Dinner for two: Parmesanauberginen, Avocadosalat & Zwiebelkartoffeln

28. Oktober 2014



Meine lieben Leser.

Mein Freund und ich sind schon unglaubliche 5 Jahre ein Paar und wenn man so ist wie ich, geht man lieber nicht mehr in Restaurants, sondern kocht besondere Gerichte lieber selbst. Man weiß was drin ist, benutzt keine E-Nummern und auch sonst keine Fertiggerichte.

Was sich im Titel vielleicht nach nichts besonderem anhört, ist es aber in Wirklichkeit. Denn ich habe mir an diesem Abend viel Mühe gegeben, nur selbstgemachtes auf den Tisch zu bringen und leckere Twists ins Gericht zu zaubern. Aber schaut lieber selbst.

 


Zutaten:

1 mittelgroße Aubergine
1 Ei
Frisch geriebenen Parmesan
Paniermehl
Salz & Pfeffer

1 Kopf Romanasalat
1 kleine Zwiebel
1 Avocado
ein paar Cherrytomaten
Salz, Pfeffer
etwas Olivenöl & Apfelessig
1 Spritzer Limettensaft

5 – 6 mittelgroße Kartoffeln
Olivenöl
frisches Zwiebelpulver
Salz, Pfeffer
Zubereitung:

Zuerst werden die Kartoffeln gewaschen und gesäubert.
Dann in Achtel schneiden und auf ein Backblech legen.
Den Ofen auf 200 °C Heißluft vorheizen.
 Die Kartoffeln mit Olivenöl, Salz, Pfeffer
und dem frischen Zwiebelpulver
(Zwiebeln im Dörrautomaten dörren und fein mahlen)
 marinieren.
In den Ofen schieben und dort nun ca. 20 Minuten lassen.
 Eventuell mal durchmischen und rumdrehen.

Die Aubergine in Scheiben schneiden.
Das Ei in einen Teller geben und durchmischen.
Das Paniermehl und den Parmesan mit Salz
und Pfeffer mischen und ebenfalls auf einen Teller geben.
Die Auberginen jetzt in das Ei legen
und komplett damit bedecken.
Dann ab in die Panade und vollständig panieren.
In etwas heißem Sonnenblumenöl in der
Pfanne goldbraun ausbacken.

Die Avocado mit der Zwiebel, dem Öl und dem Essig
                  in einen Mixer geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Salat waschen und kleinrupfen.
Die Cherrytomaten waschen und kleinschneiden.
Alles vermengen und zusammen mit den Auberginen
und den Kartoffeln servieren.
Wer will, macht noch etwas frische Mayonnaise
nach meinem Rezept hier und gibt sie über die Auberginen.


YUM. Wir beiden liebten dieses Gericht und ich würde es sofort wieder essen. Wirklich lecker – und ganz ohne E-Nummern. ;-)

Kommentare :

  1. Wieder mal ein Gericht nach meinem Geschmack! Ich mag Auberginen sehr gerne, schnipple sie aber meistens in ein Ratatouille. So gebraten habe ich sie noch nie gemacht, wird so schnell wie möglich nachgekocht! Danke für das tolle Rezept!
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Die Kartoffeln mach ich selbst auch wahnsinnig gerne, aber das mit dem Zwiebelpulver hab ich noch nie probiert - danke für den Tipp :)
    xox Carina
    www.golden-avenue.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Gerade nachgekocht (bis auf den Salat, da habe ich "normalen" gemacht) und es war unglaublich lecker! Und recht schnell gemacht!

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs