Die besten Burgerbuns der Welt

10. November 2018


Meine lieben Leser

Ich weiß. Wenn man irgendwo hinschreibt, dass dies oder jenes das beste der Welt ist, setzt man die Erwartungen hoch. Aber hier muss ich mal wirklich intervinieren: Diese großen Burgerbrötchen sind wirklich die besten, die ich jemals gebacken und gegessen habe...


Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber bis vor ein paar Jahren, als auf einmal immer mehr Burgerläden wie Pilze aus dem Boden sprossen, gab es nur das Große M und die Fertigbrötchen ausm Supermarkt, wenn es ums Thema Burger ging. Keiner, den ich kenne, buk seine Burgerbrötchen selbst. Niemand. Aber ich mochte diese weichen Wabbelbrötchen noch nie und mittlerweile wird man nicht mehr komisch angesehen, wenn man sagt: "Hier, das sind meine Burgerbuns. Die sind selbstgebacken." Und daher experimentierte ich sehr viel rum um für mich einfach herzustellende und trotzdem extrem leckere Buns zu finden. Jetzt bin ich zufrieden mit dem Rezept und daher heute für euch diese unglaublich leckeren Buns!


Und damit auch ihr in den Genuss dieser Buns kommt, hier die Rezeptkarte zum Herunterladen:


Der Alustreifen um die Teiglinge hält sie davon ab zu groß zu werden und zu verlaufen. Außerdem finde ich die Form so schöner, gleichmäßiger und man kann sie besser schneiden. Theoretisch könnte man aus diesen Brötchen auch einen BigMac machen - denn dieses Brötchen ließe sich einfach in drei Teile teilen. Sie sind hoch genug und groß genug, damit man ein normales Patty reinbekommt (z.B. aus diese TK-Dinger). Wer kleinere Burger machen will, nimmt halt z.B. nur 100 g pro Brötchen.


Ich muss euch allerdings warnen - diese Brötchen sättigen sehr und mehr als einen Burger schaffe ich z.B. nicht. Mein Freund schafft mit Achen und Krachen 2 von diesen Burgern; aber danach ist Schicht im Schacht. Es sind halt keine labberigen Luftbrötchen, sondern fluffige Buns die auch satt machen.


Wenn ihr sie mit Milch bestreicht, bekommt ihr dieses leichte braun außen. Leider hält der Sesam damit nicht so gut - aber dafür gibt es ja auch Ei. Einfach Ei und etwas Wasser mischen und die Teiglinge bestreichen. Dann Sesam drauf und backen. Hält bombig. Also ran an die Buns!


Keine Kommentare :

Kommentar posten

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs