Einfache Biscuits (mit Backpulver)

7. Februar 2018


Meine lieben Leser.

In der Südstaatenküche geht eigentlich kein größeres Essen ohne Biscuits - ein blättriges Gebäck, welches hervorragend zum Soße-aufstippen genutzt werden kann und sättigt. Eines DER Südstaatengerichte ist "Biscuits & Gravy". Auf deutsch gesagt diese leckeren Bicuits hier mit einer weißen Soße mit Hackfleisch darin. Nun, ich mache natürlich keine Hacksoße dazu; aber ich und mein Freund essen Biscuits gerne zu allen möglichen anderen Gelegenheiten.


Diese Biscuits gibt es auch einer "englischen Version". Also sagen wir es so; die Engländer fügen ein wenig Zucker hinzu und nennen sie Scones. Ich mag Scones sehr gerne und erinnere mich gerne an den Cream Tea mit meiner Mutti in einem wunderschönen Hotel in Cornwall zurück (genauer gesagt in St. Yves, diesem einmaligen Örtchen...), aber diese Biscuits hier verbinden die Amis eher mit Essen auf dem Lande. Weißt schon, diese Biscuits hier sind das, was die Oma backt, wenn die Enkel kommen.


Und damit auch ihr in das Vergnügen dieser Biscuits kommt, hier die Rezeptkarte zum Herunterladen.


Kleiner Tipp: Dieses Gebäck sollte man wirklich nicht zu sehr kneten - dann blättern sie nicht so schön auf. Ich muss ja zugeben, dass mein Freund und ich die schönsten Biscuits der Fuhre hier schon gegessen haben... Zu blöd. Aber.. Sie waren lecker. Am schönsten werden sie, wenn ihr sie mit einem runden Ausstecher ausstecht und nicht dreht. Also runterdrücken in den Teig und wieder rausziehen. Nicht drehen!


Hachja... Als ich diese zum ersten Mal machte, gab es Krautsalat, gebackenen Rosenkohl und ganz viel Senfsoße dazu und es war hervorragend. Kennt ihr Biscuits? Schonmal gegessen?


Keine Kommentare :

Kommentar posten

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs