Selbstgemachte Majonnaise oder Aioli

17. November 2012

Liebe Leser!

Nichts geht einfacher als Majonnaise selbst zu machen. Und noch einfacher ist Aioli. Denn ihr gebt einfach noch eine Knoblauchzehe dazu. Fertig. Warum dann noch kaufen?

Ihr braucht:

2 Eigelb
etwas Salz
etwas Senf
Sonneblumenöl (Ich habe gemerkt, dass Majo Olivenöl nicht mag...)
etwas Limetten-  oder Zitronensaft
etwas Essig







Der erste Schritt ist der wichtigste:

Ihr nehmt die beiden Eigelbs, gebt sie in einen Messbecher, der relativ eng ist. Dann schlagt ihr das Eigelb ein bisschen schaumig und gebt eine Prise Salz & ca. 1/2 Tl Senf (das ist SEHR wichtig!) dazu und mix weiter, bis das Eigelb eine hellere Farbe annimmt.







Ihr gebt nun langsam das Sonneblumenöl dazu und schlag die Masse ständig weiter auf. Wird die Masse zu fest, gebt ihr den Zitronensaft hinzu. Immer nur ein bisschen nacheinander. 







Für Aioli: Knoblauchzehe mitpürieren.





Die Konsistenz ist vielleicht etwas flüssiger als die gekaufte, wenn ihr die Masse jedoch in den Kühlschrank stellt, wird sie fester.

Und bedenkt beim Probieren: DA IST KEIN ZUCKER DRIN! Natürlich schmeckt sie anders als gekaufte - nämlich besser!










Mein Rezept habe ich in einem uralten Kochbuch meiner Mutter gefunden. Das heißt noch "Die Führung der bürgerlichen und feinen Küche". Sehr lustig und sehr interessant, darin zu stöbern. Die Kategorie der Majonnaise heißt auch noch "kalte Tunken". xD


Und keine Angst, wenn es nicht sofort beim ersten Mal klappt. Manchmal sind die Eier nicht mehr ganz so frisch etc. Es muss nicht an euch liegen.

Versuchts! Ihr werdet es nicht bereuen.

Kommentare :

  1. Euer Blog ist grandios, schöne Bilder interessante Berichte, einfach suuper, weiter so :)
    Ich verleihe Euch einen Award für die tolle Arbeit!
    Hier der Link:
    http://blog.nostalgicnoire.de/?p=1428

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde diese Old School Kochbücher so super! Hab auch welche von meiner Mutter und auch von meiner Oma...mit Rezepten die in den 50ern das Nonplusultra der kulinarischen Genüsse waren *lach*. Aber da sind halt oft ganz einfache Standardrezepte drin, die heute kaum einer noch nutzt, wie eben Majo oder auch Eierstich.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs