Christina`s Börek mit Grünkohl & Feta

4. Januar 2015

Meine lieben Leser.

Weil meine Liebe zu Grünkohl schier unendlich ist und ich meinen Freund und mich liebend gern jeden Tag damit verköstige, kommt hier noch ein etwas ungewöhnliches Grünkohlrezept.
Dieses Mal durfte er den Platz von Spinat einnehmen und damit ist er hervorragend klargekommen.
Grünkohl ist halt wirklich eines der besten Blattgemüse auf diesem Planeten!
Ich brauche unbedingt ein Shirt mit„Grünkohl ist cool".

Oder so.

 


Zutaten:
1 Pk. Yufka- oder Strudelteig
400 g Feta
300 g frischen Grünkohl
500 g Tomaten
1 Knoblauchzehe
1 Stängel glatte Petersilie & frische Minze
100 ml Milch
1 Ei
Salz, Pfeffer
1 Pr. Paprika la vera
Sesam zum Bestreuen

Zubereitung:
Ich nehme für dieses Börek immer eine 25 x 21 cm-Form.
Wascht den Grünkohl ordentlich, schleudert ihn trocken,
entfernt den Strunk und schneidet den Kohl klein.
Bratet ihn mit etwas Olivenöl & 
dem Knoblauch schar an,
sodass er ca. ½ seines Volumens verliert.
Überbrüht die Tomaten mit kochendem Wasser
und lasst sie kurz darin liegen.
Jetzt häuten, entkernen und das Fruchtfleisch kleinschneiden.
Zerbröselt den Feta und mischt ihn
mit den Tomaten & dem Grünkohl.
Abschmecken und kurz beiseite stellen.
Vermischt die Milch mit dem Ei und würzt
die Mischung mit Salz, Pfeffer und Paprika la vera.
Pinselt eure Form nun erstmal mit ein bisschen
Milchmischung ein, legt ein Blatt Yufka
(solltet ihr keinen bekommen beim Türken,
nehmt einfach Strudelteig, den bekommt ihr fertig
in fast jedem Supermarkt) darauf und verteilt etwas
von der Feta/Grünkohl-Mischung darauf.
Es muss nicht ordentlich sein,
ihr habt ja noch mehr Schichten.
Nun also wieder Yufka, dann Milchmischung
darüberpinseln,
dann Feta/Grünkohl-Mischung usw.
 bis alles aufgebraucht ist.
Den Rest der Milchmischung gebt ihr als
Abschluss oben drauf und streut einfach nur noch
 ein bisschen Sesam darüber.
Bei 190 °C Heißluft ca. 35 – 40 Minuten backen.
Ich mache die letzten 5 Minuten noch zusätzlich
den Grill an, damit die Oberfläche schon lecker braun wird.


Ich liebe hausgemachtes Börek und auch wenn dieses Rezept eher der Fusionsküche als der traditionell türkischen zuzuschreiben ist – es ist verdammt lecker und Grünkohl ist immer eine super Idee. Lasst es euch schmecken.


1 Kommentar :

  1. Ich habe Grünkohl erst letztes Jahr für mich entdeckt, vorher habe ich ihn verschmäht, was aber schlicht daran lag, das ich nur das stinkende Sumpfkraut aus dem Glas kannte und nur frisch zubereiteten Grünkohl kannte. Nun bin ich auf der suche nach interessanten Rezepten und das hier gefällt mit sehr gut, das werde ich bestimmt msl nach kochen

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs