Kräuterquarkbaguette zum Grillen

7. Mai 2016


Meine lieben Leser.

Letztens wurde ich von Gervais gefragt, ob ich nicht Lust hätte, ein schönes Grillrezept mit ihrem Kräuterquark zu kreieren. Klar, denn ich kaufe sowieso immer ihren Kräuterquark, weil ich finde, dass er um einiges würziger ist als andere und dann muss man wenigstens nicht nachwürzen. Also lasst uns gleich den Grill anschmeißen und dieses leckere Baguette dazu backen!


Dieses Baguette braucht – wie alle guten Baguettes und Brote – ein wenig Zeit. Ihr solltet es also einen Tag vor eurem Grillen ansetzen. Oder aber ihr setzt  den Teig an und könnt ihn dann bis zu 7 Tage im Kühlschrank aufbewahren (eventuell am 7. Tag nochmals etwas Hefe hinzufügen für die Triebkraft). So habt ihr auch für spontane Grillpartys immer frischen Teig da, den ihr zu einem leckeren und knusprigen Baguette verwandeln könnt. Während der Grillsaison habe ich eigentlich immer diesen Teig im Kühlschrank. Das ist sooo praktisch.



Zutaten 
(für 3 - 4 Baguettes):

800 g Weizenmehl Type 550
100 g Weizenmehl Type 1050
18 g Salz
½ Würfel Frischhefe
oder 2 TL (Trocken-)Hefe
450 ml lauwarmes Wasser  
150 g Gervais Kräuterquark
Zubereitung:

Zuerst das Mehl mit dem Salz vermengen und durchsieben.
Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, Kräuterquark
hinzugeben und alle Zutaten miteinander verkneten.
Eventuell etwas mehr Wasser nehmen.
Ich lasse meinen Teig zuerst 2 Stunden bei Raumtemperatur
gehen und danach stelle ich ihn in den Kühlschrank
 für mindestens 6 – 8 Stunden.
Wenn ich weiß, dass wir abends grillen wollen,
stelle ich ihn vor der Arbeit einfach wieder heraus
            und lasse ihn weitere 8 Stunden bei Raumtemperatur gehen.
Wenn ich dann nach Hause komme, steche ich die Hälfte
 des Teigs ab und forme daraus zwei Baguettes.
Der Rest des Teigs kommt wieder in den Kühlschrank.
  Dann heizt ihr den Ofen auf 250 °C und ein Baguetteblech
(ich habe dieses hier von Birkmann) vor.
Dann legt ihr die Teiglinge in das heiße Baguetteblech,
schneidet sie mit einem sehr scharfen Messer ein
und backt sie für ca. 25 Minuten.
Nach 10 Minuten mit ein bisschen Wasser besprühen.

 Auskühlen lassen und dieses würzige Brot
zum Grillabend genießen.


Ich liebe knackiges und frisch gebackenes Brot und Baguettes. Gerade wenn sie so schön rustikal aussehen wie dieses hier. Ihr braucht nicht unbedingt ein Baguetteblech - aber darin halten die Baguettes einfach schöner die Form als ohne. Ist also nur eine optische Sache.

Danke an Gervais, die mir den leckeren Kräuterquark zugesandt haben. 


Kommentare :

  1. I MOG DEN AH volle gern,,,,,,
    und LECKAAAA BAGUETTE ober guat

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Mhh,das sieht ja lecker aus! Super Idee, da Kräuterquark zu verwenden :) Probier ich auch mal aus :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs