Slowcooker Pizza

1. Februar 2017

Meine lieben Leser.

Ihr wisst ja mittlerweile, dass ich meinen Slowcooker ziemlich gerne mag. Das z.B. die Zimtrollen hier die fluffigsten sind, die ihr jemals essen werdet, ist kein Geheimnis und ich bin ja immer mal wieder am Ausprobieren, was man in so einem Slowcooker noch leckeres zubereiten kann.
 

Und ja, auch Pizza funktioniert ganz hervorragend. Klar ist das keine Steinofenpizza die bei 500 °C gebacken wurde – aber auch andere Arten von Pizza können hervorragend schmecken. Mein Freund z.B. liebt diese Pizzen mit dickem Boden und genau so eine machen wir heute. Durch die längere Backzeit geht der Hefeboden hervorragend auf und wird mega fluffig. Die Slowcooker-Pizza benötigt ca. 2 Stunden Zeit, also plant vorausschauend.



Zutaten:

Teig:

200 g Mehl
1 TL Salz
ca. 140 ml Wasser
etwa 10 g Hefe

Tomatensoße, z.B. diese hier

Belag nach Wahl
z.B. Pfefferonen, Tomaten,
verschiedene Käsesorten,
Gemüse…
Zubereitung:

Zuerst den Teig zubereiten. Dafür die Hefe in lauwarmen
Wasser auflösen und mit den restlichen Zutaten
zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Ca. 30 Minuten mit einem leicht feuchten
Tuch abgedeckt ruhen lassen.
Danach den Slowcooker mit etwas Backspray aussprühen.
     Backpapier in Streifen schneiden und so in den Slowcooker legen,
dass man die Pizza später an den Enden herausheben kann.
 Den Pizzateig nun etwa auf die Größe des Slowcookers
 ausrollen und hineinlegen.
Mit Käse bestreuen, mit Soße bestreichen
und mit den Zutaten belegen.
Ca. 2 Stunden auf Stufe High backen.
Immer man wieder den Deckel abwischen (Kondenswasser)
 oder ein dünnes Küchenhandtuch
 zwischen Slowcooker und Deckel legen.
Nach 2 Stunden herausnehmen und genießen.


Ich finde, die Portion reicht für 2 Personen – ich serviere dazu gerne noch einen Salat. Natürlich kann ein sehr hungriger Mensch diese Pizza auch allein vertilgen… Möglicherweise. Probiert es einfach mal aus und sagt mir, wie sie euch geschmeckt hat.



Ihr habt noch ein wenig mehr Lust auf Slowcooker-Rezepte? Wie wäre es mit Applebutter, Shakshuka oder dem besten Käsedip der Welt?

1 Kommentar :

  1. Ach was, wie toll! Hätte ich nicht gedacht das es funktioniert. Ich hhabe in meinen Slowcooker bisher immer nur mein liebstes Porrdige aus ganzen Haferkörnern und ein Curry zubereitet. Jetzt muss ich mir direkt noch dein Rezept für die Zimtschnecken ansehen...;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs