das weiße Trüffelöl von Urbani - gibt bestimmt noch viiiiel besseres, aber das ist halt das, was ich in meiner Umgebung zu kaufen kriege. Für Tipps bin ich immer offen.


Der Einfachheit halber schäle ich meine Tomaten vor dem Verarbeiten nicht, denn ich finde, dass es eine matschige Angelegenheit wird, wenn man Tomaten erst mit kochendem Wasser überbrüht um die Haut zu lösen. Ist einfach Geschmackssache - und ich habe in Italien auch beide Varianten schon gegessen. Mit Haut und gehäutet.


Ich benutze gerne ein abgepacktes Ciabatta zum Fertigbacken für mein Bruschetta. Wenn ihr allerdings an ein frisches kommt, dann ist das genauso gut. Da kann allerdings die Kruste etwas härter sein und für manche Menschen ist es dann schwerer zu Essen.


So, nun lasst es euch schmecken! 


Keine Kommentare :

Kommentar posten

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs