4-Layers-Pinata-Double-Ombre-Cake zum ersten Geburtstag – 3 Modetorten in 1.

12. Juli 2014


Meine lieben Leser.

Ich hatte euch ja schon gezeigt, was ich für meinen Neffen zum ersten Geburtstag genäht habe, aber bei all dem Aufwand durfte natürlich auch ein ganz besonderer Geburtstagskuchen nicht fehlen. Also machte ich mich einen Tag vorher dran und machte meinem kleinen Schatz die schönste Geburtstagstorte, die ich bisher gebacken habe (finde ich).

Das Rezept habe ich euch hier schonmal verbloggt, allerdings mit anderen Farben und einer anderen Technik was das Frosting angeht. Dieses hier bestand aus Mascarpone, Kokosöl, Quark und Puderzucker. Zwischen den Lagen hatte ich Blaubeermarmelade verstrichen.

Aber ich will euch erstmal ein paar Bilder zeigen: 


Ich finde ja, dass man sich gerade bei Kindern mit dem Kuchen besondere Mühe geben sollte und daher habe ich mich für einen Pinata-Kuchen entschieden. Eine Pinata ist normalerweise ein Pappmaché-Tier, welches mit Süßigkeiten gefüllt und an einer Leine aufgehangen wird und die Kinder können dann darauf eindreschen und wenn sie treffen, purzeln die Süßigkeiten heraus. Ich fand für diesen Kuchen waren Smarties in der Mitte passend (nein, er kann sie noch nicht essen…aber ist doch egal!), die aus dem Kuchen purzelten, als er angeschnitten wurde.  

Die Lebensmittelfarbe die ich verwendet habe, war Wilton’sRoyalblue Gelfarbe.

Ich finde diese Geburtstagstorte wirklich schön und ich habe auch was den Geschmack betrifft nur gutes gehört.

Was ist bei euch an Geburtstagen angesagt? 
Aufwändige Torten oder immer der gleiche Kuchen?

Kommentare :

  1. Hallo Christina, das ist ja der Oberhammer, was du da gebacken hast. Ich habe noch nie von mit Süßigkeiten gefüllten Torten gehört, finde ich aber witzig. Unglaublich, was du für einen Aufwand für deinen Neffen betreibst. Da darf man ja gespannt sein, was du mal für deine eigenen Kinder zauberst.... Als meine Kinder noch klein waren, habe ich auch immer "was besonderes" gebacken, allerdings bei weitem nicht so aufwendig. Einmal war es ein Kuchen mit einem Clowngesicht, einmal ein Schmetterling (da wird der Kuchen einfach halbiert und dann umgekehrt auf eine Platte gesetzt). Wir haben mit viel Schnickschnak dekoriert (Smarties, Gummibärchen, Schoko-Stäbchen usw.) und einmal haben wir kleine Schoko Igelchen gebacken, die mit Mandelstiften zum Igel wurden. Mittlerweile gibt es meistens einen Kuchen mit Schoko-Sahne und einen mit Obst. Da ist für jeden was dabei!
    LG (wie immer sehr beeindruckt)
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Die Torte sieht so perfekt und cool aus, da hat sich sicherlich jemand riesig gefreut :)

    AntwortenLöschen
  3. Klasse!! Du hast Dir da wirklich viel Mühe gegeben mit tollem Ergebnis!

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs