Kuchenklassiker: Fanta-Kuchen oder Schmandkuchen nach Muttis Rezept

29. Juni 2013


Meine lieben Leser.

Jeder hat doch einen Lieblingskuchen. Aber durch meine Backleidenschaft habe ich schon so viele Kuchen gebacken die ich wirklich wirklich liebe, dass es ziemlich hart ist, zu sagen, welcher mein Liebling ist. Aber ganz ehrlich? Die Kuchen, die meine Mutti früher gebacken hat, sind doch irgendwie die Besten, denn sie kamen von ihr und erinnern mich an meine Kindheit. Mutti ist halt doch die Beste! ;-)

Und daher teile ich jetzt mit euch, liebe Leser, das ultrageheime Fanta-Kuchenrezept meiner lieben Mutti. 
Könnt ihr euch glücklich schätzen, was? ;-)

Ihr braucht für den Teig (für 1 Backblech):

 4 Eier
2 Tassen Zucker 
1 Tasse neutrales Öl (Pflanzen- o. Sonnenblumenöl)
1 Tasse Fanta 
3 1/2 Tassen Mehl 
2 Tl Backpulver

Für die Creme:

4 B. Schlagsahne
4 Pk. Sahnesteif
Vanille 
1 EL Puderzucker 
4 B. Schmand

+ 1 groooße Dose Mandarinen
+ Zimt zum Bestäuben

Und los geht´s:

Da es ein Tassenrezept ist, sucht euch eine Tasse mittlerer Größe aus und messt alles damit aus!
Und noch ein Tipp: Nehmt echte Fanta. Ganz oder gar nicht!
Stellt einen Teig her und gebt ihn in ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Ich habe nur 1/2 des Rezepts genommen.
Backt den Boden ca. 30 Minuten bei 175 °C und lasst ihn komplett auskühlen.
Verteilt die gut abgetropften Mandarinen aus der Dose ordentlich auf dem Boden.
Jetzt nur noch die Sahne schlagen und den Schmand unterheben.
Verteilt die Creme auf dem Boden und legt dann z.B. Backpapierstreifen darauf (wenn ihr ein Muster machen wollt).
...Siebt den Zimt darüber...
...und hebt dann die Steifen vorsichtig einzeln ab.
Und schon habt ihr mal ein anderes Muster als sonst. :-)

Ich habe diesen Kuchen mit an die Arbeit genommen um meine lieben Arbeitskollegen mal wieder ein bisschen zu verwöhnen, daher gibt´s kein Bild, wie er aufgeschnitten aussieht.

Viel Spaß beim Nachbacken!


PS: Und hier noch ein keines "Behind the Scenes of a Bloggerlife":

Die unordentliche Seite abseits der Fotos. ;-)

Kommentare :

  1. Uii der Kuchen sieht super lecker aus :D Muss ich auch ausprobieren :) Ja Mutti´s Kuchen schmeckt eben einfach am besten :) Oder Kuchen von Oma :D Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Omas Kuchen <3 wobei meine Mom echt einen guten Rotweinkuchen mit Schoko und einen guten Sevenup-Kuchen gemacht hat. Die Kombi von Deinem Kuchen klingt richtig lecker, die fruchtig-süße Mandarine zusammen mit dem Zimt *mhhh*.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs