Mal was anderes: Pistazien-Kardamom-Gugelhupf

1. März 2013


Meine lieben Leser.
Heute kommt der Post etwas später als gewohnt - ich hatte mein Handy daheim vergessen. -.-

Ja - es hört sich nach einer interessanten Kombination an, aber er schmeckt so lecker und ist wirklich etwas ungewöhnlich. Und mein Freund war ziemlich begeistert von ihm.

Ihr braucht:

1/2 Tl gemahlenen Kardamom (Tipp: siehe erstes Bild)
25 g Pistazien, ungesalzen
200 g Butter/Margarine
200 g Mehl
2 Tl Natron
200 g Zucker
3 Eier
3 El Naturjoghurt
1 Zitrone
3 - 4 El Puderzucker


Kleiner Tipp: Kauft nicht unbedingt gemahlenen Kardamom - schält das Innere aus den Kapseln (gibts ziemlich günstig in jedem Asia- oder Türkenladen) und zermörsert es. Mehr Aroma und nicht noch ein Dippen, welches im Schrank rumsteht.

Gebt den Kardamom mit den Pistazien in einen Mixer und mixt alles ziemlich klein.

Schlagt die Butter mit dem Zucker schaumig...

Eier, Joghurt und den Saft 1/2 Zitrone hinzugeben...
Mehl & Pistazienmischung hinzu...
...und den Teig in eine gebutterte und gemehlte Gugelhupfform füllen. Back den Kuchen bei 180 °C ca. 60 Minuten. Garprobe nicht vergessen!

Wenn der Kuchen noch warm ist, dann mischt ihr den Saft der anderen Hälfte der Zitrone und ein paar EL Puderzucker (alles muss noch flüssig sein!) und gebt es über den Kuchen. Der Saft wird einsickern und den Gugelhupf sehr saftig machen!

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, könnt ihr ihn noch mit Puderzucker bestäuben und genießen.
Viel Spaß beim Nachbacken!

1 Kommentar :

  1. Du hast eine KitchenAid du Glückliche!! :D
    Das Rezept ist echt mal etwas anderes! Bin auf deine Rezepte gespannt, danke fürs Bescheid sagen :)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs