Applebutter im Slowcooker

25. November 2015


Meine lieben Leser.

Seit ich mir meinen Slowcooker gekauft habe, steht er eigentlich kaum noch still. Ich probiere alles damit aus und merke immer wieder: Wow – DAS nenne ich Geschmack. Er intensiviert den Eigengeschmack des Obstes oder des Gemüses, welches ich gerade darin gare und das ohne irgendwelche Zusätze. So kann ich wirklich den Sommer im Glas einfangen.
Dieses Rezept ist der eigentliche Grund, wieso ich diesen Slowcooker haben wollte. Bei der Recherche für meinen Einmach-Marathon stieß ich immer wieder bei Pinterest auf Applebutter. Um das Missverständnis vorneweg auszuräumen: Es handelt sich nicht um Apfelbutter, sondern um ein sehr weit eingekochtes Apfelmus – ähnlich dem hiesigen Apfelkraut. Nun, ganz so eingekocht natürlich nicht, aber schon um einiges feuchtigkeitsärmer als normales Apfelmus. Applebutter lässt sich hervorragend in z.B. Kuchen weiterverarbeiten, weil es den Teig nicht so feucht und schwer macht. Es verbreitet nur herrliches Apfelaroma und genau das wollen wir ja, oder? Ich könnte mich jedenfalls reinlegen….


Zutaten (3 Gläser á 430 ml):

1,5 Kilo Äpfel, gemischt
100 g Zucker
1 TL Zimt
Schalenabrieb ½ Orange
2 EL Zitronensaft
Zubereitung:

Zuerst die Äpfel waschen, schälen und entkernen.
In grobe Würfel schneiden und in den Slowcooker geben.
Den Zucker, Zimt, Zitronensaft und die Orangenschale
mit hineingeben und alles gut durchmischen.
Nun den Slowcooker auf Stufe 1 (Low) stellen
           und die Applebutter 8 Stunden (z.B. über Nacht) garen lassen.
Nach 8 Stunden fein pürieren und nochmal 1 – 2 Stunden
auf Stufe 2 (High) ohne Deckel garen, damit die Applebutter
 noch ein bisschen eindickt.
Danach 3 große 436 ml-Gläser bei 150°C Heizluft
15 Minuten im Ofen sterilisieren, die Schraubglasdeckel,
den Einfülltrichter und die Kelle
ca. 5 Minuten in einem Topf auskochen.
Die Gläser mit einer Zange vorsichtig aus dem Ofen
holen und auf ein sauberes Geschirrtuch stellen.
Die Gläser müssen nun etwas abkühlen – derweil
 den Ofen auf 180 °C nur UNTERHITZE vorheizen
und die Deckel, den Trichter und die Kelle vorsichtig
aus dem kochenden Wasser nehmen und abtrocknen.
Die Applebutter mit der Kelle und dem Trichter vorsichtig
in die warmen Gläser füllen, eventuelle Schweinerein
mit einem sauberen Tuch beseitigen und
 die Deckel fest auf die Gläser schrauben.
Die befüllten Gläser nun mit einer Zange in den Ofen
auf ein tiefes Backblech stellen und dieses Backblech
 ca. 2 cm hoch mit Wasser füllen.
Die Gläser darin 30 Minuten einkochen lassen.
Danach mit der Zange aus dem Ofen nehmen
und auf einem Geschirrtuch auskühlen lassen.
Wenn die Gläser komplett erkaltet sind,
 den Deckel nachkontrollieren.
Es sollte in den Gläsern ein Unterdruck herrschen
und der Deckel sollte sich auf leichten Druck
nicht mehr bewegen oder nachgeben.
Sollte er jedoch nicht fest verschlossen sein,
das Glas entweder austauschen und die Füllung
in ein anderes steriles Glas umfüllen und
die Einkoch-Prozedur wiederholen oder den
leckeren Inhalt einfach sofort aufessen und
im Kühlschrank aufbewahren.


Solltet ihr dieses Rezept ausprobieren, taggt mich doch auf Instagram, Twitter oder Facebook und zeigt mir euer Werk. Ich sehe mir das sehr gerne an.

Kommentare :

  1. Hehe, endlich jemand, der sich auch den Slowcooker wegen der Applebutter von pinterest gekauft hat ��
    Somit fühle ich mich zur Prozedur motiviert und versuche zeitnah ein Ergebnis zu präsentieren - zeitnah ist mit zwei Kleinkindern so eine Sache... Aber egal: vielen Dank für die ansprechende deutsche Präsentation und herzliche Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie köstlich, Slowcooker kenne ich bisher auch nur von amerkanische Bildern oder Videos, wusste gar nicht das man die hier auch kaufen kann;) Scheint sich ja wirklich zu lohnen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. Ich habe einen sehr günstigen von Russell Hobbs.

      Löschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs