Himbeer-Schmand-Tarte

22. April 2013


Meine lieben Leser!

Ab und an kaufen meine Mutter oder ich mal Backzeitschriften. So geschehen bei der Ausgabe der "Lust auf Genuss Käsekuchen Süß & Herzhaft", die immer an den Supermarktkassen steht. Die "Lust auf Genuss"-Zeitschriften sind mit 4 € nicht sooo teuer und man bekommt viele schöne Rezepte, die ich allerdings immer noch etwas abändere. Aber das ist ja jedem selbst überlassen und kein Problem, wenn man den Anweisungen des Heftes folgt.

Stellt erstmal einen Mürbeteig nach >diesem< Rezept her. Nehmt statt Vollkornmehl einfach gemahlene Mandeln.

Gebt den Teig dann in eine Form eurer Wahl. Ich wollte mal eine quadratische Form ausprobieren.

Stellt dann aus folgenden Zutaten (ich habe das Rezept komplett abgewandelt...) eine Schmandfüllung her (im Rezept hieß es, man solle erst Pudding kochen etc. Da mir das für einen einfachen Sonntagskuchen zu umständlich war, vermischte ich einfach meine Zutaten miteinander und gab sie in die Form. War super lecker, ich würde dafür nicht den Aufwand mit zuerst aufkochen etc. betreiben):

2 Becher Schmand
100 g Ricotta
Saft 1/2 Limette
1 P. Vanillepudding
100 g Zucker
1/2 P. TK-Himbeeren

Das Aroma der Limette ist vor dem Backen noch sehr deutlich zu riechen.
Gießt die flüssige Masse vorsichtig in die vorbereite Form...
...und gebt die gefrorenen (!) Himbeeren an die Schmandmasse.
Backt die Tarte bei 190°C Unter- und Oberhitze ca. 30 - 45 Minuten.
Nach dem Auskühlen könnt ihr die Tarte ganz einfach aus der Form lösen und schön anrichten.
Und wie wäre es, wenn ihr die Stücke mal anders schneidet? Seit kreativ!
Die Füllung ist luftig locker und cremig und die Himbeeren bringen etwas Säure dazu. Yummy....

Welche Backzeitschriften kauft ihr so?

Lasst es euch schmecken!

Kommentare :

  1. Der sieht gut aus, ich würde den gerne mit Aprikosen ausprobieren. Backzeitschriften kaufe ich mir gar nicht, mit darf nur die Jamie Kochzeitschrift und ansonsten schaue ich alte Rezepte von der Oma an oder stöbere in Blogs :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sieht aber sehr lecker aus. Ich habe mir das Rezept mal gespeichert und werde es bestimmt in Kürze nach backen! LG Andrea

    AntwortenLöschen
  3. ma der schaut lecker aus :D
    würde mich freuen wenn du mal auf meinem Blog vorbeischauen würdest ;)
    http://whiteandpinkpeonies.blogspot.co.at/
    Lg Victoria

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs