Schokoladen-Bananenbrot/-kuchen

15. Februar 2017


Meine lieben Leser.

Ersteinmal HERZLICHEN und tief-empfundenen DANK an alle, die mir so wunderbare Kommentare unter meinem letzten Post dagelassen haben. Oder aber auch an die, die vielleicht nicht so gerne kommentieren und mich einfach nur mit ihrem Klick unterstützen. Danke. Ihr seid der Grund, warum mir das hier immer noch Spaß macht und ich es auch auf jeden Fall weitermachen möchte. Aber kommen wir zum heutigen Rezept.

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber Bananen und ich – wir haben eine schwierige Beziehung. Mal esse ich sie super gern und viel; mal ist mir allein der Geschmack von einem Bissen zu viel. Manchmal kaufe ich zu wenige und ich habe noch Lust drauf. Manchmal „gammeln“ ein paar auf meiner Kücheninsel vor sich hin und ich kann mich nicht dazu aufraffen, die überreifen Bananen noch zu essen.

Hmm...


Die Amis haben für solche Bananensituationen eine hervorragende Verwendungsmöglichkeit: Bananenbrot. Nunja. Bei unserer hiesigen Definition von Brot ist das nicht wirklich Brot sondern ein leckerer Kuchen. Aber wer will sich hier schon in Haarspalterei ergehen, wenn er in dieser Zeit schon diesen Kuchen essen könnte? Niemand – genau. Und deswegen kommen wir jetzt auch zum Rezept.  



Zutaten:

3 überreife Bananen
120 g Butter, Raumtemperatur
100 g braunen Zucker
1 Ei
1 TL Vanille
1 Prise Salz
150 g Mehl
50 g Backkakao
½ Pk. Backpulver
150 g Zartbitter Schokoladenstreusel
Zubereitung:

Zuerst die überreifen Bananen schälen und
mit einer Gabel oder einen anderen
 Stampfwerkzeug zermanschen.
Wer Stücke mag, lässt sie drin; wer keine mag,
manscht noch ein bisschen weiter.
        Bedenkt aber bitte, dass Bananen nicht gut durchbacken.
Also lieber etwas feiner zerdrücken.
Heizt den Ofen auf 180 °C vor.

Schlagt nun die Butter auf und gebt den Zucker hinzu.
Weiterschlagen, bis die Butter ihre
 Farbe leicht ändert (heller wird).
Gebt nun das Ei und das Bananenmus
hinzu und schlagt weiter.
Nun die trockenen Zutaten vermischen
 (bis auf die Schokoladenstreusel) und in die Schüssel
 mit der Buttermasse sieben.
Alles gut vermengen und nun als Abschluss
noch die Schokoladenstreusel unterheben.
Diese Masse nun in eine gebutterte Kastenform geben
 und in den Ofen schieben.
Backt das Bananenbrot nun ca. 55 – 60 Minuten.
 Macht auf jeden Fall eine Garprobe!


Ich lasse mein Bananenbrot komplett auskühlen und esse es dann sehr gern am Wochenende zum Frühstück. Vielleicht noch ein bisschen Marmelade drauf oder wer es extrem schokoladig mag, bestreicht eine Scheibe davon mit Nutella. Aber auch pur, oder mit einem Klecks Sahne, ist es eine Freude zum Nachmittagskaffee/-tee.

1 Kommentar :

  1. Wow, wie wahnsinnig saftig der Kuchen aussieht, richtig gut!

    Liebe Grüße
    Petra

    www.livinglove.de

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs