Pellkartoffeln & Kräuterquark mit gerösteten Zwiebeln

13. Februar 2019


Meine lieben Leser.

Momentan mag ich einfache Gerichte, die nicht viel brauchen, aber trotzdem lecker sind satt machen. Ganz hoch im Kurs stehen da Pellkartoffeln und Quark. Aber ich mache meinen Kräuterquark nach meiner ganz speziellen Rezeptur und vielleicht habt ihr ja auch Lust auf diesen Klassiker der deutschen Küche.


Nicht nur, dass an meinem Kräuterquark neben Magerquark auch Schmand eingearbeitet wird, nein, ich mag auch noch sehr gerne gebratene Zwiebeln dazu. Das gibt dem Ganzen wieder einen leckeren Twist und man fühlt sich, als hätte man doch noch ein vollwertiges Mahl gekocht. Oder wenigstens gebraten.


Und hier die Rezeptkarte für meine Pellkartoffeln mit Kräuterquark:


Im Krankheitsfall lasse ich auch gerne die gebratenen Zwiebeln weg und nehme einfach fertige Röstzwiebeln aus dem Supermarkt. Die mag ich sowieso sehr gerne und die bringen nochmal nen bisschen mehr crunch.


Der Quark schmeckt am Besten, wenn er einen Tag im Kühlschrank durchziehen konnte. Die Frühlingszwiebeln mache ich nicht immer rein, denn sie können manchmal sehr hervorschmecken, wenn man den Quark ein, zwei Tage durchziehen lässt.


Bei der Kresse nehme ich gerne die klassische grüne und jegliche Art, die noch im Supermarkt zu haben ist. z.B. gibt es diese dunkelroten Rettichsprossen. Die bringen nochmals etwas Schärfe an den Quark.


Na, Lust auf diesen Klassiker? Wann habt ihr ihn zuletzt gegessen?

Keine Kommentare :

Kommentar posten

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs