Gegrillte Tomate mit griechischer Kritharaki-Füllung

22. März 2015



Meine lieben Leser.

Ich suchte nach einer leckeren Ergänzung zu meinem Brotsalat und dachte an gefüllte Tomaten. Aber womit füllen? Und die Tomate lieber roh essen oder grillen? Eindeutig grillen – aber seht selbst!

(Die Tomaten sind je nach Anzahl von Personen zu berechnen, die Füllung reicht locker für 6 oder mehr. Ich nehme mir den restlichen Salat/Füllung einfach am nächsten Tag mit an die Arbeit.)


Zutaten:

1 große Tomate pro Person (z.B. Ochsenherztomaten)
1 EL Olivenöl pro Tomate
etwas Knoblauch

1 mittlere Tasse Kritharaki
½ Gurke
3 – 4 Tomaten
1 Pk. Feta
ein paar frische Minzblätter
Olivenöl
Kräuteressig, Apfelessig
Salz, Pfeffer
Zubereitung:

Erstmal die Kritharaki in reichlich Salzwasser
auf den Herd stellen und kochen.

Bei den Tomaten oben einen Deckel
abschneiden und sie aushöhlen.
Die Kerne und den Glibber wegmachen,
das Fruchtfleisch aufheben und
kleinschneiden für die Füllung.
Jetzt den Knoblauch kleinschneiden,
mit etwas Olivenöl vermengen und Salz
und Pfeffer hinzufügen.
Dies EL-weise in die geöffneten Tomaten geben
und etwas darin verteilen.
Die Tomaten in eine Auflaufform stellen und
mit etwas Gemüsebrühe angießen.
Jetzt in den Ofen unter den Grill stellen und ca. 10 Minuten backen oder auf einen richtigen Grill legen
(dann allerdings direkt aufs Gitter, ohne Auflaufform etc.).

Die Kritharaki sollten langsam fertig sein,
also abschütten und beiseite stellen.
Alle anderen Zutaten schneiden und
in eine Schüssel geben.
Ich füge dann die Kritharaki hinzu und mariniere
alles mit ca. 6 -7 EL Olivenöl und jeweils 1 – 2 EL des Essigs.
Ich mag es mit zwei verschiedenen Essigsorten,
es ist aber nicht schlimm, wenn ihr nur eine dran macht.
Jetzt noch salzen und pfeffern, abschmecken und in die
 fertigen Tomaten füllen.
Noch heiß servieren, vielleicht mit meinem Brotsalat?

Wie ich am Anfang schon schrieb, die Füllung reicht für einige Tomaten; es kommt auch auf die Größe an. Aber ich habe gern immer noch etwas Salat übrig und nehme ihn entweder am nächsten Tag mit oder wir essen ihn noch am gleichen Abend, sollte noch jemand Hunger haben. Ich liebe diesen Kritharaki-Salat – er ist auch perfekt z.B. zum Grillen.

Kommentare :

  1. Das sieht wirklich super lecker aus, auch die Fotos sind sehr schön!

    Liebe Grüße,
    http://judithlu.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Das ist auch lecker. War Vorgestern direkt mein Mittagessen. Lecker!

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs