What I got for Christmas

27. Dezember 2014

Meine lieben Leser.

Ja, diese Weihnachtspause hat wirklich lang gehalten. Haha. Naja, aber ich habe zu Weihnachten so schöne Geschenke bekommen; ein paar davon muss ich euch einfach zeigen. Meine Family hat sich wirklich Gedanken gemacht dieses Jahr!

Fangen wir doch mal mit dem Geschenk von meiner Schwester an. Von ihr bekam ich ein ganzes Tablett mit selbstgemachten Dingen aus der Küche. Ein Foodblogger bekommt sowas NIE geschenkt, dabei liebe ich Geschenke aus der Küche. Also habe ich es mir in diesem Jahr explizit von ihr gewünscht und tadaaa:


So schöne Sachen...Öl, Essig, Likör, Feta, Backmischungen, Risotto, Marmelade,... alles was das Herz begehrt. Und mit so viel Liebe gemacht... Danke Schwesterherz!

Mein Freund kennt mich und meine Teesucht einfach zu gut, daher gab's von ihm dieses Jahr einen Eisteemaker samt leckerem Samova-Tee:


Meine Mutter widerum kann anscheinend meine Gedanken lesen, denn sie schenkte mir dieses Buch:


Erst vor kurzem habe ich mehrere indische Youtube-Kochkanäle abonniert, weil ich gern mehr über die indische Küche lernen wollte und auch viel mehr indisch kochen will! Wie gesagt: Gedankenübertragung.

Außerdem bekam ich von meinen Eltern auch noch den Traum aller Bastelwütigen:


Eine Sizzix BigShot Stanz- und Prägemaschine. Hachja, ich bin schon so gespannt, was man mit diesem Maschinchen so alles anstellen kann!

Und außerdem in der Sonderkategorie der schönsten Weihnachtskarte gewinnt dieses Jahr ganz klar eine super nette Familie aus meiner Nachbarschaft:


Ich würde sagen, Julius hat ganz klar mit seinem messerscharfen Design den Nagel auf den Kopf getroffen. 
Vielen Dank ihr Lieben! :-)

Hachja - ich hatte ein schönes Weihnachten und ich hoffe, ihr hattet das auch. Es war zwar etwas stressig, aber ich habe viele liebe Menschen um mich gehabt und es war eine Freude meinem Patenkind beim Geschenkeauspacken zuzusehen. Außerdem habe ich meine Eltern mit einem meiner Geschenke zum Weinen gebracht - das muss man auch erstmal schaffen. ;-)

Was gab's denn bei euch so unterm Baum?
Habt noch eine schöne Zeit, meine Lieben.

Kommentare :

  1. Ganz fantastische Geschenke, die hätten mir auch freude gemacht. Das Buch hätte ich auch gern, berichte mal bei Gelegenheit darüber, ja?

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Selbstgemachtes aus der Küche würde ich auch liebend gerne geschenkt bekommen :) Vielleicht sollte ich da mal mit dem Zaunpfahl winken...
    Meine Mutter hat übrigens auch den Nagel auf den Kopf getroffen - ich habe eine elektrische Gemüseraspel bekommen! Ich hasse Gemüse raspeln nämlich abgrundtief, was bei vielen Bratlingrezepten, Baggers etc. ja sehr unpraktisch ist. Ich freu mich total darauf das Maschinchen einzuweihen und stöbere schon nach Rezepten :)
    Liebe Grüße,
    Carla

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christina, da hast du ja tolle Geschenke bekommen :)
    Auch ich liebe Geschenke aus der Küche und werde damit natürlich nie beschenkt. Ebenfalls als Foodbloggerin verschenke ich solche Sachen eher :D Aber sich auf Nachfrage Selbstgemachtes wünschen ist auch ne tolle Idee!

    Liebe Grüße,
    Bettina von homemade & baked

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs