Buttermilchkuchen mit Erdbeeren

8. Juni 2013


Meine lieben Leser.

Auch hier wieder ein Kuchenrezept, welches ich mittlerweile (2018), 5 Jahre nach der Erstveröffentlichung, schon oft gebacken habe, weil das Ergebnis einfach so unfassbar lecker ist. Wirklich, ich habe mich in diesen Kuchen beim ersten Backen verliebt. Sofort. Die weiche und fluffige Konsistenz, wenn er halb abgekühlt ist und noch leicht warm... Der Hammer! Der leichte Geschmack durch die Buttermilch und die süßen, reifen Erdbeeren... Dieses Rezept entstand nach dem "Einfach-mal-was-zusammenmischen-und-gucken-was-dabei-herauskommt"-Prinzip und dass dieser Kuchen so ein Klassiker für mich wird, war damals in 2013 nicht abzusehen.


Und ihr müsst doch bestimmt zugeben, dass genau eine Sache am Frühsommer am besten ist: Frische, saftige, reife Erdbeeren im Überfluss. Ich gehe gerne mit meinem kleinen Neffen aufs Erdbeerfeld und pflücke (und esse) was das Zeug hält. Aber diese Erdbeeren müssen schnell verarbeitet werden und da backe ich wirklich gerne diesen Buttermilchkuchen.


Aber genug der Worte, hier kommt das Rezept, jetzt endlich als Rezeptkarte zum Herunterladen:


Hast du keine Buttermilch in Haus? Das ist kein Problem. Man kann Buttermilch in diesem Kuchen ersetzen mit folgenden Zutaten: 200 ml Naturjoghurt, 50 ml Mineralwasser & ein Spritzer frischer Zitronensaft. Schmeckt wie Buttermilch und verhält sich beim Backen genauso.


Diesen Kuchen kann man natürlich auch mit allerlei anderem Obst backen. Wie wäre es z.B. mit Aprikosen oder Kirschen? Auch Pflaumen oder Äpfel kann ich mir gut vorstellen. Für Apfelkuchen habe ich für euch allerdings hier schonmal den Apfelkuchen "sehr fein" verbloggt - der ist auch unglaublich gut.


Und was kann man aus Erdbeeren noch so machen? Wie wäre es mit leckerem Erdbeersirup & Erdbeer-Gin-Tonics? Klassischer wäre natürlich dieser unglaublich einfache Erdbeerboden, der bei uns zu Hause immer heißgeliebt wird. Oder lieber Erdbeerrolls? Und falls ihr mal Lust habt, etwas ausgefalleneres zu machen: Erdbeer-Vanille-Torte!


Und weil es so schön ist, alte Posts zu überarbeiten, gibt's hier noch ein Original-Foto aus 2013:


Habt's fein und lasst es euch schmecken.


Kommentare :

  1. Mmh, da hätte ich jetzt auch Lust drauf!
    Alles Liebe
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Oh das sieht sehr lecker aus ;) Ist sicherlich eine tole Alternative zum "normalen" Erdbeerkuchen :) Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Der sieht unbeschreiblich gut aus, der wird sich demnächst auf einer Picknickdecke und dann in meinem Magen wiederfinden :D

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmmh, lecker! Wenn die Erdbeerselbstpflücksaison beginnt, weiß ich schon ganz genau, was dann ausprobiert wird. ;-)

    Liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen
  5. beim anblick und lesen schon in den kuchen verliebt <3

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs