Linsenchili mit hausgemachem Maisbrot

8. November 2017


Meine lieben Leser. 

Brrr... Was ist das bloß für ein Wetter da draußen. Zeit für ein Rezept, welches ich ganz klar unter "Soulfood" abhefte. Allerdings ist mein heutiges Rezept hier eher ein "Hinweis", denn auch ich selbst halte mich selten dran. Natürlich versuche ich die Rationen so ungefähr einzuhalten, aber ich schmeiße immer das dran, was ich gerade da habe. Noch eine schrumpelige Paprika in der Gemüseschublade? Rein damit! Noch eine Dose Mais im Regal? Rein damit! Es schmeckt so immer etwas anders und ist immer interessant.


Man könnte mein Chili eigentlich auch 3-Bohnen-Chili nennen, denn meistens benutze ich verschiedene Bohnensorten zusätzlich zu den Linsen. Manchmal Kidneybohnen, manchmal weiße oder Pintobohnen. Was halt gerade da ist. Meine Bohnen kaufe ich meistens getrocknet beim türkischen Supermarkt; denn dort sind sie um einiges günstiger als im normalen Supermarkt und die Auswahl ist dort einfach größer.


 Auch hier wieder die Rezeptkarten für Chili und Maisbrot zum Download. Einfach einen Rechtsklick darauf machen und "Grafik speichern unter...".



Auch das Maisbrot esse ich sehr gerne und ich finde, es ist eine perfekte Ergänzung zum Chili. Man könnte auch Reis dazu essen oder Kartoffeln; ich bevorzuge allerdings mein Maisbrot. 


Zu meinem Maisbrot nehme ich meistens noch etwas Chilischote und Käse hinzu; es schmeckt aber auch komplett ohne. Das Maismehl mixe ich ab und an nochmal etwas feiner, wenn es mir zu grobkörnig ist; aber das seht ihr ja selbst.


Auch hier mal wieder ein unglaublich leckeres Soulfood für mich - an regnerischen Herbst- und Wintertagen ein absolutes Muss. Das Chili kann man auch super einfrieren und so immer etwas griffbereit haben.




Keine Kommentare :

Kommentar posten

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs