6 Tipps für ein gelungenes Picknick

24. Juni 2014

Meine lieben Leser.

Momentan ist Picknick-Zeit und ich liebe es auch! Mein Freund und ich waren jetzt letztens erst wieder am Edersee und haben es uns da mit unserem Picknickkorb gut gehen lassen.
Dabei ist Vorbereitung alles und ich will euch heute mal ein paar Tipps mit auf den Weg geben – denn wie schnell ist mal was vergessen…


No. 1: Nachdenken.

Vorbereitung ist, wie oben erwähnt, alles. Wenn es ein geplantes Picknick ist, macht euch ein paar Tage vorher Gedanken, was ihr mitnehmen wollt. Es sollte für jeden Teilnehmer mindestens ein Teil dabei sein, welches er gern isst. Auch achtet ein bisschen auf die Ausgewogenheit – herzhaft und süß bitte! Und dabei meine ich nicht unbedingt Schokolade. Denkt euch einen leckeren und leicht zu transportierenden Nachtisch aus!

No. 2: Zusammensuchen.

Die Ausrüstung ist der Schlüssel zum Erfolg. Picknickkorb, Kühltasche, Kühlakkus, Unterlage oder große Decke. Braucht ihr einen Sonnenschirm oder findet ihr ein schattiges Plätzchen? Habt ihr genug Tüten um euren Müll wieder mitzunehmen und das dreckige Geschirr wieder einzupacken? Besteck, Salz&Pfeffer-Streuer, eine Schere, Servietten, Taschentücher, Geschirr (Plastik oder Porzellan?) und Gläser/Becher vorhanden? Alles Dinge über die man erstmal nachdenken muss…


No. 3: Essen planen.

Wenn ihr euch überlegt habt, was ihr gern mitnehmen wollt, geht’s ans Einkaufen und Planen. Wie viel brauche ich von welcher Zutat? Muss ich etwas am Tag vorher etwas vorbereiten oder ist alles am gleichen Tag zu erledigen? Wann wollen wir picknicken gehen und wie komme ich mit meiner Zubereitungszeit vorher aus? Habe ich vielleicht einen Helfer in der Küche und beim Packen?

No. 4: Zubereitung.

Ihr habt alles geplant, eingekauft, eure Ausrüstung steht bereit und ihr seit schon mittendrin in der Küche beim Schnippeln und köcheln. Wunderbar – das Picknick ist nicht mehr weit. Denkt bitte auch hier immer dran: Keinen Stress. Es soll ein schöner, entspannter Tag werden und keiner will eine riesen Sahnetorte vom Pappteller essen. Ich habe z.B. für unser Picknick folgende Kleinigkeiten zubereitet/mitgenommen:

- glutenfreien Nudelsalat mit Tomaten, Rucola, Feta & Mozzarella,
- Mini-Apfelstrudel mit Verpoorten
- Mini-Falafelbällchen mit Joghurt-Minz-Dip
- Frisches Baguette
- Frische Erdbeeren & Apfelchips als Snack
- Kräutersirup für Limonade

Den Sirup hatte ich eh ein paar Tage vorher gemacht, die Apfelstrudel habe ich am Vortag gebacken und den Rest einfach ad hoc am Morgen unseres Picknicktages gemacht. Hat vielleicht nochmal 1 – 2 Stunden gedauert und dann war’s auch schon vollbracht.


No. 5: Packen.

Das kleinste eurer Probleme wird das Packen sein, wenn ihr euch gut vorbereitet habt. Sind die Kühlakkus über Nacht im Kühlfach gewesen? Super, ab in die Kühltasche damit und jetzt nur noch alle Getränke und Speisen, die Kühlung benötigen dort hineinpacken. Alle anderen, die nicht unbedingt gekühlt werden müssen, finden im Picknickkorb Platz und los geht’s auch schon.

No. 6: Genießen.

Ihr habt alles vorbereitet, eingepackt und seit an eurem Picknickplatz angekommen. Jetzt nur noch auspacken, alles hübsch anrichten und genießen. Picknicks sind ein wunderbarer Zeitvertreib und ich denke wir sind alle froh über solche kleinen Auszeiten. Genießt euer Essen und die Zeit mit euren Lieben!


Am Ende darf natürlich auch das Aufräumen nicht zu kurz kommen. Nehmt alles wieder mit und verlasst den Ort so, wie ihr ihn vorgefunden habt. Die Natur und der Nächste wird es euch danken.

Meine Picknickrezepte kommen in den nächsten Tagen auch hier online – falls ihr ein bisschen Anregung braucht.

Wie sieht das bei euch mit Picknicks aus? Nehmt ihr euch diese Auszeit manchmal oder kommt das bei euch auch zu kurz?


Kommentare :

  1. Wow, wie schön. Picknicken habe ich auch schon ewig nicht mehr gemacht. Schade eigentlich, das war früher immer so schön :) Deine Bilder sind auch richtig toll geworden!

    Liebe Grüße,
    Elli
    http://helloelli.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht alles sehr lecker aus. Wirklich schön :)

    Gruß Ina von Ina Is(s)t

    AntwortenLöschen
  3. Wo kann man am Edersee gut picknicken? Würde mich über einige Tipps sehr freuen...schöner Beitrag...danke im Voraus...VG

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs