Christina´s Minestrone (Vorsicht, macht süchtig.)

23. Februar 2013


Meine lieben Leser.

Ich war noch nie in Italien und habe also auch noch nie authentische italienische Gerichte probiert. Das wird sich ja Gott sei Dank im Juli ändern, aber so lange koche ich noch meine Minestrone, ganz so wie sie mir gefällt. Dieses Rezept ist für einen riesigen großen Topf konzipiert und meine Familie hat den innerhalb eines Abendessens fast gänzlich aufgegessen. Das ist doch mal ein Indiz dafür, dass sie wohl sehr gut geschmeckt hat. ;-)

Ihr braucht also (bzw. ich habe in meine Minestrone reingemacht):


1 1/2 Möhren
1 1/2 Zucchini
2 - 3 große Zwiebeln
3 - 5 Knoblauchzehen
ca. 15 Blätter Wirsing
1 Stange Lauch
2 Stangen Sellerie
1 Schälchen TK-Erbsen
1 - 2 l Gemüsebrühe
1 große Dose Tomaten
3 - 4 Tomaten und 1 Hand voll Cherrytomaten

evtl. noch: etwas Brokkoli & ein paar Artischocken

Wer noch möchte: 1/2 Aubergine, für Auberginenchips

Außerdem an Gewürzen:

Harissa, Paprikapulver (geräuchtert), Salz, Pfeffer, ein paar gemahlene Koriandersamen, getrockneten Knoblauch, etc.

So, fangen wir also an. Nachdem ihr alles kleingeschnitten habt, müsst ihr die Zutaten je nach Garzeit hinzugeben. 

Zuerst habe ich die Möhren und die Zucchini in etwas Olivenöl angebraten.
Nach einiger Zeit kamen die Zwiebeln & der Knoblauch hinzu.
Jetzt den Wirsing und den Lauch hinzugeben und die Gewürze auch schonmal...
Nun noch die restlichen Gemüsesorten hinzu, kurz anbraten...
...und jetzt mit Flüssigkeit auffüllen. Eventuell noch ein bisschen Tomatenpassata hinzugeben.

Lasst eure Minestrone jetzt köcheln, bis das Gemüse etwas weich ist. Wir wollen noch kauen können, aber roh sollte es auch nicht sein. Das dauert ca. 30 Minuten auf kleiner Flamme.

Wenn ihr die Suppe gleich servieren wollt, dann könnt ihr währenddessen schonmal die Aubergine kleinschneiden, salzen und etwas Öl darüber geben.

Legt sie auf ein Backblech und backt sie bei der Grillfunktion so lange, bis sie gold-braun sind. Ihr müsst dabei sehr aufpassen, damit sie nicht verbrennen.
Gegen Ende der Garzeit gebt ihr noch eine Handvoll Nudeln dazu und fertig ist eine super leckere Minsetrone.
Serviert eure Minestrone mit etwas Parmesan oder auch etwas Mozarella und einem Klacks Pesto.
Jaja, ist ja schon gut. Sie war nur so fotogen. ;-)

Viel Spaß beim Nachkochen!


Keine Kommentare :

Kommentar posten

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs