No-Buy-February: Rückblende & Ergebnis

28. Februar 2013


Meine lieben Leser.

Nichts kaufen einen Monat lang - ich bin gescheitert. Das gebe ich ganz ehrlich zu.

Die ersten 2 1/2 Wochen waren super, ich habe mich zurückgehalten und wollte auch einfach nichts für mich kaufen. Tja. Und dann brauchte ich eine neue Sporthose - für Yoga und meine Rückenschule hatte ich bisher nur eine gescheite Sporthose und das hat mich ziemlich genervt. Also bin ich mit meinem Freund letzte Woche Samstag in die Innenstadt gegangen und habe bei Kaufhof (der einzige Laden den ich hier kenne, der noch die Esprit-Sportsachen verkauft) nach Sportklamotten geguckt. Und leider habe ich auch etwas gefunden. Eine tolle Yogahose, hinten etwas höher als vorn, damit, wenn man sich nach vorne beugt, nicht jeder meinen Hintern bewundern kann. Und dann gab´s leider auch noch ein tolles T-Shirt mit einem tollen Spruch drauf (Always be brilliant and trust yourself) dem ich nicht wiederstehen konnte. Und leider leider leider haben die auch Schuhe... Also wurde ich auch bei einem Paar Ballerinas von Esprit schwach... Es war zum Mäusemelken. So lange hatte ich durchgehalten und nun konnte ich mich nicht mehr davon überzeugen, den Kram da zu lassen, da ich ihn ja brauchte...

Naja, ich musste mir eingestehen, dass ich meinen No-Buy-Monat nicht wirklich durchhalten konnte. Aber das ist auch gar nicht schlimm. Denn ich habe schließlich in den Wochen davor gemerkt, dass ich nicht alles sofort kaufen brauche, nur weil ich es sehe. Diese Dinge brauchte ich nun wirklich - Sportsachen müssen gescheit sein, und die Ballerinas waren auch kein Frustkauf, der nächste Frühling und Sommer kommt bestimmt und solche (Hautfarben!) wollte ich letztes Jahr schon haben, habe aber keine gescheiten gefunden. Ich habe also nicht irgendeinen Mist gekauft, sondern Sachen, die ich brauche. 

 Ich habe immer noch mehr Geld übrig als die Monate davor und werde das auch alles schön auf´s Sparbuch packen. Und ich werde mit dem Gefühl aus diesem Monat herausgehen, dass ich es zwar nicht ganz durchgehalten habe, aber zumindest nur Dinge gekauft habe, die ich brauche. 

Wie sieht´s bei euch aus?

Kommentare :

  1. Ich finde, die Challenge hast du trotzdem gut gemeistert! Immerhin hast du dir gut überlegt was du kaufen willst und eben auch gebraucht. Ist ja nicht so dass du 3 Hosen, 5 T-Shirts und unzählige Haar- oder Kosmetikprodukte gekauft hast ;-) Und dir ist auch noch Geld übriggeblieben, super :-))) Ich bin mir sicher, dass man sich auch in nächster Zeit etwas mehr bewusst wird, was man nun wirklich braucht oder man das Geld vielleicht doch sparen könnte, oder? :-) Wünsch dir ein tolles Wochenende!!! lg

    AntwortenLöschen
  2. Interessante Challenge.. ich glaube nicht, dass ich das schaffen würde ;)

    LG
    Cotton Candy Stories

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs