Ostereier natürlich färben

12. April 2017




Meine lieben Leser.

Ostereier färben ist eine meiner liebsten Kindheitserinnerungen. Meine Mutter und ich machten das jedes Jahr und es machte immer viel Spaß. Nun bin ich mittlerweile erwachsen und eigentlich steht Ostereierfärben nicht mehr auf meiner Agenda. Allerdings finde ich es immer interessant, neue Dinge auszuprobieren und so versuche ich mich dieses Jahr einfach mal am Ostereierfärben mit natürlichen Zutaten und ohne chemische Farben. Gar nicht so einfach wie man vielleicht denken mag, aber ich nehme die Herausforderung gerne an und zeige euch mal, welche Methoden und Farben bei mir am schönsten funktioniert haben. 


Eines ist sicher – ein wenig Essig im Wasser macht die Farben kräftiger, denn es greift die Schale der Eier an und lässt die Pigmente so tiefer und einfacher eindringen. Daher empfehle ich, ihn immer ans Wasser dranzumachen.

Mit natürlichen Farben zu färben bedeutet vor allem eines: Ihr müsst mehr Zeit mitbringen. Es ist nicht wie: Ei in die Farbe, herausholen und fertig. Es ist ein kleines Geduldsspiel, aber dafür werdet ihr mit tollen Eiern belohnt.


Gelb:

1 l Wasser
1 EL Essig (Branntweinessig)
1 - 2 EL Kurkuma
 

Orange:

1 l Wasser
1 EL Essig (Branntweinessig)
3 EL Gochugaru-Pulver


Rot-Braun:

1 l Wasser
1 EL Essig (Branntweinessig)
1 - 2 Knollen Rote Bete


Hellblau:

1 l Wasser
1 EL Essig (Branntweinessig)
3 – 5 Blätter Rotkohl


Dunkelblau:

1 l Wasser
1 EL Essig
125 g Blaubeeren (frisch)

Was ich noch nicht ausprobiert habe, ist mit Spinat oder mit Brennnesseln zu färben. Auch Zwiebelschalen färben, wenn sie mitgekocht werden. Allerdings geben sie eine braune Farbe ab.

Und wie macht man das nun? Nunja, Wasser, Essig und färbende Zutat in einen Topf geben, Eier ca. 6 Minuten kochen, danach mit dem heißen Wasser in ein Glas füllen und ca. 2 Tage färben lassen. Danach die Eier leicht mit Öl einreiben und fertig sind die super schönen, natürlich gefärbten Eier.

Habt ihr eure Ostereier schonmal so gefärbt und welche färbenden Zutaten kennt ihr noch?

Kommentare :

  1. Liebe Christina, vielen Dank für deine Inspiration. Ich habe vor ein paar Tagen auch versucht, Eier natürlich zu färben. Den ersten Versuch startete ich mit Rote Beete, hab sie klein geschnitten, eine halbe Stunde in Wasser köcheln lassen, dann etwas Essig dazu und die Eier für 8 Minuten mitgekocht. Danach war ich schon sehr enttäuscht, dass die Eier kein bisschen Farbe angenommen haben. Wenn ich es nochmal probiere, dann lasse ich sie ab jetzt auch 2 Tage in dem gefärbten Wasser stehen :)

    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Ich färbe wenn, dann nur mit Pflanzenfarben.
    Was sonst noch super funktiniert:
    Zwiebel, braun: hellgelb bis braun
    Zwiebel, rot: grün
    Cochenille: pink
    Mate: hellgrün
    Birkenblätter: hellgelb
    Rotholz: rot
    Blauholz: blau-lila
    Gelbholz: gelb

    lg vom Ibu

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs