Dipping Saucen - Bärlauch-Mayonnaise & Comeback Sauce

30. März 2016


Meine lieben Leser.

Ich bin ein kompletter Dip-Saucen-Addict und kann meistens nicht lang ohne. Allerdings brauche ich auch ab und an mal Abwechslung und habe mich daher in letzter Zeit mal wieder durch das Internet gegraben und ein paar nette neue Saucen entdeckt. Wofür braucht man denn überhaupt so Saucen? Naja, ich esse sie zu allem möglichen. Auf Sandwichs, zu Pommes oder Brotchips, mache mir teilweise einen Klecks in Suppen oder aus manchen lassen sich ganze Pastasaucen machen (z.B. aus der Bärlauchmayonnaise von heute). Am liebsten mache ich meine Saucen von Anfang an selbst und daher fangen wir heute mal wieder mit einem Crachkurs Mayonnaise-machen an. Denn das ist ziemlich einfach und schmeckt tausendmal besser als die gekaufte.


Zutaten Mayonnaise:

3 Eigelbe
1 TL mittelscharfen Senf
1/2 TL Salz
ca. 100 ml Sonnenblumenöl
Zubereitung:

Als erstes die Eigelbe in einen relativ engen Messbecher
 oder ein Schraubglas geben, wo der Pürierstab reinpasst.
Dann den Senf und das Salz jetzt schon hinzugeben
 und alles kräftig aufschäumen.
Wer jetzt Geduld beweist, bekommt auf
jeden Fall eine perfekte Mayonnaise.
Also mindestens 1 - 2 Minuten mixen.
Das Eigelb sollte heller werden und schon
etwas anfangen zu emulgieren.
Wenns soweit ist, langsam das Öl dazufließen lassen
und alles gut durchpürieren.
Die Mayonnaise sollte jetzt emulgieren
und eine schöne dicke Masse werden.

                 Wenn das nicht klappt und die Masse gerinnt: Keine Panik!
Wieder 3 Eigelb in einen sauberen Messbecher geben
und mit etwas Senf und Salz durchpürieren.
Länger als beim ersten Mal bitte!
Und jetzt wird statt Öl einfach die geronnene
Öl-Ei-Mischung langsam hinzugegeben.
Und nun sollte es klappen. ;-)
 Einfach immer weiter pürieren.


Und nun zur Bärlauchmayonnaise:


Zutaten:

1 x Mayonnaise wie oben beschrieben
5 - 6 Blätter Bärlauch
Zubereitung:

Zuerst einmal die Mayonnaise wie oben beschrieben
 zubereiten und danach einfach noch den Bärlauch
in den Messbecher stopfen und mitpürieren.
      Ich verspreche euch, das wird eine Geschmacksexplosion
 und ihr müffelt nach dem Genuss nicht nach Knoblauch.


Und wenn wir jetzt schonmal so viel Mayonnaise-Wissen angehäuft haben, machen wir einfach das obige Rezept für hausgemachte Mayo nochmal und bereiten eine wunderbar leckere Comeback Sauce zu. Diese Sauce ist beheimatet in den USA; besser gesagt in Missisippi. Das Rezept ist relativ einfach, aber die Sauce ist super lecker zu frittiertem Essen. Ich liebe sie zu Pommes - Und ihr werdet sie auch lieben. Tut euch selbst den gefallen und nehmt wirklich nur selbstgemachte Mayo, denn in der gekauften ist so viel Zucker drin, dass diese Sauce viel zu süß wird. Also los geht's:

Zutaten:

1 x Mayonnaise-Rezept von oben
100 g Ketchup
1 EL Chilisoße (z.B. Sriracha)
1 TL Senf
1 TL Zwiebelpulver
1 TL Knoblauchpulver
2 TL Worcester Soße
1/2 TL Pfeffer
1/2 TL Tabasco o. Sambal Olek
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Mayonnaise frisch zubereiten und mit allen
 anderen Zutaten vermengen.
         In ein Schraubglas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
Ich würde sie bis zu 1 Woche aufbewahren;
 allerdings ist sie so lecker,
dass sie die Woche meistens nicht überlebt.


Es gibt einige Rezepte, bei denen die Comeback Sauce nur aus Mayonnaise, Ketchup und Pfeffer besteht... Das ist mir aber zu langweilig. Diese Sauce schmeckt zu so gut wie allem: Sandwichs, Pommes, allem anderen frittierten...

Einfach nur wieder zwei so dermaßen leckere Saucen, dass man sich nur reinsetzen könnte. Und hey, die nächste Grillsaison kommt bestimmt.

Kommentare :

  1. Mayo ist leider gar nicht mein Fall. Schon seit meiner Kindheit mag ich den Geschmack überhaupt nicht, aber seit ich von den rohen Eiern weiß, ekelt sie mich sogar.
    Also generell bin ich gar nicht so der Mensch für Soßen und Dips... Nudelsoße ja, Kräuterquark selten auch, aber sonst brauche ich eigentlich nichts.
    Lecker sieht deine Soße trotzdem aus, ich kannte bis jetzt nur die Ketchup-Mayo-Pfeffer-Variante.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Super Leckere Ideen....ich bin dann mal weg Bärlauch holen!

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs