Aus Kitchenfail mach "War was? Das ist Absicht!": Johannisbeer-Mohnkuchen aus der Lecker Bakery Vol. 4

18. Juli 2013


Meine lieben Leser!

Ich stand nicht wie alle anderen Blogger am Freitag als die neue Lecker Bakery erschien am Kiosk und hechelte der Ladenöffnungszeit entgegen. Ich hab´s schlicht und einfach erst dann mitbekommen, als auf allen Blogs schließlich kam "SIE IST WIEDER DA!!!". Und dann bin ich losgezogen und habe auch ein Exemplar ergattert... Leider bin ich dieses Mal nicht allzu angetan. Es sind viele hübsche Bilder drin, schöne Kuchen und allerlei anderes, aber so zum Nachbacken...Hm. Naja. 2 oder 3 Sachen sprechen mich an und vielleicht muss ich einfach noch ein paar Mal reingucken, aber nachbacktechnisch finde ich diese Ausgabe nicht ganz so schön. Aber warten wir die nächste ab - vielleichts trifft sie dann wieder eher meinen Geschmack. 

Auf den ersten Blick fand ich aber die "Oma backt"-Rubrik sehr charmant und der Mohn-Johannisbeerkuchen hat mich wirklich angezogen. Ich liiiebe Mohnkuchen und ich mag auch Johannisbeeren momentan sehr gern, also wars um mich geschehen. Sobald ich wieder Zeit zum Backen hatte (...Sonntag ist Backtag!), holte ich die Lecker Bakery aus ihrem Versteck und machte mich daran.

Ihr braucht:



Zutaten:
125 g Butter
200 g Mehl 
300 g rote Johannisbeeren
200 g Zucker
etw. Zitronenschale
1 Pr. Salz
2 Eier
1/2 Pk. Backpulver
125 g Mohn

 Zubereitung:
Und nun werden erstmal die Johannisbeeren gewaschen
und von den Stielen gerupft.
Butter und Zucker schaumig schlagen,
Eier nacheinander in sie Schüssel schlagen,
alle anderen Zutaten nach und nach hinzufügen.
Johannisbeeren nicht in den Teig geben - die kommen obendrauf!
 Teig in eine 24cm-Springform geben und glattstreichen.
Johannisbeeren darüber verteilen
und bei 190 °C ca. 55 Minuten backen.


Und dann, liebe Leser. Kommt das hier aus dem Ofen:

Matschig, eingefallen und unschön anzusehen. Danke. Ich habe genug.

Vollkommener Kitchenfail. Aber sowas von. Nach fast einer Stunde backen ist die Mitte klitschig, nass und überhaupt nicht durchgebacken. Und wieso? Ich habe keine Ahnung. Der Rand war in Ordnung, also löffelte ich den Klitsch heraus, gab den Kuchen auf eine hübsche Servierplatte und dekorierte mit Früchten wie ein Weltmeister. Immerhin ist es mir gelungen es so aussehen zu lassen, als sei es gewollt gewesen. Danke an all die lieben Beeren, die mir damit den Popo gerettet haben. Hah. Wäre doch gelacht, wenn ich nen Kuchen nicht schön kriegen würde. Das Ergebnis? Hier ist es:


Fail? Was für ein Fail?

Geschmeckt hat mein Mohnkranz dann trotzdem gut. Die Beeren haben ihm die richtige Mischung gegeben. 
Ich muss wirklich sagen, diese Lecker Bakery Vol. 4 wird mir immer unsymphatischer.

Und wie läufts bei euch so?


Kommentare :

  1. *hihihi* - ich musste wirklich lachen. Das hätte von mir sein können. Ehrlichgesagt konnte ich mich bei der Lecker Bakery diesmal auch noch zu nix aufraffen ... aber wer weiß - kommt vielleicht noch ;) ... was ich NICHT nachbacke, weiß ich jedenfalls jetzt *g*.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi - dafür sind meine Fail-Geschichten da. Ich bin kein Blogger, der nur die perfekten Sachen zeigt, manchmal geht halt was daneben! :-P

      Löschen
  2. Das hast du ja gut retten können :D Sieht wirklich lecker aus :) Liebe Grüße :)

    melody-of-beauty.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Nein, absolut kein Fail!!! Eine super Idee hattest du und die Torte ist so schön geworden :-))

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt schon, so viele super Rezepte sind nicht drin, aber den Kuchen, den ich gemacht habe war schon sehr lecker!!! Bis auf den Boden- der war doof!!!!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  5. Huhu, danke für deinen Bericht. Ich habe den versunkenen Erdbeerkuchen gemacht und was war nach über eine Stunde im Ofen das Ergebnis...Matsch in der Mitte^^
    Aber du hast den Kuchen perfekt gerettet, chapeau! Alles Liebe
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich werde wohl noch genau 1 Kuchen nachbacken (Pull-Apart-Cake der mich sehr an das Pull-Apart-Brot erinnert....................) und wenn der auch nix wird, ist die Ausgabe für mich wohl gestorben. -.-

      Löschen
  6. Ich glaube, ich bin der einizige Blogger, der diesen Zeitschriften nicht hinterher hechtet - einzig allein die Jamie Zeitschrift kaufe ich mir, aber das liegt daran, weil ich Jamie so toll finde :D
    Der Kuchen schaut trotz Unfall einfach klasse aus, ich hätte Dir das sofort abgekauft, dass der so gewollt ist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach einem anfänglichen "SO EIN SCHE*ß!"-Schrei, hatte ich mich auch wieder eingekriegt und auf Krisenbewältigungsmodus gestellt. Gott sei Dank hatte ich so viele Beeren da!

      Die Jamiezeitschrift habe ich auch, verpass aber immer, wann die rauskommt. Vielleicht sollte ich sie mal abbonieren...

      Löschen
  7. Wow, ich glaub ich wäre zu unkreativ gewesen um auf sowas zu kommen xD Hast du super hingekriegt :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe Mohnkuchen und ich liebe Johannisbeeren! Das Rezept habe ich auf einem anderen Blog schonmal gesehen und da sah es ganz trocken aus. Komisch, was?

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs