Die Foodvibes Box & veganer Salat mit Tofu & Wintersenf

30. Dezember 2014


Meine lieben Leser.

Als mich die netten Menschen von der Foodvibesbox anschrieben, ob ich mir ihre Box mal näher ansehe, was ich natürlich hin und weg. Produkte aus kleinen Manufakturen, keine riesen-Massen-Ware, keine Fertigtütchen und keine Glutamatbomben. Ausgesuchte Produkte zu einem angemessenen Preis.

In der Dezemberbox waren diese hübschen Dinge:

Reishunger Bio Kürbisrisotto & Hunkelstide Apfelpunsch-Tee
Von Freude Biere & Sonnenkiefer Tannenspitzensirup
Christmas Peppermint Marshmallows & Wildbach Lebkuchenschokolade

Ich finde alle Produkte toll; von Tannenspitzensirup hatte ich vorher noch nie etwas gehört. Ihr? Ich habe gelesen, dass es ein schmackhafter Brotaufstrich sein soll und auch gut bei Husten und Heiserkeit helfen soll. Ich werde es auf jeden Fall bei der nächsten Erkältung ausprobieren.

Aber heute will ich mich mal dem Wintersenf beschäftigen. Was gibt es besseres als Räuchertofu mit Senfkruste auf einem leckeren Wintersalat? Nix. Finde ich auch. Also ran ans Werk!



Zutaten:

1 Pk. festen Räuchertofu 

etwas Ruccola
1/4 Kopf frischen Rotkohl
ein paar Tomaten
Chiliflocken nach Geschmack
1 - 2 Knoblauchzehen
etwas Olivenöl
etwas Wintersenf
Apfelessig
Salz, Pfeffer

dazu: frisches Brot

Zubereitung:

Den Tofu in 4 Teile schneiden und diese
 jeweils zwei Mal quer und längs einritzen.
In die Ritzen dick den Wintersenf geben.
Dann den Ofen auf 180 °C vorheizen
und den Tofu auf ein Backblech legen.
Die Tomaten halbieren oder vierteln,
entkernen und ebenfalls auf das Blech legen.
 Den Knoblauch schälen, fein hacken und
mit etwas Öl und Chili vermengt
in die Tomaten geben.
Alles in den Ofen schieben und
ca. 15 Minuten backen.
                    Den Rucola waschen und den Rotkohl fein raspeln.
Ruccola & Rotkohl in eine Schüssel geben,
 mit Öl, Essig und Senf marinieren und würzen.
Sobald der Tofu leicht gebräunt ist,
aus dem Ofen nehmen und zuerst den
Salat auf den Teller geben, dann die Tomaten
und zum Schluss den Tofu.
Alles mit etwas frischem Brot servieren.


Sehr sehr lecker!

Die Foodvibesbox kostet 29 €, kommt monatlich und ist immer mit regionalen Spezialitäten gefüllt. Ich liebe diese Box und lege sie euch wirklich wärmstens ans Herz. Diese kleinen Manufakturen haben ja auch meist noch andere tolle Sachen im Angebot - aber man muss erstmal auf sie aufmerksam werden. Und wie soll man das ohne viel Recherche überhaupt machen? Die Idee, Spezialitäten zu bündeln ist toll und ich würde mich über so ein Abo auch sehr als Geschenk freuen. Schaut einfach mal vorbei!

Netterweise wurde mir diese Box von Foodvibes zur Verfügung gestellt.

1 Kommentar :

  1. Der Salat sieht echt lecker aus, den werd ich auch mal ausprobieren :)

    die Box kenne ich noch gar nicht, werde ich mir auf jeden Fall mal näher anschauen

    Viele Grüße und einen guten Start ins neue Jahr wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs