Kräuter trocknen mal anders...

20. August 2012

Liebe Leser!

PUH - IST DAS HEIß. Aber gut, da bin ich halt tyisch deutsch: Es gibt immer was zu meckern. Nunja, sehen wir es von der positiven Seite. So kann ich in der kühlen Wohnung sitzen und Blogposts schreiben. Draußen würde mir warscheinlich mein Laptop verschmirgeln.

Ich bin wohlbehalten aber mit Blutergüssen wieder gelandet, mein Tandemmaster war sehr nett und der Sprung hat wirklich Spaß gemacht. Ich tippe das mal in einer stillen Stunde nächste Woche zusammen. Meine Familie hat auch fleißig Fotos gemacht, also kann ich euch auch ein bisschen was bildlich darstellen.

Aber jetzt erstmal zu einem anderen Thema. Bei dem schönen Sonnenschein momentan muss man einfach an den Winter denken, nicht wahr? Hä, werdet ihr jetzt sagen: "Winter???" Jupp. Denn ich mache meinen eigenen Tee! 

Dieses Wetter ist perfekt um Kräuter, Chillies & Co zu trocknen.

Da ich liebendgern Pfefferminztee trinke (der im Sommer, abgekühlt und mit ein bisschen Zitrone drin besser kühlt als jedes Eis!), fange ich schon früh an und päppel mir erstmal eine Minzpflanze ausm Supermarkt. 

Diese kleinen armen Dinger sind meist sehr sehr schnell gezüchtet und gehen normalerweise sofort ein. 
Da ich sie aber mit viel Dünger sofort in gute Erde pflanze, gelingt es mir meistens, dass sie doch noch groß und stark werden. Am Samstag habe ich wieder eine "adoptiert".                           --------------------------->
Ich werde in ein paar Wochen, wenn ich dran denke, nochmal ein Foto machen. Mal sehen, obs was wird.




Hier links ist mein Korb, frisch abgeerntet. Die Minzpflanze ist fast nicht mehr zu sehen, rechts daneben ist mein Salbei. Auch sehr gestutzt.







Nun kam also die Frage auf, wie hänge ich die Kräuter so auf, dass die auch gut trocknen und nicht schimmeln?

Mein Vater kam auf diese glorreiche Idee:

Einfach Ikea-Kleinteilaufhänger etwas zweckentfremden. Sehr sehr praktisch. Gerade wenn sich Regen ankündigt, kann man die Dinger mir nichts dir nichts unter unseren überdachten Freisitz hängen und da im Trocknen langsam weitertrocknen lassen. Aber bei diesem Kaiserwetter kann man ja nicht anders, als sie rauszuhängen. Die hängen btw an unserer Wäschespinne...



Vielleicht hat der eine oder andere ja bisher noch auf eine Idee zum Kräutertrocknen auf kleinem Raum gewartet. Dann ist das hier vielleicht eine Anregung. Schließlich könnte man die Dinger auch auf einem Balkon aufhängen, oder? :-P

Den fertigen Tee bewahre ich in einer großen Teedose von Teegschwendner auf. Der auf dem Bild ist die Ernte von letztem Jahr. Der Tee ist dann also locker über 1 Jahr haltbar (wenn er trocken und dunkel gelagert wird). Ich kann auch keinerlei Veränderungen im Geschmack feststellen und geschimmelt ist er noch nie (und da achte ich bei allem seeeeehr penibel drauf).


Und als Abschluss zeige ich euch nocheinmal mein, wie ich es so schön nenne, Rucoladurcheinander:


Die langen Stiele sind Sonnenblumen, die größeren Blätter sind Rucola (erntereif) und die klitzekleinen, das ist Feldsalat (der braucht noch ein bisschen Zeit).

Habt einen schönen heißen Tag! 


1 Kommentar :

  1. I was recommended this web site by my cousin. I am not
    sure whether this post is written by him as nobody else know such
    detailed about my problem. You're incredible! Thanks!
    my site - source

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für mich wie ein besonders schönes Dessert, also:

♥ Danke für jedes liebe Wort ♥

PS: Negative anonyme Kommentare werden kommentarlos gelöscht.

Made With Love By The Dutch Lady Designs