Whipped Feta & seine Einsatzmöglichkeiten

13. Juli 2016


Meine lieben Leser.

Ich bin gerade auf der Suche nach immer neuen Dips und Saucen. Also pinne ich fleißig bei Pinterest und durchforste das Internet nach neuen Ideen und leckeren Varianten. Letztens hörte ich dann das erste Mal von Whipped Feta und wollte erstmal wissen, was das ist. Denn ich liebe Feta über alles und würde diesen Käse am Liebsten zu allem essen. Gerne mache ich aus ihm einen Brotaufstrich, aber immer nur das selbe ist ja langweilig. Also auf geht's, lasst uns mal den Feta whippen.

Den Feta den ihr für dieses Rezept braucht, ist richtiger Feta. Also den cremigen aus Schafs- und Ziegenmilch. Der ist teurer, aber er schmeckt auch Millionen-Mal besser als der aus Kuhmilch. Außerdem funktioniert dieses Rezept mit z.B. diesem Hirtenkäse nicht. Es muss ein richtig lecker-cremiger Feta sein; ich benutze immer den von Greco (gibt's bei z.B. bei Rewe).


Zutaten:

200 g Feta aus Ziegen- und Schafsmilch
100 g Vollfett-Frischkäse
1 TL Sriracha-Soße, z.B. diese hier

Sriracha-Soße gibt's in jedem
Asia-Supermarkt.

Zubereitung:

Gebt den Feta, den Frischkäse und etwas Srirachasoße
(oder eine andere scharfe Soße, die nicht so flüssig ist)
in einen guten Mixer und mixt alles so lange durch,
bis eine Creme ohne Stückchen entstanden ist.
       Gebt diese Creme dann in die Schüssel des Kitchenaid
und schlagt sie wie Sahne ca. 3 - 4 Minuten
auf Stufe 10 auf. Bei einem Handrührgerät
kann es länger dauern,
bis die schöne Konsistenz erreicht ist.
Diese richtig fluffige Creme kann nun für
alles mögliche weiterverwendet werden.
Im Kühlschrank aufbewahren.


Ich liebe diese Creme. Sie ist so fluffig wie eine Wolke und so würzig wie eben Feta. Die Sriracha-Soße gibt eine gewisse leichte Schärfe und ich liebe das. Ihr könnt die Soße natürlich weglassen, aber sie trägt zum runden Geschmack bei.


Und was macht man jetzt damit? Nunja. Am liebsten esse ich sie einfach so aus der Schüssel. Aber wenn man was vernünftiges damit machen will, habe ich natürlich auch noch was im Petto. Wie wäre es mit einem leckeren Appetizer mit knusprigem Brot und lecker marinierten Tomaten? Hört sich gut an? Finde ich auch. Also los!



Zutaten:

8 - 10 Scheiben Chiabatta o. Baguette
ca. 2 EL Olivenöl


1 x obiges Rezept Whipped Feta

250 g Cherrytomaten
1/2 rote Zwiebel
1 EL Trüffelöl (siehe Tipp)
1 EL Altmeister-Essig (siehe Tipp)
Salz, Pfeffer nach Geschmack
3 - 4 Blätter Basilikum
Zubereitung:

Zuerst den Whipped Feta nach obigem Rezept zubereiten.
Danach die Chiabatta- oder Baguettscheiben
auf ein Backblech legen und
mit etwas Olivenöl bepinseln.
Nun bei 180 °C ca. 10 - 15 Minuten in den Ofen geben
(so lange, bis sie knusprig braun sind).
     Währenddessen die Tomaten waschen und kleinschneiden.
Die Zwiebel ebenso. Beides in eine Schüssel geben
und mit den restlichen Zutaten marinieren.

Sobald das Brot knusprig ist, jeweils etwas
Whipped Feta aufstreichen (damit nicht geizen!)
und ein paar Tomaten darauf geben.



Ich verspreche euch, dieser Appetizer ist schneller weg als ihr gucken könnt.


Tipp zu den besonderen Zutaten: 

Trüffelöl gibt's im Feinkostladen oder im Internet - es gibt da teure und günstigere. Entscheidet selbst, welches ihr kaufen wollt. Meines habe ich geschenkt bekommen, daher kann ich euch nicht sagen, wie teuer es war. Auf jeden Fall schmeckt es lecker und es ist mal was anderes.
Den Altmeisteressig gibt's in jedem Supermarkt; meiner ist von Hengstenberg und er ist einfach würziger als andere Essigsorten. Ich mache ihn fast überall dran. 

Auch eine Idee wäre, den Whipped Feta einfach als Dip auf den Tisch zu stellen - oder aber ihn zu gebackenem Gemüse essen... Hach... Alles wird besser mit dieser Creme!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs