Mjam, mjam, mjam: Veganes Marzipan-Blaubeer-Dessert

4. Mai 2014

Meine lieben Leser.

Dessert, Dessert, Dessert. Ich könnte jeden Tag eines essen, aber leider…Naja. Man muss ja ein wenig auf die Figur achten. Trotzdem machte ich diesen leckeren (und veganen) Nachtisch, als meine Mutter bei uns war. Wir waren alle begeistert und der wird bestimmt wieder gemacht. Er ist nicht so mächtig wie manch anderer und daher: Danke Campus Food, du schmeckst uns.

Zutaten (ca. 4 Portionen):

1 Marzipanbrot (ca. 175 g, milchfrei, mit dunkler Schokolade)
500 g Sojajoghurt
3 TL Agavendicksaft
4 Paranüsse
8 vegane Schokocookies
250 g Blaubeeren
Zubereitung: 
Vom Marzipanbrot 8 dünne Scheiben
abschneiden und beiseite legen
 Das restliche Marzipanbrot in Stücke hacken
und in einen Mixbecher geben.
Den Joghurt und den Agavendicksaft
hinzugeben und mit einem Stabmixer pürieren.
Die Paranüsse und die Schoko-Cookies grob zerhacken.
Die Schoko-Cookies, die Blaubeeren
und den Marzipanjoghurt in vier Dessertschalen
oder Gläser einschichten und mit
den Marzipanbrotscheiben garniert servieren.



Der Vegetarier/Sojaunverträgliche tauscht einfach die Sojaprodukte gegen Kuhmilchprodukte aus.

Noch ein Rezept aus Campus Food habe ich euch hier gepostet: Vegane Wirsingrouladen.


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs