Dessert for the Soul: Minipies

30. Januar 2013


Meine lieben Leser!

Ich liebe Desserts und ich liebe Pies. Also wieso nicht beides kombinieren und das Beste vereinen?

Also zeige ich euch heute, wie die einfachsten Minipies der Welt gehen.

Ersteinmal macht ihr einen Mürbeteig, wie hier angegeben; ersetzt allerdings das Vollkornmehl durch gemahlene Mandeln.

Nun braucht ihr für die Apfelfüllung (für 6 Stück):

2 Äpfel
3 El braunen Zucker
1 Tl Zimt 
etwas Zitronensaft 
1 El Ahornsirup
evtl. Rosinen

Oder für die Himbeerfüllung (für 6 Stück):

1 Pk. TK-Himbeeren
4-6 EL Zucker
50 gr. geraspelte Zartbitterschokolade
etwas Ahornsirp 

Stellt einen Mürbeteig her und rollt ihn dünn aus. Dann stecht ihr mit einem Glas o. ä. runde Teigrohlinge aus.

Dann drückt ihr den Teig vorsichtig in die gebutterten Formen.

Stellt eure Füllungen her und lasst sie ein bisschen ziehen.

Füllt sie dann vorsichtig (und ohne zu viel Flüssigkeit!) in die vorbereiteten Mulden.

Schneidet die Ecken oben ab und stecht z.B. aus dem übrigen Teig ein paar Sterne für oben drauf aus.
Macht mit der Himbeerfüllung genau das gleiche.

Auch hier stecht ihr eine Form aus und gebt sie oben drauf; auch als Spritzschutz für euren Ofen.

Wer möchte, gibt oben drauf noch etwas Zucker & Zimt. Das ist wirklich lecker.

Nach 15 Minuten bei 180 °C sehen eure Minipies dann so aus. Serviert sie mit etwas Eis oder pur, ohne Schnickschnack.

Ich hatte meine Himbeerfüllung nicht wirklich gesüßt, da ich dachte, die Schokolade würde es schon richten - falsch gedacht. Sie waren doch noch ein bisschen sehr sauer. Also nicht wie ich mit dem Zucker geizen. ^^ 

Viel Spaß beim Nachbacken und Eindruck schinden. ;-)


Kommentare :

  1. Hallo, du Küchenqueen! Das ist ja eine super Idee für ein Dessert, das wirklich viel hermacht. Sehe ich das richtig, das ist ein normales Muffinblech? Die Apfelpies werden gleich nachher in Angriff genommen, ich habe ja einen großen Apfelvorrat im Moment... Ich kann mir diese kleinen Teilchen auch gut in herzhafter Version vorstellen. Mit Schinken-Käse Füllung oder Gemüse-Käse. Dann einen leckeren Salat dazu und man hat ein schönes Essen. Hast du vielleicht schon eine salzige Alternative? Ich probiere das auf jeden Fall aus.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen! Ja, genau. Das ist ein ganz normales Muffinblech. Die herzhafte Variante wird in den nächsten Tagen in Angriff genommen. :-)

      LG
      Ina

      Löschen
  2. Das ist ja eine leckere Idee!
    Irgendwie weihnachtlich...wird auf jeden Fall ausprobiert!

    AntwortenLöschen
  3. klingt und schaut nach Soulfood aus :D

    AntwortenLöschen
  4. Oh wow, die sehen ja toll aus :) Das werd ich mir auf jeden Fall merken :)
    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs