Spinat-Ricotta-Frittata

9. August 2017


Meine lieben Leser.

Eine Frittata ist eigentlich ein italienisches Omelette mit verschiedenen Ergänzungen. Und auch wenn hier als Bezeichnung die spanische Tortilla (nicht zu verwechseln mit der mexikanischen) besser passen würde, fände ich das ein wenig verwirrend. Lecker ist dieses Gericht auf jeden Fall – egal wie man es nennt.



 Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich liebe die Kombination Kartoffel-Feta-Spinat schon seit Jahren und dieses Gericht ist auch mein Go-to, wenn ich zu viele Kartoffeln gekocht habe und nun irgendwas mit ihnen anstellen muss. Dazu serviere ich gerne noch einen leckeren Salat – und, ich muss es ja zugeben, Ketchup (im Besten Fall natürlich selbstgemachten).


Die Rezeptkarte könnt ihr wie immer leicht downloaden.



Wenn ihr die Frittata aus dem Ofen nehmt und ca. 10 Minuten stocken lasst, könnt ihr perfekte Stücke herausschneiden. Versucht ihr sie gleich zu schneiden, tritt zu viel Flüssigkeit aus und sie zerfällt.


Ich finde, dieses Gericht ist die beste Ausrede dafür, mal mehr Kartoffeln zu kochen als man braucht. Schließlich gibt es immer eine Frittata-Variante, die man noch nicht probiert hat. Wie seht ihr das?

Keine Kommentare :

Kommentar posten

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs