Vegetarisches Sushi selbermachen. einfach, schnell & super lecker.

30. Mai 2013


Liebe Leser! 

Endlich ist es soweit, es gibt mein Sushi-Tutorial. Ich habe Sushi schon öfters selbst gemacht, es aber nie verbloggt...Besser spät als nie, nicht wahr? So sehe ich das auch - also hier erstmal mein Grundrezept für Sushi.

Bedenkt bitte, dass ich kein Sushimeister bin, nicht in China oder Japan gelebt habe, keine Kochausbildung habe und auch keinerlei Asiaten in meinem Bekanntenkreis habe - also übt Nachsicht, wenn ich dieses Sushi verdeutscht haben sollte. Mir schmeckts. ;-)

Grundrezept für Sushi, ausreichend für 2 - 3 Personen:

1 1/2 Tassen Sushireis
1 1/2 Tassen Wasser 
(Ein Stück Kombu-Alge wer möchte)

Ohne ihn geht´s nicht: Sushireis. Gibt´s in jedem Asialaden und im gut sortierten Supermarkt (ziemlich teuer!).
Wascht euren Reis vorsichtig, bis das Wasser klar bleibt. Gießt ihn durch ein Sieb, dann geht weniger verloren.

Kocht ihn nun, bis er gar ist (und/oder das Wasser verkocht).

Würzt den Reis dann mit Sushiessig, Salz und etwas Zucker. Probiert ihn immer wieder, damit er euch auch schmeckt!
Der Reis soll schnell auskühlen, daher auf eine große Fläche (z.B. Backblech) geben und Rillen einarbeiten.

Als nächstes braucht ihr Noriblätter (im Asiamarkt zu finden (günstig) und im Supermarkt (teuer!)).

Kommen wir zu den verschiedenen Sushiarten. Heute zeige ich euch meine Version einer Bigroll. Die habe ich mal bei meinem Sushimann gegessen und fand sie so lecker, dass ich sie nachkreirt habe. Und sie wird von Mal zu Mal besser. ;-)

Ihr braucht für eine Bigroll 1 1/2 Blätter, also gilt es, sie an einer Seite zusammenzukleben.
Nun ein bisschen Reis auf das Noriblatt geben...
...und vorsichtig verteilen und etwas andrücken dabei.
Lasst am Ende 2 Finger breit Platz.
Mit Frischkäse bestreichen...
...Räuchertofu & Paprika mit Sojasoße anbraten...
Reis damit belegen...
...und jetzt vorsichtig, aber fest zusammenrollen.
Sollte dann ungefähr so aussehen. Ende ohne Reis mit Wasser anfeuchten...
Zu Ende rollen und nochmal etwas in Form drücken.
Und fertig ist eure erste Sushirolle. ;-) War doch gar nicht so schwer...
Hier ist nochmal eine andere Bigroll-Variante, mit Mangold in der Mitte. Aber dazu morgen mehr...
Und wenn ihr fleißig rollt, sieht euer Teller irgendwann so aus.
Ich würde sagen, das bekommt jeder hin. Wirklich. Es ist einfach und schmeckt super. Außerdem hat man nachher nicht das Gefühl, sich vollkommen übergessen zu haben und fühlt sich gut.

Von so einem Teller wie oben werden 2 - 3 Personen locker satt.
Und morgen seht ihr meine Veggie-California-Rolls (im Bild oben in der Mitte).
Also viel Spaß beim Nachkochen und lasst es euch schmecken!

Kommentare :

  1. Mehr mehr mehr. :) Mein Schatzi und ich wollen dieses Wochenenende endlich auch mal Sushi selber machen und da kommt mir dein Tutorial gerade recht. Magst du auch noch eins mit Fisch machen oder bist du Vegetrarierin?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, wenn ich helfen kann. Mit Fisch wirds mein Sushi niemals geben, ich esse seit knapp 8 Jahren nichts, was mal gelebt hat und mit seinem Gehirn denken und fühlen konnte wie ich. Aber mal ganz ehrlich - vegetarisches Sushi ist doch um einiges abwechslungsreicher. ;-)

      Löschen
    2. Okay, das dachte ich mir schon. :) Wenn ich es dieses Wochenende wirklich mal schaffe, Sushi zu machen, mache ich vielleicht auch mal vegetarisches. Sieht nämlich echt lecker aus!!

      Löschen
  2. Wenn du das auf den Bildern zeigst, sieht es voll einfach aus. Da bekommt man direkt Lust drauf :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Mein Dad macht Sushi immer total gern selbst und da esse ich unheimlich gern mit :D Zum selbermachen bin ich tatsächlich zu faul :D

    AntwortenLöschen
  4. Sieht richtig gelungen aus. Jetzt hab ich auch Lust auf Sushi :(

    AntwortenLöschen
  5. gutes Tutorial =)
    wir machen regelmäßig Sushi-Abende, aber eher mit kleineren Rollen ;o)

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
  6. Wow sieht das lecker aus :) Besonders gut gefällt mir das es vegetarisch ist :) Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  7. Danke für deine tolle Anleitung! So haben wir es eben (zum ersten Mal!) auch gut hinbekommen *freu*
    Bericht dazu gibts morgen auf meinem Blog..

    schönen Sonntagabend wünscht dir
    Jessi

    AntwortenLöschen
  8. Ich empfehle dieses Forum: http://www.forumsushi.de/ Es gibt eine Menge von interessanten Informationen über Sushi.

    AntwortenLöschen
  9. Da ich rohen Fisch überhaupt nicht mag ist das die Perfekte Sushi alternative für mich. Tolles Rezepte :)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs