Sweettable Rezept #2: Halbgefrorene Beerentorte

9. August 2013



Meine lieben Leser!

Meine Schwester hat seit ihrer Schwangerschaft ein großes Interesse am Kuchenbacken etc. entwickelt und als bisherige Krönung ihrer Leidenschaft machte sie mir zum Geburtstag eine Eistorte oder besser gesagt "halbgefrorene Beerentorte". Das Rezept dazu ist aus dem Buch Torten Hits.

Ich habe euch mal das Rezept herausgesucht, denn sie ist super gelungen und hat hervorragend geschmeckt!


Zutaten Boden+Deckel:

100 g Butter
100 g Zucker
4 Eier
100 g Mehl
50 g Speisestärke
30 g Kakao
1 Tl Backpulver

Zubereitung:

Butter und Zucker schaumig schlagen,
 Eier einzeln hinzugeben.
Mehl, Stärke, Kakao + Backpulver vermischen und sieben.
Danach zu den feuchten Zutaten geben und vermengen.
In einer gefetteten 26er Springform
bei 175 °C ca. 20 Minuten backen.
Auskühlen lassen.


Den Boden müsst ihr, wenn er komplett ausgekühlt ist, mit einem Bindfaden horizontal in 2 Teile teilen. Deckel abheben und beiseite stellen. Den Boden der Springform mit Frischhaltefolie umwickeln. Jetzt den Boden wieder mit dem Springformrand umschließen. Weiter geht´s mit der Füllung:
Zutaten Füllung:


300 g gemischte Beeren
500 g Sahne
3 P. Sahnesteif
160 g (Puder-)Zucker


Zubereitung: 

Beeren (TK) etwas zerkleinern
                (Zippertüte und mit einem Fleischklopfer draufhauen),
 Sahne steifschlagen und den Zucker einrieseln lassen.
Die Beeren unter die Sahne heben
und diese Masse dann auf dem Boden verteilen.
Deckel wieder draufsetzen,
mit Frischhaltefolie abdecken
und dann für mindestens 3 Stunden einfrieren.

So. Das wars dann auch schon fast. Jetzt kommt nur noch die Verzierung:


Zutaten:

250 g Sahne
1 P. Sahnesteif
2 geh. EL (Puder-)Zucker
Schokostreusel
Frische Beeren
Minzblätter

Zubereitung:

Sahne steif schlagen, Zucker hinzufügen
und dann 2/3 auf der Torte verstreichen.
     Das übrige Drittel als Dekoration auf der Torte verteilen.
Mit frischen Beeren (Himbeeren, Johannisbeeren, etc.),
Schokostreuseln & Minze verzieren
und kalt stellen bis zum Servieren.

Und genau so sollte sie dann aussehen:


Sie hat als perfekt zu meinem Sweettable gepasst, war sogar das Herzstück! 

Vielen Dank nochmal an meine tolle Schwester (die das trotz erst 3 Wochen altem Baby hinbekommen hat!).

Solltet ihr sie mal nachbacken, schickt mir den Link oder ein Bild. Ich bin gespannt. :)





Kommentare :

  1. Liebe Christina,

    danke für das tolle Rezept. Ich liebe halbgefrorene Kuchen, besonders im Sommer gibt es nichts besseres.
    Wünsche dir ein wundervolles Wochenende.
    LG Angela

    AntwortenLöschen
  2. Uii das sieht echt lecker aus! :D Yummy :) Liebe Grüße :)

    melody-of-beauty.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Die sieht so toll aus - meine Schwester macht sehr leckere Pfannkuchen :D Aber nachdem sie erst 17 ist, entdeckt sie vielleicht später auch solche Leckereien für sich und dann muss ich doch probieren :P

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs