Asiatische Salatschiffchen + The Ginger People

9. Oktober 2015



Meine lieben Leser.

Ich bin eigentlich nicht so der Ingwer-Fan. Aber ich lasse mich ja gerne eines besseren Belehren und so sagte ich nicht nein, als TheGinger People mich anschrieb, ob ich nicht ihre verschiedenen Ingwerprodukte mal ausprobieren wollen würde. Ich bekam Ingwersaft, gehackten Ingwer im Glas, Sushi Ingwer, Ingwer Mus, kandierten Ingwer, Ingwer Sirup und kleine kandierte Ingwer-Pieces. Alles in Bio-Qualität. Nun muss ich zugeben, dass ich von so viel Ingwer ein wenig überfordert war. Was sollte ich damit nur anstellen? Aber ich habe mir zwei hübsche Rezepte für euch ausgedacht – eines herzhaft (das kommt heute) und eines lecker süß (das kommt in den nächsten Tagen).


Die Produkte der Ingwer People kommen aus England – der Sitz der Firma ist auch dort. Allerdings findet ihr deren Produkte in ausgewählten Kaufhof-, Bio-Company-, Budni- und VollCorner-Filialen. Da ich bis auf eine Kaufhof-Filiale keine der Geschäfte in der Nähe habe, sind mir die Produkte bisher noch nicht aufgefallen. Auch bei Amazon haben sie einen Shop. Nach Aussage der Firma sind sie in Deutschland auch noch relativ unbekannt. Naja – das heißt ja nichts. Ich testete mich also durch die leckeren Sachen und stellte fest: Ich mag Ingwer ja doch ganz gern. Gerade jetzt, wo so langsam die Erkältungssaison anfängt, kann er wirklich nicht schaden. Von den Verwendungen in Tee und sonstigen Heißgetränken mal abgesehen, stellte ich mich zuerst dem puren Ingwersaft. Was könnte man damit tun? Wo könnte man ihn verwenden? Ich entschied mich für einen Glasnudelsalat mit viel Gemüse, einem leckeren Dressing (mit Ingwer!) und als Topping ein paar crunchy frittierte Nudeln. Hossa. War das lecker.



Zutaten:

1 Kopf Romanasalat

1 Pk. Glas- oder 
Quick-Cooking-Nudeln

1 Möhre
2 Frühlingszwiebeln
1 Paprika
2 EL Cashewkerne
2 EL Sesam

Dressing:

2 EL Sesamöl
2 - 3 EL Sojasoße
1 EL Bio Ingwersaft 
von The Ginger People
2 EL Limettensaft
1 EL Wasser
Etwas Pfeffer und Chili

Außerdem:

ca. 300 ml Sonnenblumenöl
zum Frittieren der Nudeln
Zubereitung:

                 Kocht zuerst ca. ½ Pk. der Nudeln nach Packungsanweisung.
Wascht, schält und schneidet derweil das Gemüse
in feine Streifen, Ringe oder Würfel.
Die Cashews und den Sesam röstet ihr
in einer Pfanne ohne Öl leicht an.
Vermengt nun alle Zutaten für das Dressing
und mariniert die gekochten Nudeln darin.
Gebt das Gemüse dazu und mischt alles gut durch.
Wascht nun die einzelnen Blätter
des Romanasalats und tupft sie trocken.
Legt die Blätter auf eine Servierplatte.
Nehmt nun die restlichen ungekochten Nudeln
und erhitzt Sonnenblumenöl in einem Topf.
Lasst es schön heiß werden und gebt dann
vorsichtig die ungekochten Nudeln da hinein.
Frittiert sie ein paar Sekunden, holt sie dann
 vorsichtig mit einem Schaumlöffel heraus und
lasst sie auf etwas Küchenpapier abtropfen.
Wenn die frittierten Nudeln kalt sind,
könnt ihr sie ein bisschen zerkleinern.
Nehmt nun Gabel und Löffel und dreht
passende Portionen eurer marinierten
Nudeln zu einem Nest zusammen.
Legt diese Nester in die Romanasalatblätter
und gebt ein paar frittierte Nudeln
sowie Cashewkerne und Sesam darüber.
Wer will, kann noch ein bisschen Chili
 kleinschneiden und hinzufügen.
Das ist aber kein Muss.


Solltet ihr dieses Rezept ausprobieren, taggt mich doch auf Facebook, Twitter oder Instagram und zeigt mir eure Werke. Ich würde mich freuen und schaue es mir gerne an. :-)

*Die Produkte von The Ginger People wurden mit kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs