Nondigitale Kommunikation – Macht „Schatz, wo bist du gerade?“-Anrufe unnötig.

11. August 2014

Meine lieben Leser.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich habe das Gefühl jedes Mal, wenn ich mein Smartphone mal brauche am Nachmittag oder abends, ist mein Akku leer. Oftmals geht es mir so, dass ich nach der Arbeit heim komme und dann wieder irgendwas zu tun ist und ich dann bei meinen Eltern oder meiner Schwester bin. Oder ich fahr schnell nochmal einkaufen, weil irgendwas fehlt oder ich geh mit meinem Neffen spontan mal in den Park, oder, oder, oder.

Da ich nicht ständig meinem Freund schreiben will wo ich bin und er es aber irgendwie doch praktischer Weise einfach mal wissen muss, habe ich mir ein neues, nondigitales Kommunikationsmitte überlegt, welches eine garantiert unendliche Akkulaufzeit hat. Immer verlässlich und selbst bei Stromausfall und ohne Handynetz zu benutzen:


Einfach aber genial, oder? Papier in den Drucker gelegt, bei Word die passenden Worte aufgeschrieben und vergrößert, ausgedruckt, ausgeschnitten, laminiert und gelocht + an einen Ring gehängt. Fertig. Alles eine Sache von nichtmal 10 Minuten.

Unser System funktioniert super – wenn ich heim komme und nochmal z.B. zu meinen Eltern gehe, hänge ich einfach die 6a hin; das ist ihre Hausnummer und Björn weiß: „Ah, sie ist bei ihren Eltern“.  Entweder kommt er dann hinterher oder wenn er irgendwas von mir will, ruft er halt bei meinem Eltern an. Sollte Björn sich nun entscheiden, ins Fitnessstudio zu gehen, weil ich eh nicht da bin, hängt er dann die Fitnessstudio-Karte hin und ich weiß wiederum, wenn ich dann von meinen Eltern komme, wo er hin ist.


Keiner muss ständig am Handy hängen und trotzdem sind alle froh und glücklich und jeder weiß, wo der andere gerade ist im Notfall. Ich finde das ziemlich praktisch – back to the Roots!

Kommentare :

  1. Das ist ja praktisch, wobei ich da einfach nicht beim Handy wegkomme. Sowas würde ich nämlich ständig vergessen *Schande über mein Haupt*.

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr süße Idee :)!

    AntwortenLöschen
  3. Eine richtig praktische Idee, die auch noch echt süß ist - das befreit einen doch irgendwie von diesem ständigen Stress sich für alle aufzuteilen, egal ob anwesend oder nur virtuell. Da kann man sich dann ja endlich mal mehr Zeit nehmen für die Personen in direkter Umgebung und für sich selbst.
    Tolle Idee von dir :)

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein niedliches System. Ich glaub das würde bei uns keine Verwendung finden, aber zu wissen, dass das jemand so händelt find ich mega niedlich :D

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs