Zwetschgemus mit einem Hauch Zimt und etwas Zartbitterschokolade

9. Oktober 2013


Meine lieben Leser.

Dieses Jahr hingen die Zwetschgenbäume im Garten seeehr voll und man wusste gar nicht, wie man sie alle verarbeiten sollte. Aber eines stand fest: Zwetschgenmus musste dieses Jahr auf jeden Fall gemacht werden. Meine ganze Familie ist verrückt danach, also stand das gar nicht zur Debatte. Und dieses Jahr gab's auch eine kleine Veränderung am Rezept; daher verrate ich euch nur zu gern unser neues Lieblingszwetschgenmusrezept! 

Lasst euch nicht von den runzeligen Zwetschgen im Bild untendrunter abschrecken; das muss so sein!

Zutaten:

5 Kilo entsteinte Zwetschgen
2 Kilo einfachen weißen Zucker
5 EL Apfelkuchengewürz
3 EL Zimt
1/2 Tafel Zartbitterschokolade

Zubereitung:

Erstmal müssen alle Zwetschgen gewaschen werden. 
Danach müsst ihr sie entsteinen und eventuell 
die mit Würmern drin aussortieren. 
Schichtet die Zwetschgen dann in einen großen Bräter, 
der aber in euren Backofen passt. 
Also jetzt immer eine Schicht Zwetschgen 
(mit der offenen Seite nach unten) 
und diese dann mit der Zucker/Gewürzmischung bestreuen. 
Dann wieder Zwetschgen, und so weiter. 
Schiebt den vollen Bräter dann in euren Backofen. 
Die erste Stunde backt ihr sie bei 150°C  
und die restlichen 4 Stunden bei 180 °C 
(Ja, das Mus muss 5 Stunden backen!). 
Nach den 5 Stunden nehmt ihr den Bräter vorsichtig 
aus dem Ofen und schöpft etwas vom Zwetschgenwasser ab, 
denn sonst wird euer Mus zu flüssig. 
Jetzt gebt ihr die Schokolade in Stücken hinzu und lasst sie schmelzen. 
Püriert dann alles gut durch und fügt nach eurem Gusto wieder etwas 
Zwetschgenwasser hinzu oder lasst es weg. 
Noch heiß in sterile Gläser füllen und 
gut verschlossen und dunkel lagern.

Mein absolut liebstes Zwetschgenmus - durch kein gekauftes der Welt zu ersetzen. 

Das auf einem Stück Rosinenstuten oder Hefezopf am Sonntagmorgen und der Tag kann überhaupt nicht mehr schiefgehn. ;-)

Ich bin gespannt, ob ihr es mal ausprobiert - berichtet mir auf jeden Fall davon!

1 Kommentar :

  1. Hallochen, so ähnlich ist mein Mus auch, nur mit Schoki kannte ich noch nicht und das werde ich unbedingt mal ausprobieren, danke fürs Rezept teilen
    lg helli

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs