Pizzacake

4. Oktober 2015


Meine lieben Leser.

Ich liebe meine Pizza knusprig, mit leckerem Belag, einer tollen Tomatensoße und ein bisschen Büffelmozzarella. Allerdings treibe ich mich viel auf Pinterest rum und habe dort immer mal wieder den Pizzacake gefunden. Das ist nicht wirklich ein Kuchen – die Pizza wird geschichtet und wie ein Kuchen in einer Springform gebacken. Mein Ding ist es nicht so, aber für Partys, Abenden mit Freunden oder einfach für den Lieblingsmann in eurem Leben ist dieser Pizzacake perfekt. Man kann auch Fertigprodukte nehmen – davon bin ich aber auch bei Fastfood kein Freund und daher habe ich hier mein Rezept für euch mit frischen Zutaten und ohne E-Nummern und Konservierungsstoffe.



Zutaten Teig:

2 TL Trockenhefe
ca. 300 ml Wasser
3 EL Olivenöl
600 g Weizenmehl 405
1 Prise Zucker
2 TL Salz

Tomatensoße:

1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
1 kleine Dose Tomaten
3 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer

Pesto:

1 Handvoll frisches Basilikum
1 Handvoll frischen Parmesan
1 TL Pinienkerne
3 EL Olivenöl
1 Prise Salz

Außerdem:

ca. 150 g geriebenen Käse
50 g Feta
50 g frische Champignons
ein paar Oliven
Zubereitung:

Zuerst stellt ihr den Pizzateig her.
Dafür die Hefe mit einer Prise Zucker in etwas
lauwarmem Wasser auflösen und alle
anderen Zutaten in eine Schüssel geben.
   Nun die Hefemischung hinzu und alles gut durchkneten.
Sollte der Teig etwas zu trocken sein,
ruhig ein bisschen Wasser dazugeben.
Den Teig mindestens 1 Stunde, mit einem
feuchten Tuch abgedeckt, gehen lassen.
Währenddessen hackt ihr die Knoblauchzehe und
bratet sie in etwas Olivenöl an.
Dann die Dosentomaten und das Tomatenmark
mit in den Topf geben und alles gut durchrühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ohne Deckel
ca. ½ Stunde vor sich hinköcheln lassen.
Weiter geht’s mit dem Pesto.
   Dafür das Basilikum, den Parmesan und die Pinienkerne
mit dem Olivenöl pürieren und etwas Salz hinzufügen.
 Den Käse reiben und die Champignons putzen und
in Scheiben oder Stücke schneiden.

Nach der Stunde den Teig schön dünn ausrollen
(nicht dicker als 0,5 cm) und mit dem Boden
einer 26er 4 Böden ausschneiden.
         Den Rest des Teiges wieder verkneten und länglich ausrollen.
Die Böden auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen
und die Böden bei 180 °C ca. 5 – 7 Minuten backen.
Sie sollten etwa halb durch sein,
aber schon eine feste Außenhaut haben.
Nehmt die Böden dann aus dem Ofen und
lasst sie einen Moment abkühlen.

In der Zeit fettet ihr eure Springform ein und
setzt sie wieder zusammen.
Rollt den restlichen Teig so lang aus,
dass ihr ihn einmal komplett an die Seiten
der Springform entlanglegen könnt.
Der Teig kann oben ruhig ein bisschen überstehen.
Legt eine der Böden in eure Springform und
gebt etwas Tomatensoße darauf.
Belegt den Boden nun nach eurem Geschmack
und gebt auch etwas Käse darauf.
Nun den nächsten Boden drauf.
Ich verteile auf diesem Boden das Pesto und
lege einen weiteren Boden obendrauf.
Nun nochmals mit Tomatensoße etc. belegen
und wieder einen Boden drauf.
Dies ist der Abschlussboden und hier kommen
nur noch ein bisschen Soße und viel Käse drauf.
Eventuell mit Olivenscheiben belegen.

Nun noch die überstehenden Seitenteile umklappen
  und den Pizzacake bei 180 °C ca. 30 – 40 Minuten backen.
Eventuell nach der Hälfte der Backzeit
mit ein bisschen Alufolie abdecken.

Nehmt ihn dann vorsichtig aus dem Ofen und
lasst ihn ein paar Minuten abkühlen, bevor ihr ihn serviert.


Ich finde ihn lecker – aber an eine richtig knusprige Pizza kommt er nicht heran.
Ich klassifiziere das hier als typisches Männeressen. :-D

Solltet ihr dieses Rezept ausprobieren, taggt mich doch auf Facebook, Twitter oder Instagram und zeigt mir eure Werke. Ich würde mich freuen und schaue es mir gerne an. 


1 Kommentar :

  1. Hi Christina,
    der Pizza Pie sieht echt klasse aus! Ich habe zwar gerade erst Mittag gegessen, aber ein Stück würde ich gerne probieren! Folge Dir jetzt auf Facebook und vielleicht hast Du auch Lust bei unserm Blog vorbeizuschauen. Viele liebe Grüße,
    Christine www.genussgeeks.de

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs