Cowboy Candy oder kandierte Jalapeños

28. Juni 2017


Meine lieben Leser.

Ich treibe mich in letzter Zeit bei Facebook in verschiedenen Einmach- bzw. Canning-Gruppen herum und da in einer der Großteil aus Amerika kommt, bekommt man immer mal wieder interessante Einblicke in die „Canning Culture“ dort drüben. Eine Sache, die ich bisher nicht kannte, die aber ziemlich lecker ist, nennt sich „Cowboy Candy“. Einfach ausgedrückt sind das kandierte und eingemachte Jalapeñoscheiben. Ich vermute, dass diese Art der Zubereitung eher im Süden des Landes bekannt ist; Canner im ganzen Land bereiten es allerdings mittlerweile zu. Mein Freund ist süchtig danach und zu jedem Abendbrot isst er welche davon auf sein Brot.


Ich finde, es ist eine ziemlich leckere Angelegenheit, auch wenn mein Freund den Snack, den ich daraus zubereite, als „fies“ bezeichnet. Zuerst schmeckst du das Salzige vom Cracker, dann das Süße der Jalapeño und danach kommt erst die Schärfe. Probiert es doch selbst mal aus – vielleicht bei einem netten Abend mit Freunden & einem leckeren Bierchen.


Ihr könnt die Rezeptkarte wie immer mit einem Rechtsklick darauf und "Grafik speichern unter..." herunterladen.


Wenn die Gläser Vakuum gezogen haben, sind die kandierten Jalapeños mehrere Monate haltbar.


Kennt ihr Cowboy Candy?

Keine Kommentare :

Kommentar posten

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs