Ruth ist auf Reise und bei mir bekommt ihr Cupcakes mit Mayonnaise

18. August 2014


Meine lieben Leser.

Ich weiß nicht, ob ihr schonmal von Rebecca und ihren Blog Bambi backt oder aber auch der Wanderbackbuchaktion gehört habt. Auf jeden Fall hat sie Ruth Moschners "Backen für AngeberInnen" auf die Reise quer durch Deutschland geschickt und dabei sind schon viele viele leckere und tolle Blogposts entstanden. Und vor ein paar Tagen ist es bei mir endlich angekommen und ich habe ein für mich perfektes Rezept gefunden. Minzig, anders & gewöhungsbedürftig. Yay - da juchzt mein Foodie-Herz. Aber auf geht's zum Rezept ansich.

Zutaten:


Teig:

200 g Zucker
50 ml neutrales Öl
1 Ei
100 g Mayonnaise
180 g Mehl
50 g Kakaopulver
1/2 Pk. Backpulver
bis zu 100 ml Wasser
1 Handvoll frische Minze
etwa 100 g Minzschokolade

Frosting:

250 g Mascapone
5 - 6 Minzblätter, gehackt
5 EL weißer Kakao (z.B. Caotina)

+ Minzblättchen
+ Minzstäbchen oder Mikadostäbchen
Zubereitung:

 Zucker, Öl & Ei gut aufschlagen.
Mayonnaise hinzugeben und trockene Zutaten
(Mehl, Kakao & BP) vermengen und zur Masse geben.
Mit etwas Wasser die Konsistenz verfeinern
und die Minze und die Schokolade hacken.
Mit in den Teig geben und auf 12 Muffinförmchen
gleichmäßig aufteilen; am Besten mit einem Eisportionierer.

Bei 180 °C ca. 30 Minuten backen.

Sobald die Muffins komplett ausgekühlt sind,
vermischt alle Zutaten für das Frosting und
spritzt es mit einem Spritzbeutel hübsch
auf alle Muffins drauf.
Noch ein paar Minzblättchen und ein oder zwei
Minzstäbchen und fertig sind eure leckeren Cupcakes!


Ich fand diese Cupcakes ziemlich lecker - und die Mayonnaise schmeckt man wirklich nicht. Aber der Teig ist sehr kompakt und richtig gut. Die Schokolade habe ich relativ grob gelassen, sodass man auch nochmal auf ein Stück draufbeißt. 


Das Frosting habe ich absichtlich anders gemacht als im Buch - ich fand es lustig, dass es ein bisschen aussah wie Kräutermayonnaise. ;-)

Liebe Bambi, danke für diese Aktion; es hat wirklich Spaß gemacht, all die anderen Kommentare & Vermerke zu lesen.

Kommentare :

  1. Sehr interessant :) Aber ich glaube, ich könnte mich nicht überwinden, das zu probieren...Mayo gehört für mich auf Pommes und an herzhaftes Essen..aber ich gebe zu, dass ich gerade beim Essen auch recht konservativ bin ^^ Blumen z.B. würd ich auch nicht essen :)

    AntwortenLöschen
  2. ahhhh KREISCH...
    genau des BIACHAL hob i
    aufn FLOHMARKT um 1 EURO
    kauft,,, bin ah total begeistert,,
    tolle REZEPTAL und BUIDLN drinna gaaaa
    hob no ah feine WOCHE
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Herrlich, auch wenn ich den Schokoüberfluss gerade habe (dank russ. Zupfkuchen gestern), aber die Konsistenz stelle ich mir dank Majo sehr gut vor.

    AntwortenLöschen
  4. Oh Gott, ich könnte in meinen LapTop beißen, so lecker sehen die aus!

    http://judithlu.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie lecker! Das Rezept ist notiert! Ich gucke immer die Sendung von Ruth aber habe das Buch selber nicht. Finde die IDee mit der BAckreise genial :)

    www.look-scout.de

    AntwortenLöschen
  6. Seeeehr interessant :o :)
    Müsste ich auch mal ausprobieren :D

    AntwortenLöschen
  7. Diese Cupcakes sehen köstlich aus und ein großes Lob für deine Fotos. Die sind ja toller als im Buch:-).
    Viele Grüße Julia

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs