Christina’s veganer Sloppy Joe Germknödel

15. Oktober 2015


Meine lieben Leser.

Vor einiger Zeit war das 1. Kasseler Foodtruck-Festival und ich fand es klasse. Ich habe mich mit meinem Freund durch 6 oder 7 Foodtrucks gegessen und war hin und weg. Alles war köstlich. U. a. habe ich Crunchy Sushi gegessen und werde das demnächst auch nochmal nachkochen. Aber kommen wir zum heutigen Rezept. Bei einem Stand gab es gedämpfte Hefebrötchen mit einer leckeren Füllung aus Gemüse, Tofu und einer Mangosoße. Auch sehr lecker, aber mir schwebte etwas anderes vor. Ich sah, dass der Verkaufskerl Hefebrötchen nahm, die es auch in meinem Supermarkt und die Ecke gibt – und da kam mir die Idee für diese Leckerei hier. Wieso nicht eine Tofubolognese machen und etwas Rotkohlsalat und das zusammen im gedämpften Brötchen? Herrlich! Ich würde euch hier empfehlen, 1 bis max. 1 ½ Brötchen pro Person zu rechnen. Sie stopfen wirklich.


Zutaten:

1 Pk. Hefebrötchen
(auch Dampfnudeln genannt)
aus dem Kühlregal

Vegane Sloppy Joe-Masse:

1 Pk. festen Räuchertofu
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 kleine Dose Tomaten
1 EL Paprika la vera
½ TL Kumin
Salz, Pfeffer
evtl. etwas Chili

Zutaten Rotkohlsalat:

ca. 300 g frischen Rotkohl
3 EL Apfelessig
3 EL Sonnenblumenöl
Salz, Pfeffer

1 Eigelb und
1 TL schwarzen Sesam
zum Bestreichen der
Brötchen

Zubereitung:

Zuerst bereitet ihr die Sloppy Joe Masse zu.
Dafür den Tofu zerkrümeln, die Zwiebel und
den Knoblauch schälen und kleinhacken und
beides mit etwas Olivenöl scharf anbraten.
Dann die Tomaten aus der Dose hinzugeben
und alles gut würzen und durchmischen.
So lange auf kleiner Flamme köcheln lassen,
bis die Masse nicht mehr flüssig
und etwas kompakter geworden ist.
Derweil den frischen Rotkohl raspeln
und mit Essig, Öl und Gewürzen vermengen
und etwas mit der Hand durchkneten.
Wenn beides soweit fertig ist,
nehmt ihr die Hefebrötchen aus der Packung,
  legt sie auf ein kleines passendes Stück Backpapier
(Verhindert das Festkleben! Allerdings bitte nicht
den ganzen Dämpfer damit auslegen!)
und legt diese in einen Bambusdämpfer.
 Nehmt nun das Eigelb und bepinselt
die Oberseiten der Brötchen etwas damit.
Ein bisschen schwarzen Sesam darüber geben
und den Deckel auf den Bambusdämpfer setzten.
Den Bambusdämpfer vorsichtig auf einen
passenden Topf mit kochendem Wasser darin setzten.
    Die Brötchen müssen nun ca. 5 – 10 Minuten gedämpft werden.
Danach den Bambusdämpfer vorsichtig vom Topf nehmen
und die noch heißen/warmenBrötchen herausnehmen.
Sie werden etwas aufgegangen sein,
aber das Backpapier verhindert, dass sie am Boden festkleben.
Das Backpapier entfernen und die Brötchen
mit einem scharfen Messer aufschneiden.
Nun noch mit ca. 2 -3 EL Sloppy Joe Masse
und einer Hand voll Rotkohlsalat belegen,
Deckel wieder drauf und servieren.


Ich muss ja zugeben, dass dieses Gericht eine gewisse Kleckergefahr birgt – aber es ist so lecker, da ist das kein Problem.

Solltet ihr dieses Gericht nachkochen, taggt mich doch bei Instagram, Facebook, Twitter oder sonstwo. Ich freue mich immer, wenn es euch schmeckt und ich mir eure Werke ansehen kann. 

Kommentare :

  1. Das sieht wirklich wahnsinnig lecker aus <3 Yummy!

    Liebe Grüße, Ella
    www.ellaloves.de

    AntwortenLöschen
  2. Wow sieht super lecker aus und was für eine tolle Idee mit der Dampfnudel, mal was ganz anderes=)
    Liebe Grüsse,
    krisi

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine interessante Kombi! Sieht wirklich spannend aus!
    Bei dem Karlsruher Street Food Market war auch ein Stand, welcher Crunchy Sushi angeboten hat,
    bis ich den allerdings entdeckt hatte, war die vegetarische Variante schon komplett ausverkauft,
    deshalb freue ich mich jetzt schon wenn du ein gelungenes Crunchy Sushi uns präsentierst!
    Liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Wie genial ist die Idee denn!! Das werde ich am we gleich einmal nachzaubern :)

    Liebe Grüße,
    Martin
    look-scout.de

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs