Wirklich winterliches Ofengemüse

12. Januar 2015


Meine lieben Leser.

Manchmal hat man noch alle möglichen Gemüsesorten darum fliegen und vielleicht auch noch Reste vom letzten Abendessen. So ging es mir hier und wir haben einfach alles zusammengeworfen, gewürzt und es ist etwas Herrliches bei herausgekommen.

Zutaten:

1/8 Rotkohl
übrige gekochte Kartoffeln vom Vortag
und/oder z.B. Kartoffelbrei vom Vortag
½ Netz Rosenkohl
½ Stange Lauch
250 g Magerquark
100 ml Naturjoghurt
1 EL Senf
Salz, Pfeffer,
Paprika la vera
etwas Olivenöl
Frische Kräuter wie Minze


Zubereitung:

Ölt ein Blech mit etwas Olivenöl ein.
Verteilt darauf die Kartoffeln vom Vortag
und/oder rollt aus dem Kartoffelbrei vom
Vortag kleine Bällchen und legt sie aufs Blech.
Schält euren Rosenkohl und halbiert ihn.
Schneidet euren Rotkohl in grobe Stücke.
Den Lauch in Ringe schneiden und alles
zusammen auf dem Blech verteilen.
Mit Salz, Pfeffer und Paprika la vera
würzen und ab bei 200 °C in den Ofen.
Die Garzeit hängt von der Größe eures
Gemüses ab, aber so 20 – 30 Minuten
müssten reichen.
Geht ab und an mal mit einem Pfannenwender
durch das Gemüse und wendet es
Bereitet derweil den Dip dazu aus Quark,

Joghurt und Senf zu.
                      Schmeckt ihn ab und hebt ein paar frische Kräuter
(z.B. Minze) darunter.
Fertig ist euer winterliches Gericht!

Ich liebe diese Resteverwertung und dieses Gericht – in Abwandlung – wird es bei uns im Winter bestimmt noch öfters geben. 



Kommentare :

  1. oh das sieht ja echt lecker aus (und saisonal ist es auch noch, YAY)!

    Dein Blog ist ja echt wundervoll, und auch noch vegeatrisch... du hast eine neue Leserin :-)
    Ich freu mich schon auf deine nächsten Posts! Aber bis dahin stöbere ich mal im Archiv, da finde ich bestimmt noch andere tolle Rezepte.

    Liebste Grüße,
    Clarimonde

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christina,
    du hast wirklich ein Händchen dafür, deine Gerichte ansprechend zu präsentieren, weißt du das? Ich finde die Fotos sehr gelungen! Ich wollte dein Ofengemüse eigentlich schon gestern ausprobieren, nur war ich nach der ausgedehnten Einkaufstour mit meinem Freund (Wenigstens hat er jetzt eine neue Mammut Jacke, ich hab leider nichts für mich gefunden) einfach zu müde, um mich nochmal in die Küche zu stellen. Aber ich bin guter Dinge, dass es heute Abend dann klappt :).

    Liebe Grüße
    Lissi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Lissi, so ein Kompliment höre ich immer sehr gern. Manchmal denke ich, dass ich mein Augenmerk noch viel mehr auf das Drumherum richten sollte, aber dann kommt es mir eigentlich unsinnig vor. Auf meinem Blog geht's nur um die Rezepte und die wunderbaren Lebensmittel - nicht um die Schälchen und Dippchen im Hintergrund. Und anscheinend sehen das meine Leser ja auch so. Danke!

    LG
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, ich weiß nicht, wie andere das sehen, aber ich kaufe mir Kochbücher oft schon deswegen, weil ich die Fotos darin so schön finde ^^. Ist vielleicht nicht die klügste Entscheidung, aber ich lasse mich einfach immer wieder dadurch verführen :).

      Liebe Grüße
      Lissi

      Löschen
  4. Ich liebe auch die Restverwertung!!! Könntest mir ja mal einen Teller vorbeibringen, wenn das so köstlich aussieht! *g*
    lg Manu

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs